Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Rentnerflair. :)

4 von 5 Sternen
Wir sitzen auf dem Sofa meiner Eltern.
Sie sind nicht da.
Ich auf Dir. Nackt. Und küssend.
Du schmeckst gut. Nahezu himmlisch.

Ich könnte mir einen besseren Ort vorstellen, doch schiebe ich den Gedanken beiseite. Es gibt nicht viele Möglichkeiten. Das hier - ist eine davon.
.... Die wir nutzen!

Die Lehne im Rücken. Das Strickzeug über Dir. Ein grandioser Anblick.
Doch nur Du zählst. Alles andere blende ich aus. Zudem spüre ich die Härte Deines Schwanzes. An meinem Untenrum.

Kurzerhand dringst Du in mich ein. Ich stelle die Füße auf, gewinne an Halt. Und bewege meine Hüfte. Mal nach oben. Mal nach unten. Wieder nach oben.
Ich juchze.
Und genieße Dich in mir.

Du hingegen bist ein bisschen lauter.
Gibst den Ton an. Machst mich heiß.
Solche Laute sind mir neu. Ich mag das. Sie machen mich an. Und heiß.

Noch immer küssend reite ich auf Dir.
Wir stöhnen beide.
Dann stoppst Du mich. Weil Du schon jetzt kurz davor bist.
.... Kurz davor zu kommen.

Abermals küssen wir uns. Wechseln die Position. Legen uns hin.
Du erneut unter mir.

Wir keuchen beide vor Verlangen.

Wieder dringst Du in mich ein.
Erfüllst mich. Dich auch.
Ein geiles Gefühl überkommt mich.

Meinen rechten Fuß, sowie die Hände stütze ich auf.
Auf das enge Sofa.

Mein linkes Bein hingegen ist angewinkelt. Es muss nicht viel tun.
Dann reite ich. Bewege mein Becken erneut nach oben.
Dann nach unten.
Rhythmisch. Nicht zwingend schnell.

Ich stöhne. Du auch.
Doch bald wirst Du lauter.
Hektischer.
Es klingt, als würdest Du mich anfeuern.

Selbst während der Erinnerung ....
.... schaudert es mich.
Im positiven Sinne!
Schmetterlinge kreisen in mir.
Du machst mich irre.

Dann kommt es Dir.
Wieder stöhnst Du. Laut. Langgezogen. Tief aus Deinem Inneren.

Du bäumst Dich ein wenig. Stöhnst erneut. Lässt alles raus.
.... Ich fange auf. Genieße. Alles! Wirklich alles!!!
Das Gefühl. Deinen Anblick. Deine Laute. Deine Hände, die mich packen.
Jeden Spritzer.

Dann ist es vorbei.

Mit geschlossen Augen liegst Du da. Ich beuge mich vor. Küsse Deine Stirn. Lege meinen Kopf auf Deine Schulter.

Schmiege mich an.
Und genieße Dich erneut.
  • Geschrieben von bumble-bee78
  • Veröffentlicht am 19.07.2020
  • Gelesen: 6070 mal
Das Profilbild von bumble-bee78

Kommentare

  • bumble-bee7819.07.2020 06:03

    Profilbild von bumble-bee78

    Einen Satz habe ich geändert.
    Darf ich korrigieren?

    Wir sitzen auf dem Sofa meiner Eltern.
    Sie sind nicht da.
    Ich auf Dir. Nackt. Und küssend.
    Du schmeckst gut. Nahezu himmlisch.

    Ich könnte mir einen besseren Ort vorstellen, doch schiebe ich den Gedanken beiseite. Es gibt nicht viele Möglichkeiten. Das hier - ist eine davon.
    .... Die wir nutzen!

    Die Lehne im Rücken. Das Strickzeug über Dir. Ein grandioser Anblick.
    Doch nur Du zählst. Alles andere blende ich aus. Zudem spüre ich die Härte Deines Schwanzes. An meinem Untenrum.

    Kurzerhand dringst Du in mich ein. Ich stelle die Füße auf, gewinne an Halt. Und bewege meine Hüfte. Mal nach oben. Mal nach unten. Wieder nach oben.
    Ich juchze.
    Und genieße Dich in mir.

    Du hingegen bist ein bisschen lauter.
    Gibst den Ton an. Machst mich heiß.
    Solche Laute sind mir neu. Ich mag das. Sie machen mich an. Wahnsinnig.

    Noch immer küssend reite ich auf Dir.
    Wir stöhnen beide.
    Dann stoppst Du mich. Weil Du schon jetzt kurz davor bist.
    .... Kurz davor zu kommen.

    Abermals küssen wir uns. Wechseln die Position. Legen uns hin.
    Du erneut unter mir.

    Wir keuchen beide vor Verlangen.

    Wieder dringst Du in mich ein.
    Erfüllst mich. Dich auch.
    Ein geiles Gefühl überkommt mich.

    Meinen rechten Fuß, sowie die Hände stütze ich auf.
    Auf das enge Sofa.

    Mein linkes Bein hingegen ist angewinkelt. Es muss nicht viel tun.
    Dann reite ich. Bewege mein Becken erneut nach oben.
    Dann nach unten.
    Rhythmisch. Nicht zwingend schnell.

    Ich stöhne. Du auch.
    Doch bald wirst Du lauter.
    Hektischer.
    Es klingt, als würdest Du mich anfeuern.

    Selbst während der Erinnerung ....
    .... schaudert es mich.
    Im positiven Sinne!
    Schmetterlinge kreisen in mir.
    Du machst mich irre.

    Dann kommt es Dir.
    Wieder stöhnst Du. Laut. Langgezogen. Tief aus Deinem Inneren.

    Du bäumst Dich ein wenig. Stöhnst erneut. Lässt alles raus.
    .... Ich fange auf. Genieße. Alles! Wirklich alles!!!
    Das Gefühl. Deinen Anblick. Deine Laute. Deine Hände, die mich packen.
    Jeden Spritzer.

    Dann ist es vorbei.

    Mit geschlossen Augen liegst Du da. Ich beuge mich vor. Küsse Deine Stirn. Lege meinen Kopf auf Deine Schulter.

    Schmiege mich an.
    Und genieße Dich erneut.

  • CS19.07.2020 22:13

    Einfach, knapp und schön!
    Kleiner Tip: Sie können sich diese/jede Story zum Ändern zurückstellen lassen.
    Über: Info....stephensonpunktde

  • CS20.07.2020 15:30

    Einfach, knapp und schön!
    Kleiner Tip: Sie können sich diese/jede Story zum Ändern in den Entwurfsspeicher zurückstellen lassen.
    Über: Info....stephensonpunktde
    Das automatische Löschprogramm hier löscht Internetadressen und Telefonnummern

Schreiben Sie einen Kommentar

0.061