Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Liebster

4,2 von 5 Sternen
Wenn ich an dich denke überzieht sich mein Körper mit einer wohligen Gänsehaut, heiße Lust umfängt mich und meine Gedanken kreisen um sündige Spiele der Lust.

In der letzten Zeit ist Sex etwas auf der Strecke geblieben, alles war wichtiger als ausgiebige Spiele der Leidenschaft, bis, ja bis du dich wieder zu mir gewendet hast......
Ich schließe meine Augen und fühle deine Hände auf meiner seidigen Haut, ich fühle dein Begehren und deinen heißen Atem.
Du näherst dich von hinten, beißt mich zärtlich ins Ohrläppchen, küsse meinen Hals und deine Hände tasten nach meinen vollen Brüsten. Du öffnest die Knöpfe meiner Bluse, holst meine zwei Wonnekugeln aus ihrem „Gefängnis“und streichelst erst sanft, dann fordernd meine schon harten Knospen. Diese Behandlung sendet Blitze in meine Mitte und ich rutsche unruhig auf meinem
Stuhl hin und her , ich fühle wie meine Venus erwacht und feucht wird für dich.
Endlich drehst du mich um und ich kann die dicke Beule in deiner hautengen Lederhose sehn, mit der Hand darüber streichen und dir ein lustvolles Stöhnen entlocken.

Du bittest mich vor dir nieder zu knien, was ich voller Vorfreude auf deinen riesigen Phallus gern tue, ich lecke mir gierig die vollen Lippen, schlecke über das glatte Leder deiner Hose, mit einer Hand massiere ich deine Hoden durch den festen Stoff, ich will ihn endlich haben, doch du genießt die Berührung und kostest meine Sehnsucht noch etwas aus.
Endlich nimmst du mein Kinn in eine Hand und öffnest mit der anderen deine Hose, Er ist so mächtig angeschwollen das du ihm heraushelfen musst. Mein Blick wird ganz glasig bei diesem wundervollen Anblick, du packst mein Haar und drückst meinen Mund an deinen Riesen, zu gerne öffne ich meine Lippen für diesen Prachtkerl.

Es unbeschreibliches Gefühl wenn deine Eichel meine Lippen passiert und du Einlass bis tief in meinen Rachen forderst, ich schlecke, knabbere und sauge als ob es kein Morgen gäbe und bin ganz heiß auf deine Sahne , die du mir bald zum Geschenk machen wirst.
Deine Stöße werden fester und der Druck deiner Hand auch, ich habe nicht viel Spielraum um dir Genuss zu verschaffen. Derweil ist mein Slip von meiner eigenen Lust durchtränkt, meine Venus pocht und da endlich gibst du mir das wertvollste was du mir geben kannst, deine Crem de la Crem.

Dein bestes Stück zuckt noch ein wenig und ich sauge den letzten köstlichen Tropfen aus dir heraus , du lächelst mich zufrieden an als du den müden Krieger wieder verpackst und ich weiß das wir gleich weiter spielen .

Du führst mich in unseren „Hobbyraum“, du hast etwas Neues angeschafft, ein schmaler Tisch aus Edelstahl, kalt, glatt und mit vier Ösen an den Ecken, durch die Ösen hast du Lederbänder gefädelt und ich ahne was du mit mir vorhast.

„Wenn ich wiederkomme will ich das du nackt auf dem Tisch liegst „ sagst du und verlässt den Raum.

Gerne erfülle ich dir deine Bitte....die eigentlich ein Befehl ist. Der Stahl ist eiskalt, aber meine Lust ist größer als das Unbehagen wegen der Kälte.
Kurze Zeit später bist du wieder da, du bindest meine Arme und Beine mit den Lederbändern am Tisch fest , dann bedeckst du noch meine Augen und ich bin dir ganz und gar ausgeliefert.

Du trägst jetzt Handschuhe, ich kann es fühlen als du meine unteren Lippen teilst und einen Finger in mich einführst, meine Schnecke schmatzt förmlich vor Nässe und ich hebe dir, soweit es durch die Fessel möglich ist, mein Becken entgegen. Ja es gefällt mir was du mit mir machst,
du kannst es sehen und hören.

Du entfernst dich von mir und plötzlich fühle ich etwas Heißes was auf meine kühle Haut tropft, erst auf mein Dekolletee, auf meine Brüste, die erigierten Nippel, du ziehst eine Spur bis zu meiner weit gespreizten Mitte und als mich ein glühender Wachstropfen genau dort trifft, bricht der gewaltigste Höhepunkt über mich herein den ich jemals erlebt habe.
Du wartest nicht bis ich mich etwas beruhigt habe und dringst mit einem festen Stoß in mich ein, mit regelmäßigen Stößen nimmst du mich und ich fühle mich so unendlich begeht und geliebt.
Du ergießt dich ein weiteres Mal , dann bindest du mich los, küsst mich voller Liebe und bringst mich zu Bett .

Bis Bald mein Liebster




  • Geschrieben von Mone
  • Veröffentlicht am 10.11.2016
  • Gelesen: 12807 mal

Kommentare

  • Mone10.11.2016 16:47

    Vielen Dank Doreen. :-)

  • doreen10.11.2016 17:05

    Sehr gerne Mone.

  • doreen10.11.2016 17:27

    Ich hätte dir gerne mehr als die 5 Sterne für deine Geschichte gegeben - mir fehlen einfach die passenden Worte

  • MichaL12.11.2016 10:08

    Profilbild von MichaL

    Mone, Du schaffst es immer wieder, bei mir den Fünf-Sterne-Reflex auszulösen! Heiße Geschichte, wenngleich ich nicht glaube, dass sich meine Liebste von mir heißes Wachs auf die eine oder andere Stelle tropfen lassen würde... ;-)

  • Mone12.11.2016 12:52

    Gut das deine Reflexe noch funktionieren :-) Danke sehr.

    Na und heißes Wachs.....eine Form der süßen Folter, wie so viele Spiele im SM Bereich.

  • Alex_Montvalier19.11.2016 11:21

    Profilbild von Alex_Montvalier

    Sehr aufregend geschrieben. Da bin ich schon gespannt auf weitere Geschichten.

  • Mone20.11.2016 09:37

    Oh da gibt es schon einige... viel Spass beim Lesen und Danke für deinen Kommentar.

  • Mone24.11.2016 09:12

    Hey Indianer, danke für das Herzchen und noch mehr danke für dein Lebenszeichen.
    Herzliche Grüße Mone

  • MichaL24.11.2016 15:57

    Profilbild von MichaL

    Nanu, der fünfte Stern fehlt in der Voranzeige. Das kann doch wohl nur ein technischer Fehler sein! Dafür bekommst Du von mir ein kleines Herzlein und das nimmt Dir keiner mehr!

  • Mone25.11.2016 08:59

    Du bist süß ;-) Danke

  • Okefenokee25.11.2016 21:46

    ;-) Gerne :-)

  • ChrisHH04.03.2017 16:21

    Ohh, ist das wundervoll!
    Perfektes Kopfkino!
    Danke, liebe Mone!

  • Mone06.03.2017 16:41

    Sehr gerne :-) vielen Dank

  • MichaL 02.08.2017 23:54

    Profilbild von MichaL

    Mone? Ich hab' schon so lange nichts mehr von Dir gehört/gelesen! Ich hoffe, es geht Dir gut und Du genießt den Sommer! Nachdem ich jetzt endlich Teil 11 meiner Schwarzwald-Geschichte hochgeladen habe, bist Du eigentlich wieder dran... ;-)

  • Mone09.08.2017 21:10

    Es geht mir prächtig, Danke der Nachfrage, nur leider wurde ich lange nicht von meiner Muse geküsst
    Aber vielleicht....

  • MichaL10.08.2017 00:21

    Profilbild von MichaL

    Viel wichtiger ist ja auch, dass Du regelmäßig von Deinem Mann geküßt wirst... ;-)

  • Mone10.08.2017 13:45

    ich kann nicht klagen....das klappt auch nach 30 Jahren :-)
    Ich werde mir jetzt erstmal deine Schwarzwaldgeschichte gönnen und bin sicher das sie mir viel Freude bereitet

  • HannaMaurer29.08.2017 14:11

    Profilbild von HannaMaurer

    Hallo Mona, kein Wunder, dass MichaL Dich als eine seiner Lieblingsautorinnen benennt. Fünf Sterne auch von mir. Du solltest unbedingt wieder schreiben. Auch ich habe mich dazu durchgerungen, jetzt wieder eine Geschichte einzustellen, nachdem ich über die Löschung so vieler meiner Geschichten durch Orion verärgert war. Ich hoffe sie gefällt Dir.

  • gerhardbebst2 (nicht registriert) 24.09.2017 09:52

    Hallo Mona,
    vielen Dank für die Geschichte.
    Wunderbar ge - und beschrieben.
    Weiter so.
    Von mir ×××××❤

  • Herjemine09.04.2018 14:01

    Profilbild von Herjemine

    Heiße Haut auf eiskalten Stahl, eine prickelnde Geschichte wo Wachs begehren und Lust entfacht.
    Vielen Dank für so viel schöne Erotik.

  • Claude19.08.2019 22:56

    Auch schön geschrieben, weckt Vorstellungen und Neugier.
    5*

  • Mone18.10.2019 18:08

    Vielen Dank meine lieben Leser, ich werde mich bemühen bald wieder was "Hübsches" einzustellen.
    Herzliche Grüße eure Mone

  • RudiRabe10.02.2020 10:43

    Mhhhhh, das ist ein Text den eine Frau ihrem Mann abends aufs Kopfkissen legen sollte wenn er keine Lust hat. Da würde ich sofort wach werden, auch wenn ich noch so müde bin.

  • Mone06.03.2020 15:02

    Rudi Rabe manchmal hilft selbst das nicht ......

  • RudiRabe06.03.2020 15:52

    Das klingt aber enttäuscht.

  • Mone06.03.2020 17:53

    Naja , auch das kommt vor, ist aber nach 31 Ehejahren kein wirkliches Problem

  • RudiRabe06.03.2020 18:12

    Bei mir werde es heuer im Sommer 33

Schreiben Sie einen Kommentar

0.131