Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Verbotene Frucht

4,3 von 5 Sternen
Seit so vielen Jahren schon kennen wir uns, wir sind Freunde, sehr gute Freunde, es gibt, glaube ich, nichts was du nicht von mir weißt.

Bis vor Kurzem habe ich in dir nicht den Mann gesehn, der du bist.
Ein prachtvoller, sinnlicher,erregender Mann, der eine ungeheure Stärke und Dominanz ausstrahlt, dabei bist du aufmerksam, mitfühlend und kein bisschen arrogant.

Nun, da ich endlich Sehend bin, möchte ich mit dir die Höhen der Lust erklimmen und hoffe das wir unsere Freundschaft trotz aller Leidenschaft erhalten können.

Ich träume davon dich zu verführen, jedes Detail spielt sich in meiner Fantasie ab und ich möchte dir eine Kostprobe geben, in dem ich dir meinen Traum aufschreibe.

Eines Morgens, ich bin gerade unter der Dusche gestanden, als du zielsicher deinen Wagen unsere Kiesauffahrt heraufsteuerst, du möchtest eigentlich zu meinem Mann, weil ihr an einem gemeinsamen Projekt arbeitet, aber ich bin ja ganz alleine zu Hause und ich will dich schon so lange.
Das ist meine, unsere Chance. Wir sollten sie nutzen. Nur in ein Duschtuch gewickelt öffne ich dir die Tür und bitte dich herein. Ganz beiläufig frage ich dich ob du Lust auf einen Kaffee hast, ich lächle dich an, etwas frivol aber unverbindlich und du lächelst einfach zurück.
"Nein, Lust auf Kaffee habe ich nicht " antwortest du "Ist dir nicht kalt" fragst du "nur so mit dem Handtuch?"
Zur Antwort lasse ich das Tuch von meinem Körper gleiten und stehe nun einfach nackt vor dir, es ist mir einen Augenblick lang peinlich und ich habe Angst das dir nicht gefallen könnte was du siehst, denn welche Frau ist schon perekt?
"Wow,wie scharf ist das denn, Ich glaube bevor du dich erkältest werde ich dir ein wenig einheizen müssen"Deine Worte sind Balsam für mich, weiß ich doch das es kein Fehler war dich herein zu bitten.
Ich kann sehn wie sich schon eine beachtliche Beule unter deiner Jeans abzeichnet und möchte das was sich dort verbirgt gerne befreien, also gehe ich einen Schritt auf dich zu, strecke eine Hand nach deinem Schritt aus und du hällst sie einfach fest.
"Bist du sicher, das du das wirklich willst?"
"Ja, ganz sicher"
" Dann spielen wir nach meinen Regeln Luder" deine Worte verursachen eine Gänsehaut auf meinem Körper, meine Nippel werden fest und ich bin augenblicklich feucht.
"Auf die Knie, Hände auf den Rücken und schau mich an"
Ich befolge deinen Befehl und schaue kniend mit großen Augen auf dich und dein dominanter Blick, das ist genau das was ich brauche,
Du öffnest deine Hose und befreist deinen halbsteifen Penis aus seinem Gefängnis, willig mache ich den Mund auf, schließlich weiß ich was du von mir erwartest.
Ich nehme deinen Schwanz zwischen meine vollen Lippen, was gar nicht so einfach ist, da du noch nicht ganz hart bist, aber meine Hände lasse ich brav auf dem Rücken. Ich sauge dein Prachtstück tief in meine Mundhöhle, lasse meine Zunge um die Eichel lecken und gebe mir Mühe Ihn nicht zu verlieren. Er wird größer und fester, meine Bemühungen zeigen Erfolg, bald ist Er so groß das ich Ihn kaum noch aufnehmen kann ohne zu würgen. Doch du bist so am genießen, das dir nicht auffällt welche Anstrengung dieser Blow Job für mich ist, stattdessen fasst du meinen Kopf und stößt tief in meinen Rachen, ich kann den Reflex mich zurück zu ziehn nicht verhindern, was mir einen ziemlichen Hieb auf meine Kehrseite einbringt." So nicht, meine Regeln, oder kein Sex" sagst du mir heiserer Stimme.
Ich will Sex mit dir und da ist mir alles recht um das zu bekommen, also bin ich brav und lasse deinen riesen Schwanz tief in meinen Mund. Er ist ganz schlüpfrig durch meinen Speichel,beginnt schon leicht zu zucken und ich habe Sorge das du dich in meinem Mund entlädst und alles vorbei ist .Ich schmecke bereits die ersten salzigen Tropfen deiner Lust und blase deinen Prügel als ob mein Leben davon abhänge.Immer fester werden deine Stöße, dein rauhes Stöhnen spornt mich an weiter zu machen, mit einem festen Griff drückst du meinen Kopf noch näher an dein Gemächt und dann ******* du mir deine Sahne tief in den Rachen . Ich schlucke jeden köstlichen Tropfen und bin irgendwie sauer das ich nicht zu "Zug" gekommen bin.
Du läst mich los und bittest mich ganz nüchtern um einen starken Kaffee, was meinen Unmut wachsen lässt. Schließlich brodelt heiße Lust in mir, meine Schamlippen sind geschwollen und ich bin tropfnass, aber es geht ja nach deinen Regeln und ich bin zu brav um mich laut zu beschweren.
Zu Kaffee kochen will ich mir was anziehn, meine Nacktheit ist mir plötzlich peinlich, also wende ich mich ab um ins Schlafzimmer zu gehn.
"Wo wilst du denn hin?"fragst du "Na mich ankleiden"
"Wozu brauchst du Kleidung solange ich da bin?" deine Aussage verwirrt mich
"Du hattest doch gerade einen schönen Abgang und ich dachte ..."stottere ich
"Wir sind noch nicht fertig miteinander und wenn ich will das du dich anziehst werde ich es schon sagen."Deine klaren Worte sind wie Strom und lassen mich zittern.
Gut dann mache ich mich eben nackt an die Zubereitung des braunen Heißgetränks, um die Filter zu erreichen bücke ich mich vor dem Küchenschrank, ich recke dir mein Hintereteil so verführerisch es geht entgegen, das gefällt dir, denn augenblicklich stehst du hinter mir und greifst meine vollen Backen. Ich stöhne unter deiner Berührung, die so besitzergreifend ist wie die Worte die du mir ins Ohr flüsterst. "So ein herrlicher Arsch, wie geschaffen dafür einem Mann Vergnügen zu schenken."
Oh Gott schießt es durch meinen Kopf, er will meinen Hintern ..., doch um diesen Mann endlich zu fühlen ist mit alles recht.
Zum Kaffeekochen komme ich erstmal nicht, denn du ziehst mich hinter dir her ins Wohnzimmer, bettest mich rücklinks auf die Couch, Spreizt meine Schenkel und betrachtest seelenruhig meine hungrige Muschi. Dein gieriger Blick läßt mir kaum Luft zum Atmen, ich bin nur noch Lust und Verlangen, du mußt nichts sagen, deine Augen sprechen lautlos deine Wünsche aus.
Du senkst deinen Oberkörper und bedeckst meine Scham mit zarten Küssen, deine großen Hände drücken meine Beine noch mehr auseinander um mich weiter für dich zu öffnen. Endlich kommt deine Zunge zum Einsatz, mit festen Strichen leckst du meine Schamlippen, dringst damit in meine Vagina ein und labst dich an meinem süßen Nektar, du berührst wie zufällig meine Perle und ich kann mir ein lautes lustvolles Stöhnen nicht verkneifen. Ich glühe und bin kurz vorm Höhepunkt,doch den willst du mir erst geben wenn du wieder soweit bist.
Du bittest mich auf die Knie,meinen Po schön in deine Richtung gehoben und dann widmet sich deine geschickte Zunge meinem Hintertürchen. Fest drückst du deine Zunge gegen meine enge Rosette, zwischendurch schleckst du meine ***** und reibst kurz am Kitzler, ich werde fast ohnmächtig vor Lust. Dann will dein Schwanz nicht länger zu sehn, du positionierst ihn an meinem Anus und dringst mit einem langsamen aber festen Stoß zu Gänze in mich ein. Der stechende Schmerz verursacht kurz eine Woge der Übelkeit , du merkst es und deine Hand ist wie zur Beruhigung gleich an meiner Perle um mich mit Lust abzulenken.
Es funktioniert, ich öffne mich bereitwillig und dränge mich deinem Megaschwanz entgegen, das ist das Signal für dich, mich fest und zügellos in den Arsch zu ****en. Deine Hoden klatschen am meine geschwollenen, nassen Schamlippen und deine Hand reibt unaufhörlich meine Perle, ich , wir sind nur noch Sex, Lust und Genuss.
Ich fühle wie sich mein Orgasmus seinen Weg durch meinen Körper bahnt und Schweiß rinnt mir aus jeder Pore, meine Nippel stellen sich auf, trotz Hitze überzieht mich eine Gänsehaut und als du deinen heißen Samen in meinen engen Darmkanal pumpst kann ich nur noch unkontrolliert schrein.
Du brichst erschöpft über mir zusammen und deine Last raubt mir den Platz zum Atmen, aber wer braucht schon Sauerstoff nach so einem genialen ****?
Anschließend gibt es doch noch Kaffee und dein offenes Lächeln gibt mir die Gewissheit das wir immer noch gute Freunde sind.
  • Geschrieben von Mone
  • Veröffentlicht am 31.07.2015
  • Gelesen: 32184 mal

Anmerkungen vom Autor

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann ...

Viel Spaß bei der Märchenstunde

Kommentare

  • Kleinerwilder0111.02.2014 17:37

    tolles Märchen hihi

  • Trisham11.02.2014 20:03

    Liebe Mone...

    eine schöne und gut nachvollziehbare Geschichte. ;-)

    lg Trisham

  • Mone12.02.2014 06:28

    Vielen Dank an euch alle!

  • der Mann (nicht registriert) 12.02.2014 10:05

    liebe Mone ein schöner Traum, doch verbotene Früchte hängen immer hoch und man muss sich dafür strecken, oder?
    Hast du wieder fein geträumt ..... und super aufgeschrieben.
    Mann würde täglich Kaffee genissen, wenn der Tropfen der Lust die Milch ist und du der Zucker bist. Gelesen und Lust bekommen.

  • doreen12.02.2014 17:28

    schöne Geschichte

    LG
    Doreen

  • Mone12.02.2014 18:01

    Hallo Mann,
    Milch, der Tropfen der Lust? Das macht eine wohlige Gänsehaut.
    Danke.

  • Mone12.02.2014 18:02

    Vielen Dank Doreen!

  • Tigerbobby (nicht registriert) 12.02.2014 19:02

    liebe Mone, auch ich würde gerne mit Dir Kaffee trinken, meine Milch wäre Dir gewiss

  • nightrider16.02.2014 09:58

    Profilbild von nightrider

    Schöne Geschichte, die du uns wieder voegestellt hast. Der Spannungsbogen zieht sich über den gesamten Text, vorzügliche Wortwahl. Nur erscheint mir die Geschichte etwas kurz, ein wenig mehr Körper wäre an gebracht gewesen. Daher heute nur ein Vierer.

  • Mone16.02.2014 16:56

    Mehr Körper, du hast recht, das nächste Mal denk ich an deine Worte.
    Danke.

  • Okefenokee17.02.2014 14:34

    Hi Mone

    Kann mich dem Rider anschliessen, wegen dem seltenheitswert deiner Geschichten geb ich dir aber fünf Sterne, weil Raritäten immer etwas wertvoller sind ;-)

    Grüße :-)
    Okefenokee

  • Herjemine16.04.2014 09:16

    Profilbild von Herjemine

    Ein Märchen ......aber was für ein frivoles !!! Verbotene Früchte schmecken immer noch am salzigsten .....
    Nightrider hat recht ....du schreibst soooooooo gut .....es wäre wirklich schön dich länger zu lesen ......als Ansporn fünf Sterne und penatencreme fürs Hintertürchen ;-)

  • Mone17.04.2014 12:43

    Penatencreme, na Klasse, da wirds ja erst recht schmerzhaft, ist zuviel Zink drin und ja, ich weiß das die Geschichte etwas kurz ist, aber sind wir nicht im Kurzgeschichtenportal?
    Nee, ich gebe mir andermal mehr Mühe,versprochen.

    Liebe Grüße und aufregende Ostern wünscht
    Mone

  • Herjemine17.04.2014 13:04

    Profilbild von Herjemine

    Kurz oder lang ....daaasss ist Ansichtssache ;-) Ich meine ja nur ...es würde mich erfreuen dich länger lesen zu dürfen ....oder kurz gesagt .....du schreiben heiß !!!

    Liebe grüße zurück ....und in einem Erotikportal weiß wohl ein jeder, wo die Eier versteckt sind .....also, Frohe Ostähhrn ;-)

  • Mone18.04.2014 17:37

    Du bist wirklich ein interessanter Dialogpartner mit einem netten Dialekt (norddeutsch?)
    und klar weiß jeder wo die Eier hängen , am Kirschbaum....

    PS. Ich lese deine Geschichten auch verdammt gerne, die sind auch heiß.

  • Herjemine20.04.2014 12:42

    Profilbild von Herjemine

    Voll Norddeutsch .....zwischen den Meeren natürlich ...wo sonst :-D
    Laut EU Richtlinien dürfen selbst Eier am Kirschbaum hängen ...aber nur rote :-D

  • Mone20.04.2014 15:00

    In Sachsen hebeln wir die EU- Verordnung (rote Eier) gerne mal aus und treiben es bunt ....

  • MichaL09.06.2014 01:02

    Profilbild von MichaL

    Nee, Penatencreme fürs Hintertürchen geht wirklich gar nicht! Dann schon eher kaltgepreßtes Olivenöl heiß hineingepreßt! ;-)

    Warum nur komme ich erst jetzt dazu, diese heiße Geschichte von Dir zu lesen, wo Du sie doch schon im Februar veröffentlicht hast?

    Die zahlreichen positiven Kommentare zu Deinen tollen Storys machen mich ganz schön neidisch, sind aber voll gerechtfertigt!

  • Mone09.06.2014 08:16

    Nur kein Neid, das wäre blöd, ich bin jedesmal erstaunt und überrascht,das es überhaupt Menschen gibt die meine Geschichten freiwillig lesen und auch noch für Gut befinden.
    Jedenfalls freue ich mich riesig über dein "Lebenszeichen" und hoffe das du die anderen Geschichten dazwischen auch noch finden kannst.

  • Mone06.11.2014 17:34

    Ob man mehr vom Leben hat weiß ich nicht so genau, weil eben doch ein Nachgeschmack bleibt, es ist wohl eher das Verbotene was reizt und ja, ich habe schon genascht...

  • miathebest16.01.2015 22:07

    Hey Märchenfee,

    nicht nur Eva befindet sich im Paradies bei dieser Geschichte..
    Tausend Dank!

  • Mone24.01.2015 09:21

    Danke für dein Lob Mia.

  • Bemine31.07.2015 15:23

    Liebe Mone,

    Nun war ich schon ne ganze Weile nicht mehr online, und wie ich sehe habe ich einiges verpasst.
    Deine Geschichte ist, so wie alle anderen von dir auch, der pure Genuss. Schön, knackig, auf den Punkt. :-)

    Sei gegrüßt,
    Bemine

  • Mone31.07.2015 21:36

    Danke Benime, dabei wurde ich heute vom gestrengen Zensor aufgefordert die Geschichte im Sinne des Jugendschutzes zu entschärfen, ich habe sie einfach so wieder veröffendlicht, weil ich nichts Anstößiges finden konnte, mal schaun wie lange die "Verbotene Frucht" noch zu lesen ist.

    Liebe Grüße
    Mone

  • Thibeau (nicht registriert) 06.08.2015 08:07

    Klasse geschrieben. Sehr prickelnd und erotisch.
    Gleich beim ersten Mal anal, wie geil. Auch ich hätte gerne noch mehr gelesen und bin der Meinung, dass ihr beide längst noch nicht fertig seid. Eine Fortsetzung nach der Kaffeepause wäre wünschenswert.

  • Mone08.08.2015 08:18

    naja, es gibt ja so was wie ne Fortsetzung... "Männerfreundschaft" und "Pure Lust"

  • daxre230924.08.2015 12:47

    Profilbild von daxre2309

    Hallo Mone,
    wow sehr schön geschrieben! 5 Sterne dafür!
    Ich lese deine Geschichten sehr gerne! Mach weiter so!
    Gruß
    Dieter

  • Mone26.08.2015 06:49

    Vielen Dank für dein Lob und die Sterne... mir fehlt gerade die Zeit und die Inspiration zum Schreiben, außerdem wird es ja durch die Zensur nicht einfacher heiße Geschichten zu schreiben.
    LG Mone

  • ChrisHH14.09.2015 21:15

    Oh Mone, ich liebe deine Geschichten!
    Sie sind märchenhaft gut!
    Wieder fünf Sterne!

  • ChrisHH14.09.2015 21:19

    Auch ich bin nicht mehr so oft hier. Die Zensur hat mir ziemlich die Lust genommen.
    Andererseits ... wegen deiner Geschichten lohnt es sich dennoch ...
    Selbst in der entschärften Fassung sind sie traumhaft.

    ... und ich bin ja auch ein Träumer, der gerne fantastische Märchen schreibt und sich dadurch Lust bereitet, die er zuhause lebt ...

    Machen wir also weiter!
    Liebe Grüße!
    Chris

  • Mone15.09.2015 06:45

    Hey, ich freu mich so von dir zu lesen und ich würde liebend gerne ne neue heiße Geschichte aufschreiben, doch mir fehlt die Inspiration, ich bin momentan so mit anderen Dingen beschäfftigt, das die schönste Nebensache der Welt fast zu kurz kommt, aber natürlich gehe ich hier im Portal nicht verloren....
    Herzliche Grüße Mone

  • ChrisHH15.09.2015 17:32

    Ich hoffe doch sehr, liebe Mone, dass du uns nicht verloren gehst!!!
    Vielleicht bieten dir meine neuen Geschichten etwas Ablenkung von den anderen wichtigen Dingen, die dich so beschäftigen ;-)

    ... oder vielleicht inspirieren sie dich sogar!!!

    Ich freue mich, von dir wieder zu hören,
    und sende dir liebe Grüße.
    Chris

  • Mone16.09.2015 07:01

    vielen Dank, du rettest gerade meinen Tag....

  • ChrisHH 16.09.2015 21:59

    So schlimm?

  • ChrisHH16.09.2015 22:00

    Alles Gute und liebe Grüße!
    Chris

  • Mone17.09.2015 08:20

    Naja, schlimm, irgendwie schon, aber es gibt solche Phasen damit muss man leben und darf sich nicht unterkriegen lassen.
    Ich bin im Grunde total optimistisch, ich warte das mich endlich die Muse wieder küsst und meine Fantasie anregt für neue abenteuerliche, heiße Geschichten.
    Ich werde mir später deine neuen Geschichten zu Gemüte führen und dann geht es mir bestimmt sofort wieder besser.
    GGLG Mone

  • ChrisHH17.09.2015 22:00

    Das wünsche ich Dir von Herzen!
    :-)

  • jack7921.09.2015 03:42

    Liebe Mone...

    Eine sehr schöne Geschichte und ganz nach meinen Vorlieben! Und verboten ist immer sehr aufregend und spannend... Mach bitte weiter so egal ob kurze oder lange Geschichte....

  • Mone21.09.2015 08:09

    Ich geb mir Mühe und vielen Dank für deinen Kommentar.
    LG

  • jack7923.09.2015 22:13

    Sehr gern :-)

  • alex-cac04.02.2018 19:31

    Hallo Mone
    hab endlich Deine zauberhaften Phantasien entdeckt und kann in meinem Kopfkino erregendes genießen.
    Dankeschön und liebe Grüße

  • Mone05.02.2018 16:53

    :-) schön und vielen Dank

  • Mone28.09.2019 07:14

    Du machst mich ganz verlegen....... und ob du es glaubst oder nicht, ich lese meine eigenen Geschichten auch ab und zu und naja, ich find sie noch immer ganz gut.
    Ich hoffe das klingt nicht überheblich .

  • Mone28.09.2019 07:14

    Du machst mich ganz verlegen....... und ob du es glaubst oder nicht, ich lese meine eigenen Geschichten auch ab und zu und naja, ich find sie noch immer ganz gut.
    Ich hoffe das klingt nicht überheblich .

  • Mone28.09.2019 08:43

    Ich bin schon eine ganze Weile hier im Geschichtenportal "unterwegs" und es gibt immer mal Autoren die einem sehr sympatisch sind, du gehörst zweifellos dazu, es ist mir ein Vergnügen mit dir zu kommunizieren.
    Schönes Wochenende, bei mir ruft jetzt erstmal die Arbeit....

    Mone ( ohne rot zu werden)

  • RudiRabe13.02.2020 09:02

    Auch hier wieder - Geschichte gut verpackt und schön beschrieben. Klasse gefällt mir.

Schreiben Sie einen Kommentar

0.335