Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

"das perfekte Dinner"...Hauptgang

5 von 5 Sternen
Michaela und Marie lachten sich ermattend zu.....
"Also ich würde sagen, die Vorspeise ist uns gelungen!" strahlte Michaela Marie an.
"Wir könnten ja mal nachschauen, wie weit unsere Männer sind.."zwinkerte Marie.
Sie krabbelten aus der Wanne und trockneten sich gegenseitig ihre immer noch nach Geilheit duftenden Körper ab.
Michaela hatte sich für diesen Abend ihr kleines schwarze Stretchkeid ausgesucht, ohne etwas darunter (....natürlch....) legte es sich wie eine zweite Haut über sie.
Marie schlüpfte wieder in ihren kurzen Rock (auch sie fühlte sich ohne das lästige Höschen am wohlsten)und streifte sich schnell das passende Jäckchen mit Reissveschluss über.
In der Küche angekommen, sahen sie einem heilloses Durcheinander von Kochtöpfen, Schalen und Zutaten ........
"Wow.... Das sieht nach Arbeit aus", lachte Michaela und es duftet köstlich!!!!
Andreas und Steffen drehten sich um :" gerade richtig, der Hauptgang ist fertig....auf eine Vorspeise haben wir bewusst verzichtet" zwinkerte Steffen den beiden Freundinnen lächelnd zu.
"och, garnicht schlimm, die hatten wir nämlich schon......und sie war köstlich...."raunte Marie Michaela zu.
Mit neugierigen Blick und hochgezogenenen Augenbrauen fragte Andreas:" Was hattet ihr denn"?
"Ein feines anregendes Süppchen, mit Appetit auf mehr" schmunzelte Michaela und leckte sich genüsslich ihre Lippen.
"Ok, Michaela, Andreas, setzt euch doch schonmal hin, Marie und ich richten an," sagte Steffen.
Andreas bat Michaela am Kopfende Platz zu nehmen und setze sich auf das gegenüberliegende Ende.
Erstaunt fragte Michaela :" Wieso ist denn nur für uns beide gedeckt"?
Andreas sah sie mit leuchtenden Augen an, seine Vorfreude auf seine prickelnde Überraschung für sie, ließen seinen Lendensaft aufkochen....
Er kam nicht mehr zum antworten, denn da kamen bereits Marie und Steffen mit zwei gefüllten Tellen zu ihnen.
Marie's Jäckchenreissverschluss war bis auf ihren Bauchnabel heruntergezogen und Steffen's Hemd aufgeknöpft.
Steffen ging zu Michaela und stellte den Teller vor sie, verblüfft beobachtete sie Marie, die Andreas ihren Teller ebenso servierte.
"Einen guten Appetit euch beiden" bemerkte Marie, verschwand unter dem Tisch , kniete sich vor Andreas und nestelte schweigend an seinem Reißverschluss.
Gleichzeitig kniete sich auch Steffen unter den Tisch vor Michaela und schob ihr Kleid hoch.......
Völlig verwirrt und überrascht wollte Michaela etwas sagen......doch Andreas kam ihr zuvor und sagte nur:" iss"!
Es fiel ihr sichtlich schwer, denn sie spürte bereits Steffens Zunge in ihrer heißen Vulva und sah gleichzeitig Andreas geilen Blick.
Auch Andreas hat sich das dinieren einfacher vorgestellt, seine Frau zu sehen, wie sie lustvoll stöhnte, ihren geilen Ausdruck ihrer Augen........
Kaum in der Lage das prickelnde Zungenspiel von Steffen zu ignorieren, versuchte sie zu essen......
"Oh, jaaaa, ist das geil......hmmm....
Nun versanken auch noch seine Finger in ihr und vögelten sie kurz und heftig......
Sie konnte unmöglich essen......und sie beobachtete den geilen Mundritt von Marie am Schwanz von Andreas....es war kaum auszuhalten....
Andreas stöhnte.....oooohhhh, jaaaa....lutsch ihn.....ja.......
Andreas und Michaelas Augen fanden sich....sie hielten stand.........ein aufregender Moment
Was für ein geiles absolut geiles Feeling!!!
So wie Steffen und Marie die beiden anheizten , wurden sie wieder langsamer in ihrem Tun.....denn der Abend war steigerungsfähig und sollte auch so ablaufen.
Sie ließen von ihnen ab und standen auf.
Marie stellte sich vor Andreas an die Tischkante und zog seinen Kopf an ihre Brüste....
"Komm leck sie mir....massier sie , beiss mir in die Knospen....forderte sie ihn auf.
Sie schob den Teller zurück und lehnte sich zurück.
Michaela beobachtete sie aufmerksam.....sie fand es ungemein erregend ihnen beiden zuzuschauen....
Schmatzend und wild kam Andreas Marie's Bitte nach.....
In der Zwischenzeit tat t es Steffen seiner Liebsten nach, brachte sich in die gleiche Position und forderte Michaela auf,"
Komm , pack ihn aus....schau ihn dir an....den geilen Lustspender......riech an ihm und koste von meinem Lusttropfen...."
Michaela war so geil, das ihre Finger zitterten bei dem Versuch seine Hose zu öffnen.
Sie befreite Steffens Prachtexemplar und roch genußvoll an ihm.
Mit beiden Händen umfasste sie seinen prallen Schwanz, schloss die Augen und leckte seine ersten Tropfen mit Hingabe auf......hmmmm....sie wollte mehr.....jetzt....jaaaaa mehr......nicht aufhören........
Steffen erkannte ihre Gier......riss sich zusammen , auch wenn es ihm verdammt schwerfiel, nahm ihren Kopf und entzog sich ihr.
Flehend schaute sie zu ihm auf..."gib ihn mir....bitte.....ich will mehr....."
" Später, Geduld Michi.......später.......keuchte er.....
Hätte er vorher gewusst , auf was er sich da eingelassen hat, als sein bester Freund Andreas ihn um diesen Gefällen bat........ Es war eine Qual.....geil wie er war.....und plötzlich aufhören......das war hart.....
Er ging zu Marie und wollte sie wie geplant in die Küche ziehen.......
aber änderte dann spontan in Eigenregie das Programm....
Er zog sie in die Mitte des Raumes, legte sie auf den Boden und bewegte sich in die 69 ger Stellung......
Er leckte sie wie im Rausch, tauchte seinen Schwanz in ihre heiße Mundhöhle und verlor seine Kontolle....
Beide verließen Zeit und Raum.....ihre Sinne galten einzig und allein ihrer Geilheit aufeinander......
Wild leckten, saugten, stöhnten sie ihre Lust heraus......
Michaela und Andreas schauten den beiden in ihrer Extase bis aufs höchste angespannt zu und wollten nur noch ab********........sie konnten unmöglich die Finger von sich lassen.......
Marie kam zum zweitenmal laut und heftig und Steffen spritze seinen Saft unter lautem Stöhnen in ihren Rachen......
In diesem Moment *******e auch Andreas ab, dieses geile Schauspiel war zuviel für ihn.........
Damit hatte auch er nicht gerechnet.....
Michaela's Becken zuckte unkontrolliert , ihr Höhepunkt war nicht aufzuhalten.....ein Schwall ihres Liebessaftes ergoss sich unter ihr......
Die Gemüter beruhigten sich langsam..........
Michaela versuchte sich mit dem mittlerweile fast erkaltetem Essen zu beruhigen........das Fleisch war köstlich

Marie fing sich zuerst und goss jedem zuersteinmal ein Glas Rotwein ein.
Vorerst zufrieden tranken sie sich zu....
"Auf das dieser Abend noch laaaaange dauert" freute sich Michaela und blickte Andreas dabei dankbar an.

  • Geschrieben von Luna
  • Veröffentlicht am 09.11.2014
  • Gelesen: 7188 mal
Das Profilbild von Luna

Kommentare

  • Luna10.11.2014 10:15

    Profilbild von Luna

    ....diese Phantasie turnt schon gefühlte 20 Jahre in meinem Kopf......
    allerdings NICHT so ausführlich im Detail....
    aber mit viel Zeit ....;o)

  • Luna10.11.2014 10:29

    Profilbild von Luna

    Ja, dafür ist es eben "nur" eine Phantasie.......
    ....die Taube auf dem Dach ;o)
    Sie lebe hoch!

  • ChrisHH15.11.2014 15:32

    ... eine ganz schöööön wilde Phantasie!
    Die Betonung liegt auf schön.
    ;-)

  • Luna15.11.2014 21:52

    Profilbild von Luna

    Ja manchmal überkommt es einen eben ;o)

Schreiben Sie einen Kommentar

0.085