Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Der Auftrag

4,6 von 5 Sternen

Es ist noch früh am Abend als es an deiner Haustür klingelt.
Ein leicht genervtes " Hallo" ertönt aus der Sprechanlage.
Guten Abend Herr Cloth , ich bin Lola Winter und habe heute um 18.30 Uhr einen Termin mit Ihnen.

Könnten Sie mir freundlicherweise die Tür öffnen , ich würde Ihnen das Ganze gern alles persönlich erzählen und nicht über die Sprechanlage.

Hm naja gut okay , dann kommen Sie bitte hoch in die 2. Etage .
Das ist überaus freundlich von Ihnen antwortet Lola ihm zurück über die Sprechanlage.
Sie streicht nochmal elegant über ihren langen schwarzen Mantel , richtet ihr Haar und greift nach ihrer schwarzen Arzttasche als der Türöffner gedrückt wird.

Langsam und doch auch irgendwie elegant steigt sie die Treppen in die 2. Etage hinauf.
Herr Cloth wartet schon an der Wohnungstür , sie reicht ihm die Hand und stellt sich ihm erneut vor " Hallo Herr Cloth " , ich bin Lola Winter von der Firma " Mobile Massagefee" . Ich wurde heute ab 18.30 Uhr für Sie gebucht.
Die Auftraggeberin meinte , sie haben ein paar Probleme die unbedingt dringend behoben werden sollten.

Darf ich freundlicherweise eintreten, alles andere möchte ich Ihnen gern in ihrer Wohnung mitteilen.
Obwohl er immer noch nicht wusste was es mit dem Termin auf sich hatte , gewährte Herr Cloth , Lola Winter den Zutritt zu seiner Wohnung. Sie trat ein stellte ihre Tasche auf dem Schrank im Flur ab und legte dann ihren Mantel ab.

Als sie ohne ihren Mantel vor ihm stand , verschlug es ihm die Sprache.
Lola trug ein schwarzes enganliegendes Latexkleid mit durchgehenden Reißverschluss , schwarze halterlose Strümpfe und hohe Stiefel.
Sie bemerkte seine Blicke , schaute ihn an und frug ihn ob man es sich nicht eventuell etwas bequemer machen könnte um alle Details zu besprechen.
Herr Cloth bat sie in sein Wohnzimmer , Lola nahm auf der Couch Platz.

Er holte ihnen beiden etwas zu trinken und setzte sich dann ebenfalls zu ihr auf die Couch.
Also Frau Winter oder darf ich sie Lola nennen?
Ja dürfen sie.
Na dann erzählen Sie mir doch bitte mal um was es bei dem heutigen Termin geht.
Also gut : Wie bereits erwähnt wurde der Termin von einer Frau beauftragt. Ich darf ihnen nicht sagen wer es ist. Das einzige was ich ihnen sagen darf , das es eine gute vielleicht auch sehr gute Freundin von Ihnen ist. Und sie meinte das sie einige kleine Probleme haben , die schnellstmöglich behoben werden sollten und dafür wurde ich von ihr gebucht.

Aha - ich habe also eine gute vielleicht auch eine sehr gute Freundin, die diesen Termin bei Ihnen vereinbart hat und meint ich habe einige Probleme die schnellstmöglich behoben werden sollten.
So auf Kommando fällt mir da keine Freundin ein und was für Probleme sollen das bitteschön sein von denen sie ihnen erzählt hat.

Lola setzte ihr charmantes Lächeln auf , schaute ihn dann zwinkernd an und meinte dann ganz kurz und keck - oh das waren wirklich einige und Sie war sich ganz sicher , daß ich Ihnen lieber Herr Cloth dabei behilflich sein kann.

Aha und wie und was bitteschön wollen sie liebe Lola machen.
Nun ja lieber Herr Cloth das werde ich Ihnen jetzt ganz genau erläutern.
Unser Termin geht von 18.30 Uhr - 22.30 Uhr und in dieser Zeit dürfte ich all ihre Probleme beseitigt haben.
Als erstes bräuchte ich einen guten Arbeitsplatz wo sie Herr Cloth ganz bequem liegen können.
Aha und warum soll ich liegen?
Sie bekommen als erstes eine Ganzkörpermassage von mir und dabei dürfen Sie sich aussuchen wo ich beginnen soll.
Oh das klingt gut - okay dann müssten wir jetzt nur noch schauen wo ich sie massieren kann.
Wollen Sie es vielleicht hier auf der Couch oder lieber auf ihren Bett ?
Wo ist es denn für sie bequemer Herr Cloth ?
Ich möchte auf der Couch massiert werden.
Okay dann machen wir das so.
Lola stand auf ging in den Flur und kam mit ihrer Tasche zurück.
Sie griff in ihre Tasche und holte ein schwarzes Latexlaken raus und bat Herrn Cloth kurz von der Couch aufzustehen.

Er folgte ihrer Bitte , Lola breitete das Laken auf dem Sofa aus und bat ihn um 3 Handtücher , 2 wollte sie über das Laken legen und eins brauchte sie für seinen Körper.
Als sie damit fertig war , bat sie Herrn Cloth darum sich seiner Sachen zu entledigen und dann mit dem Handtuch um den Hüften auf der Couch Platz zu nehmen und sich so zu legen , wie er es hätte das mit der Massage begonnen wird.

Herr Cloth lässt all seine Sachen zu Boden gleiten , bindet sich das Handtuch um die Hüften und legt sich dann mit dem Rücken auf die Massagematte.
Lola nimmt eine Flasche Massageöl aus ihrer Tasche , öffnet den Reißverschluss ihres Kleides etwas so das man ihren schwarzen Spitzen - BH ein wenig hervorblitzen sieht.

Langsam beugt sie sich dann über ihren Patienten und lässt ein paar Tropfen Öl auf den Brustkorb tröpfeln.
Diese verstreicht sie sanft und zärtlich auf seinen Körper.
Ihre Hände und Finger , streichen, massieren und kneten abwechselnd über diesen guten durchtrainierten Oberkörper.
Es folgen sanfte massierende Bewegungen über die Arme , den Nacken und das Gesicht.
Leicht knetend wandern ihre Finger seinen Oberkörper herunter.
Ihre Finger kreisen zärtlich über seine Brustwarzen und zwirbeln diese leicht mit den Fingerspitzen.

Ein wenig kratzend lässt sie ihre Fingerspitzen an seinen Seiten entlang gleiten.
Ein leichtes oh , hm dringt aus seinem Mund.
Lola greift erneut zu der Ölflasche und nimmt ein paar neue Tropfen auf ihre Hand. Sie verteilt diese Tropfen auf den Oberschenkeln von Herrn Cloth und beginnt diese nacheinander einzureiben.
Nachdem sie auch seine Fußsohlen massiert hat, streicht sie sanft seine Oberschenkelinnenseiten entlang und bittet ihn seine Beine ein wenig zu spreitzen.
Lola setzt sich zwischen seine Schenkel und massiert sanft seine Beine und ab und an berührt sie dabei auch seine Hoden.
Mit leichten manchmal auch streichelnden oder kreisenden Bewegungen lässt sie ihre Finger und ihre Fingerspitzen gekonnt über das weiche und empfindliche Fleisch wandern.
Knetend und dann auch mal wieder sanft massierend bewegen sich seine Hoden zwischen ihren Fingern hin und her.
Lola bittet ihn seine Beine kurz aufzustellen , sie rutscht ein wenig nach hinten und lässt dann genüsslich ihre Hände an seinen Beinen auf und abgleiten.
Fährt dann mit ihren Händen gekonnt über seine Lenden und berührt dabei ab und an ganz leicht und sacht seinen Zauberstab.
Sie nimmt diesen dann ganz fest in ihre rechte Hand und massiert ihn seinen Schaft , streift dabei mit den Fingern der linken Hand sanft und liebevoll über seine pralle Eichel.
Die Finger kreisen genüsslich um und über seine Eichel und die kleine Öffnung aus der schon der ein oder andere Tropfen kommt.
Herrn Cloth gefällt diese Behandlung, er genießt es und kann gar nicht genug davon bekommen.
Lola möchte aber noch nicht das er jetzt schon kommt.
Sie lässt seinen Stab aus ihren Händen gleiten , streicht ihm noch einmal ganz sanft und zärtlich über den Oberkörper und die Füße und bittet ihn darum das er sich auf den Bauch dreht.

Erneut greift sie zum Massageöl, sie setzt die Flasche kopfüber an und lässt ein paar Tropfen auf den Rücken laufen.
Genau wie vorn verteilt sie das Öl sanft massierend auf seinen Körper.
Ein paar feste Griffe in den Nacken , die ihn leicht aufstöhnen lassen , leichte knetende Finger die sich den Weg entlang der Wirbelsäule bahnen.
Langsam und sacht nimmt sie sich jede einzelne Körperpartie vor , das einzige was sie dabei ausspart ist sein Po , denn dafür hat sie sich was ganz besonderes einfallen lassen.

Lola bittet Herrn Cloth ganz entspannt liegen zu bleiben und nicht zu erschrecken, wenn jetzt etwas kommen sollte was er noch nicht kennt.
Wie meinst du das Lola ?
Sie müssen keine Angst haben Herr Cloth, bleiben sie einfach ganz entspannt liegen , ich glaube das wird ihnen gefallen.
Okay - ich vertraue Ihnen ; ja das können sie.

Lola greift noch einmal kurz in ihre Tasche und holt eine kleine Lederpeitsche , ein paar Handschuhe und ein kleines Mini -Paddle in Schlägerform raus.
Sie legt alles griffbereit auf den Tisch , zuerst nimmt sie die Peitsche und lässt diese Strieme für Strieme streichelnd über seinen Rücken wandern.
Hm das ist schön.
Finden Sie ja ; ja finde ich - er hatte es kaum ausgesprochen , folgten eins zwei leichte Schläge auf seinen Rücken.
Ein wenig erschrocken aber dennoch irgendwie aufgegeilt konnte er es nicht erwarten was als nächstes passieren würde.

Lola legte hindess die Peitsche zur Seite und griff sich die Flasche mit dem Öl.
Ein paar Tropfen liefen in seine Pospalte.
Gekonnt setzte sie ihre Hände ein und fing ganz langsam an , seine Pobacken und seine Spalte zu massieren.
Sie verteilte erneut ein wenig Öl und bat ihn ein wenig in die Hocke zu gehen.
Natürlich tat er um was er gebeten wurde.
Er war aufgegeilt und neugierig was noch alles kommen würde.

Lola greift erneut zur Peitsche und lässt diese mit leichten Schlägen über seinen Rücken und seinen Po zwirbeln.
Ein erneutes oh , ah , hm dringt aus seinem Mund.
Ah wie ich sehe gefällt Ihnen das Herr Cloth.
Oh ja , oh ja das gefällt mir sehr.
Na dann warten sie mal ab was jetzt noch alles kommt.
Lola greift sich das Mini-Paddle, es folgen eins zwei Schläge rechts und links auf die Pobacken.
Für einen kurzen Moment lassen die Schläge ihn zusammen zucken , aber der Blick auf seinen Stab zeigt Lola das ihm diese Behandlung wirklich gefällt.

Sie legt das Paddle beiseite und greift sich einen Handschuh , nimmt nochmal etwas Öl und lässt es zwischen seine Spalte tröpfeln , langsam verteilt sie das Öl in seiner Ritze und um sein Poloch.
Sie zieht sich den Handschuh über und nimmt nochmal etwas Öl was sie auf ihren Handschuhhänden verteilt.
Genüsslich streicht sie mit den Fingern über seinen Anus und langsam schiebt sie ihm einen Finger in seinen Po.

Langsam bewegt sie diesen vor und zurück.
Ein megalautes Stöhnen dringt aus seinem Mund.
Lola setzt nun noch einen drauf , sie führt ihn einen zweiten Finger ein und nacheinander bewegt sie diese in seinem Anus vor und zurück .
Sie winkelt den einen Finger leicht an und beginnt ganz langsam mit der Fingerkuppe über diesen kleinen wulstigen Punkt zu kreisen.
Der Po von Herrn Cloth beginnt leicht zu zucken , er rutscht vor und zurück und sein Stöhnen wird lauter.

Lola beginnt leicht zu schmunzeln , das ist genau das was ihr die Auftraggeberin gesagt hat.
Er fährt ja voll drauf ab. Langsam richtet er sich auf und drückt seinen Körper an den von Lola.
Lola greift um seine Hüften und nimmt seinen mittlerweile sehr harten und steifen Penis in ihre linke Hand und lässt diese mal schnell und dann auch mal wieder etwas langsamer an seinem Schaft auf und abgleiten .

Die Prostatamassage und die Penismassage gefallen ihm ausgesprochen gut.
Er greift mit seiner Hand um Lolas Hals und zieht ihr Gesicht zu seinem.
Ihre Zungen vereinen sich zu einem wilden ,feuchten und leidenschaftlichen Kuss.
Lolas Bewegungen in seinem Po und an seinem Prachtstab werden immer intensiver.
Es laufen immer mehr Tropfen aus dieser kleinen Öffnung an seiner Eichel.
Lola nimmt diese Tropfen zwischen ihre Finger und verteilt sie über seinen Schwanz.
Sie umfasst seinen Stab noch etwas fester und beginnt ihn schneller zu *****en .

Ein erneutes zucken, ein lautes Stöhnen , ein oh ja es krabbelt , mir kommt es gleich - tönt es aus dem Mund von Herrn Cloth.
Lola lässt ein letztes Mal ihre Fingerkuppen über seine Eichel kreisen , sie spürt ein leichtes Zucken.
Ein lautes oh ja oh ja ich komme dringt aus seinem Mund und kurz darauf entlädt sich sein Penis stoßweise in Lolas linker Hand.
Lola *****t ihm bis auf den letzten Tropfen dieser cremigen Sahne alles aus seinem Stab was sich in den letzten Tagen und Wochen da so angesammelt hat.

Herr Cloth beugt sich ein wenig erschöpft nach vorn.
Wow das war ja megageil.
Oh ja das war es - ich hoffe ich konnte sie von ihren Problemen erlösen Herr Cloth.
Ja das konnten Sie.
Er steht auf und nimmt die beiden vollge*****ten Handtücher mit ins Bad , erfrischt sich etwas und kommt dann zurück ins Wohnzimmer und zieht sich wieder an .

Lola war gerade dabei all ihre Sachen wieder einzupacken.
Er holt für beide etwas zu trinken und sie setzen sich nochmal auf die Couch.
Lola schaut ihn erneut zwinkernd an , na Herr Cloth geht es ihnen jetzt wieder besser !
Kann ich der Auftraggeberin sagen , das all ihre Probleme beseitigt wurden sind und sie sich wieder gut fühlen !
Ja das können sie.
Okay dann wird sie sich sehr darüber freuen.
Lola steht auf , zieht ihren Mantel an und verabschiedet sich :
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht , vielleicht sieht man sich ja mal wieder.
Auf Wiedersehen Herr Cloth.
  • Geschrieben von doreen
  • Veröffentlicht am 29.10.2017
  • Gelesen: 25599 mal

Kommentare

  • MichaL30.10.2017 14:37

    Profilbild von MichaL

    Doreen, Du hast nicht zufällig die Telefonnummer von der Massagefee? ;-)

  • MichaL30.10.2017 14:37

    Profilbild von MichaL

    Doreen, Du hast nicht zufällig die Telefonnummer von der Massagefee? ;-)

  • MichaL30.10.2017 14:39

    Profilbild von MichaL

    Oooops! Die Geschichte hat mich wirklich angetörnt. Dass aber mein Mausfinger derart gezittert hat, ist mir gar nicht aufgefallen!

  • doreen30.10.2017 17:41

    Hallo MichaL,

    die Telefonnummer kann ich dir leider nicht verraten ;-)
    Freut mich das dir die Geschichte gefallen hat ;-)

  • alex-cac27.11.2017 15:44

    Ho, Ho, Ho! diese Massage werde ichmir zu Weihnachten wünschen. Nur von wem?
    Tolle Geschichte, Doreen. Dafür die volle Punktzahl!

  • doreen27.11.2017 19:36

    Hallo alex-cac ,

    vielen lieben Dank.
    Du findest ganz bestimmt jemand von dem du dir diese Massage wünschen kannst ;-)

  • LuckyBen10.01.2018 20:18

    Profilbild von LuckyBen

    Wow! Eine nach der anderen ;-) Diese Massage möchte ich auch mal geschenkt bekommen. Puh! Das ist eine ganz starke Phantasie, die sehr schön in Worte gefasst wurde von dir! Welche Erkenntnis dem Leser jetzt noch ein wenig fehlt ist die, wer denn die Beschenkende ist. Und warum hat sie nicht selbst Hand angelegt? 5*

  • doreen11.01.2018 16:02

    Hallo LuckyBen ,
    vielen Dank für die Sternchen.
    Vielleicht findest du ja jemanden der diese Massage schenkt ;).
    Und was deine Frage betrifft , die Auftraggeberin /Beschenkende war oder ist vllt immer noch eine gute Freundin von ihm , die einfach nur wollte das es ihm gut geht und ja sie hätte es sicher auch selbst tun können ;)

    LG

  • LuckyBen11.01.2018 16:11

    Profilbild von LuckyBen

    Ich müsste jemanden finden, der die Massage so durchführen kann ;-) Beschenken könnte ich mich dann selbst :-) Danke für diese Geschichte!

  • doreen11.01.2018 16:52

    Na klar wird es da jemanden geben der die Massage so durchführen kann

  • ChrisHH18.02.2018 13:32

    Eine sehr erotische Geschichte!
    Schööööööööööööön!

  • doreen26.02.2018 06:57

    Dankeschön Chris

  • Herjemine11.04.2018 17:20

    Profilbild von Herjemine

    Na da hast du ja was angerichtet, alle wollen massiert werden und niemand kommt ;-) Müssen wir wohl eine Selbsthilfegruppe gründen.
    Danke für deine erlösende Massagegeschichte in Öl auf Latex.

  • doreen11.04.2018 17:42

    Ich hab nicht damit gerechnet, das sich soviele über diese Massage freuen würden.
    Die Geschichte ist entstanden als ich unverhofft und nicht geplant im Krankenhaus lag.
    Die Idee mit der Selbsthilfegruppe klingt gut ;).

    Ich danke dir für deine lieben Worte und die Sternchen ;)

  • JohnDoe02.05.2018 18:43

    Profilbild von JohnDoe

    @Doreen: Wirklich ein spannender Auftrag! Eine erotische Massage derart detailliert zu beschreiben ist schon wirklich top! Ist Dir absolut gelungen. Kurzweilig und abwechslungsreich obwohl es doch eigentlich "nur" eine Massage war! Absolut top!

    Kleine Abzüge nur in der B-Note, wegen folgendem: Wörtliche Rede am Anfang ist oft nicht in Anführungsstrichen. Das verwirrt und macht es schwer zu lesen. Und auch die Absatzgestaltung ist etwas unkonsistent. Das liegt aber zum Teil auch am reinkopieren, ich kenne das!

    Trotzdem hat diese Geschichte 5 Sterne von mir verdient!

  • doreen 02.05.2018 22:43

    Ich danke dir für deine netten Worte und die Sternchen

  • nylonfreak23.05.2018 16:16

    Ja Doreen,
    wie kann man diese äußert "nette" Dame denn buchen? ;-)

  • doreen24.05.2018 07:16

    Das lieber nylonfreak bleibt mein Geheimnis ;-)
    Danke für die Sternchen hab mich sehr gefreut

  • doreen24.05.2018 07:16

    Das lieber nylonfreak bleibt mein Geheimnis ;-)
    Danke für die Sternchen hab mich sehr gefreut

  • nylonfreak24.05.2018 07:30

    ;-)

  • Kathrin13.08.2018 21:45

    Sehr gut geschrieben. Dankeschön

  • doreen13.08.2018 21:48

    Dankeschön für die Sternchen :) ;)

  • Angelo15.08.2018 12:54

    Perfekt ! Eine meiner Lieblingsnummern ! ;-)

  • doreen 15.08.2018 14:20

    vielen Dank Angelo :)

  • doreen15.08.2018 15:52

    Gibt es denn von dir auch mal wieder was neues zu Lesen Angelo ?

  • Angelo21.08.2018 09:26

    Zu schreiben hätte ich reichlich neu erlebtes..... zeit so wenig aktuell :-/

  • doreen21.08.2018 15:58

    ok dann werde ich geduldig warten bis es mal wieder was Neues zu lesen von dir gibt ;-)

Schreiben Sie einen Kommentar

0.242