Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Im Tal der abgestreiften Höschen (Teil 10)

4 von 5 Sternen
"Du hast echt'n total süßen Geschmack. Nicole ist ja voll sympathisch."
Ja, da redete meine Freundin mit mir. Das war schwer zu kapieren. Aber wir waren ja im Tal der abgestreiften Höschen. Und hier regierte das Quellwasser. Es setzte typische Beziehungsdynamiken völlig außer Kraft.
Nicole sah Tina und mich verwirrt, aber quellwasserlustvoll an.
"Wollen wir nicht hinten auf die weiche Wiese gehen?" schlug ich vor. Mein Herz klopfte. Mir wurde klar, dass ich seit meiner ersten Ankunft hier meibe Geliebte, meine megaheiße Tina kaum noch in meiner Nähe gehabt hatte. Und mir wurde erst jetzt restlos klar, dass auch Nicole nur noch wenige Minuten Klamotten an ihrem 'sympathischen' Körper tragen würde.

"Au ja" gluckste Tina Happy und legte einen sehr freundschaftlichen Arm um Nicole: "Und dann ziehen wir dich aus."
"Mich? Aber ... Ihr seid ein .... Paar ... oder?"
Nicolas Reaktion war verständlich, stellte aber kein großes Hindernis mehr Dar.
"Na und?!" antwortete Tina, blieb kurz stehen, nahm Nicoles Schal ab und begann ihr die Hose aufzuknöpfen.
Nicole sah sie verwundert an: "Hey ... du ... ziehst mich jetzt echt aus ... oder was?"
"Klar" war alles, was Tina dazu sagen wollte. Ihr war jetzt nicht nach Reden.

Das Quellwasser tat mal wieder seine Wirkung.
Ich sah zu, wie meine nette Stadtbegleitung von Tina bis auf die Dessous entkleidet wurde. Neben Tina mit ihrem Tal-Lendenschurz und ihrem immer wieder atemberaubemd gut gefüllten Bikinitop sah Nicole jetzt auch stark nach Herzinfarkt-Verursachung aus.
"Wow" sagte ich, "Ihr seht zusammen echt krass süß und heiß aus."
"Findest du?!" grinste Tina und war sich dabei nicht nur deshalb ihrer Wirkung voll bewusst, weil sich meine Hose vorne stark ausbeulte. Ich war halt auch nur noch Lendensvhurze gewohnt.

"Und was machen wir jetzt?" fragte Nicole fast naiv.
"Auf der Wiese zeigen wir dir, warum das Tal so heißt..." grinste Tina, küsste Nicole kurz und nahm sie dann bei der Hand.
"Oh, ich hab da svhon eine Vermutung" schmunzelte Nicole, während ich ihre Dessous nicht mehr aus den Augen ließ.

Auf der Wiese angekommen, küsste Tina Nicole erneut und fingerte an ihren BH-Verschlusshäkchen herum.
"Das ist aber gar nicht mein Höschen" grinste Nicole frech. Ich liebte dieses Grinsen ebenso wie die beiden schnucklig-honigsüßen Brustäpfel, die Tina gerade bei ihr freilegte.
"Oh, stimmt ...." antwortete Tina leicht ironisch und kniete sich vor Nicole. Dann legte sie ihre Hände links und rechts an Nicoles Slipgummizug und begann damit, den Talnamen plausibel wortlos zu erklären.

Das sah sehr scharf aus. Ich ging dicht an die immer nackter dastehende Nicole heran. Ich lächelte die an. Ihre Augen waren das pure Leben. Sie strahlten. Gleichzeitig spürte ich nun Tinas Finger an meinem Hosenknopf, denn tiefer war Nicoles Slip offensichtlich nicht mehr zu bewegen. Er bildete einen Kranz um ihre Knöchel.
"Du bist echt süß"flüsterte ich Nicole ins Ohr und schob meine rechte Hand sachte zwischen ihre Schenkel, während ich meine Lippen ihrem Mund näherte.
"Und es macht dir und ihr echt nichts aus ... so als Paar?"
Ich antwortete nicht. Ich küsste sie und spürte, wie sich Tina mit Fingern und Lippen zu meinem immer luftiger aufragenden Ständer vortastete. Kurz darauf spürte ich ihre Lipoen um meine Eichelspitze. Wie gut sich das wieder anfühlte! Und wie schön es war, dabei mit Nicole zu knutschen...

Alles was jetzt folgte, war überaus geil. Tina und Nicole forderten mich ganz svhön heraus, denn sie waren ziemlich unersättlich. Und ich gkaubte, dass nicht nur das Quellwasser Schiuld war.
Nicole erwähnte einige Male, dass es für sie eigentlich ein totales Nogo SEO, etwas mit einem gebundenen Kerl anzufangen. Besonders gut gefielen mir diese Eibwände, als ich sie von hinten nahm, während sie Tina zu einen ihrer wildesten Orgasmen leckte.

Wir trieben es ausgelassen und wild bis sich die Sonne den Baumspitzen näherte.
"Wir müssen dann zur Abndbühne .... mmmhhh ... auch wenn's schwer fällt hier aufzuhören" schnaufte ich atemlos.
"Abendbühne?" fragte Nicole.
"Komm, mach's vorher nochmal mit mir" erwiederte Tina unwiderstehlich.
Ich kam ihrem Wunsch gerne nach und versuchte dabei mit meinem Restverstand ... und immer auf Tinas heiß vibrierenden Körper starrend ... zu erläutern, was es mit der Abendbühne auf sich hatte.
Nicole war sehr zufrieden mit meiner Erklärung, obwohl sie sich damit ablenkte, ihre Vagina so an Tinas Mund zu halten, dass ihre Konzentration stark eingeschränkt war.

Eine halbe Stunde später empfing uns Talassa an der Waldlichtung vor der Bühne.
"Kommt, heute sind wieder ganz schnucklige Neue angekommen ... diesmal vor allem Jungs ... echte Prachtexemplare.. oh .. Matthias. .. stimmt ja ... du warst ja in der Stadt. Wer ist denn diese nette junge Dame?"
"Nicole" sagte ich.
"Willkommen, Nicole, ich bin Talassa .. du kannst dich während der Abendshow gleich zu mir setzen. Dann gehen wir deinen Männergeschmack mal zusammen durch. Hier gibt's jede Menge Auswahl und Herzklopfen ... und noch mehr ..."
"Hallo ... ok ... gerne ..." nickte Nicole.
"Ich komm mit" warf ich spontan ein, denn irgendwie hatte ich mich für die nächste Zeit erstmal ziemlich in Nicole verschossen.
Und meine bessere Hälfte Tina hatte damit kein Problem: "Ok, ich gen heut mal zu Florian, Pascal und Rudi. Ich glaub Naomi und Aisha werden auch dort sein ... und wer weiß wer noch ..."
"Mein lieber Jens auch" grinste Talassa, "lass noch was von ihm übrig ... hahaha ..."

Auch heute würde die Bühnenshow und das bunte Treiben im Zuschauerbereich bestimmt wieder toll werden.

  • Geschrieben von Echt_nett
  • Veröffentlicht am 08.03.2020
  • Gelesen: 2609 mal

Kommentare

  • MichaL09.03.2020 23:00

    Profilbild von MichaL

    Ganz offensichtlich treibt hier wieder jemand sein unwesen, der ganz gezielt alle Geschichten mit nur einem Stern abwertet. Wahrscheinlich einer dieser weniger erfolgreichen Autoren, der frustriert ist, dass er es mit seinen eigenen geistigen Ergüssen zu nichts bringt. Schon allein deswegen von mir fünf Sterne für diese ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Geschichte!

Schreiben Sie einen Kommentar

0.054