Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Verlockende Geschäftsreise 4

5 von 5 Sternen
Ich erhöhte bei Nathalie um 100 € und sofort konterte sie "Na, dann mal los die Herren - jetzt machen wir erst noch eine kleine Spritztour mit dem Taxi durch die Stadt und damit ich euch nicht entwischen kann..".
Sie hielt uns zwei Paar Handschellen entgegen, die sie aus ihrer Tasche gezaubert hatte.
Das Taxi kam, sie stieg hinten ein und rutschte in die Mitte. Es war ein Großraumtaxi und die vordere Reihe blieb unbesetzt. Wir setzten uns nach hinten links und rechts neben sie und bestellten beim Fahrer eine kleine Sight-Seeing-Tour, bevor es ins Hotel gehen sollte.
Die Handschellen befestigten wir jeweils an ihren Handgelenken und an den beiden Haltegriffen über den Türen, so dass sie uns quasi umarmte.
Durch diese gespannte Haltung kamen ihre Brüste noch besser zur Geltung - auch unser Taxifahrer schien hellauf begeistert - das besgte jedenfalls sein Blick im Rückspiegel.
"Bitte noch anschnallen, auch die junge Dame in der Mitte".
Ich legte Nathalie den mittleren Gurt an, der zwischen ihren wundervollen Brüsten schräg nach unten lief und die eine etwas nach unten drückte und die andere dementsprechend leicht nach oben.
"Ich würde es mir gerne etwas bequemer machen und meine Beine hochlegen", meinte sie neckisch und streckte diese gespreizt in Richtung der Kopfstützen vor uns.
Wir beugten uns vor, nahmen die Stützen ab und legten ihre Füße auf die jeweils obere Kante - schnell ließen wir die Kopfstützen wieder einrasten und Nathalie saß nun fixiert, aber scheinbar bequem, neben uns.
"Es kann losgehen, wir sind alle angschnallt und gespannt auf die Höhepunkte der Stadt" sagte ich schmunzelnd.
"Unsere kleine geile Schlampe hier wird uns die Tour sicherlich versüsssen" und ich zückte nochmals 100 €, die ich ihr in den Ausschnitt steckte und dabei kurz ihre rechte Brust massierte.
"Meine Herren, ihr könnt gerne etwas härter ran - sonst spüre ich ja gar nichts. Für heute Nacht stehe ich euch als williges Miststück komplett zur Verfügung".
Das ließen wir uns nicht zwei mal sagen und kneteten jeweils von einer Seite ihre wundervollen prallen Titten.
Schnell zeichneten sich die harten Nippel ab, es schien Nathalie tatsächlich zu gefallen.
"So ist's schon besser, ihr geilen Hengste, aber ein richtiges Warm-Up ist das hier ja auch noch nicht. Eure kleine Schlampe hat es so richtig gern, wenn ihr mit ihren empfindlichen Nippeln spielt.
In meiner Tasche sind Klammern, euch muß man auch alle sagen..."
Sofort fing ich an danach zu suchen und war auch schnell erfolgreich. Eine reichte ich meinem Geschäftspartner und sagte "bei 3 setzen wir die Klammern an" - gesagt getan, ich zählte langsam auf 3 und wir setzten ihr zeitgleich die Klemmen auf ihre schon harten Nippel unter ihrer Bluse an. Sie zuckte etwas, aber seufzte nur leise zischelnd in sich hinein.
In ihrer Tasche hatte ich auch noch ein Fläschchen stimulierendes Wärmeöl gefunden: "Nathalie, zieh mal bitte dein Bäuchlein etwas ein - ich hab da was Wohltuendes für dich...".
Während dieser Worte schob ich ihre Bluse nach oben und hob ihre Hose vorne etwas an. Dann träufelte ich das Öl unterhalb ihres Bauchnabels, damit es sich den Weg über ihren glatt rasierten Venushügel in ihre Lustspalte bahnen konnte.
Es sollte im wahrsten Sinne die gesamte Stimmung anheizen - dies geschah auch schon ziemlich prompt und Nathalie fing an sich in ihrer eingschränkten Position auf dem Sitz leicht hin und her zu winden.
"Jungs, mein Po ist zwar immer noch geil ausgefüllt, aber es gibt ja noch andere Stellen die sich für euch auftun und schon ziemlich heiß sind"...

  • Geschrieben von spassvogel
  • Veröffentlicht am 27.04.2021
  • Gelesen: 6966 mal

Kommentare

  • ChrisHH29.03.2020 16:09

    Männerfantasie! Gut!
    Wie geht's weiter???

Schreiben Sie einen Kommentar

0.062