Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

zu früh nach Hause....

3,7 von 5 Sternen
Letzt fuhr ich etwas früher vom Büro nach Hause. Als ich unsere Wohnungstür aufschloss, hörte ich, dass offensichtlich jemand zu Besuch bei uns war. Meine Frau hatte mir nicht erzählt, dass wir heute Abend Besuch erwarten würden, so dass ich ein wenig irritiert und zugleich neugierig war. Ohne zu wissen warum, verhielt ich mich intuitiv leise und bewegte mich langsam in Richtung Wohnzimmer, aus dem ich die Geräusche vernommen hatte. Was ich zu sehen bekam, ließ mir den Atem stocken: meine schöne blonde Frau Nancy hatte Besuch von zwei Männern.
Sie hatte sich offensichtlich für diesen Besuch überaus schick gemacht, denn sie trug ihr schwarzes Businesskostüm mit entsprechendem Rock, der knapp über ihrem Knie endete, eine weiße Bluse, dazu ihre megascharfen schwarzen Netzstrümpfe und schwarze High-Heel-Pumps. Ihre schulterlangen blonden Haare trug sie offen, und sie hatte sich recht auffällig geschminkt. Allein diese vollen roten Lippen erregen schon bei ihrem Anblick.
Ich nahm mir vor das ganze doch zu beobachten, da ich ein gewisses Prickeln zwischen den Beinen verspürte.
Meine Vorahnung wurde nicht getrübt. Während der eine sich hinter sie stellte und anfing ihren Po zu streicheln, fasste der andere sie unter den Rock und fingerte sie. Sie stöhnte mit geschlossenen Augen, denn seine ihre F...e wich...de Hand machte sie immer geiler.
Sie führte die Beiden ins Schlafzimmer zu unserem Bett, legte sich lasziv hin und ließ sich Hände und Füße an die Gitterstäbe unseres Betts fesseln. Darauf hin gab es kein halten mehr für die beiden Männer.
Während der eine sein hartes steifes Glied ihr zwischen die roten Lippen schob riß der andere ihr den Slip runter drang auf brutalste Weise in sie ein.
An ihrem Gestöhne und Aufschrei merkte ich, dass ihr diese harte Gangart unheimlich Spaß machte.
Ich schaute noch eine Zeit lang zu wie meine Frau mehrmals auf härteste Art und Weise gef...t wurde. Nachdem ich selber das ein oder andere Mal gekommen war zog ich mich unbemerkt zurück und verließ das Haus.
Ich rief mit meinem Handy zuhause an um meiner Frau zu sagen, dass ich doch gleich schon nach Hause komme. Eine halbe Stunde später schloß ich geräuschvoll die Haustüre auf.
Im Wohnzimmer saß meine Frau, unheimliche Ausgeglichenheit ausstrahlend mit den beiden Männern am Tisch und trank einen Kaffee. Sie stellte mir die beiden als Kollegen vor. Die beiden bedankten sich für den Kaffee und das Gespräch und verließen unsere Wohnung.
  • Geschrieben von just4fun
  • Veröffentlicht am 20.01.2022
  • Gelesen: 19831 mal

Anmerkungen vom Autor

Da mich der Anblick des Fremdgehens meiner Frau unheimlich g..l gemacht hat komme ich jetzt öfter mal unangemeldet heimlich nach Hause.

Das Profilbild von just4fun

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreiben Sie einen Kommentar

0.061