Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Nr.323 Ein ungeplanter Dreier ...vor 2009

4,5 von 5 Sternen
Um 2009 eingesandt an den Orion Versand von "Anonymus". Erstveröffentlichung

Ein einzigartiges Erlebnis

Es war an einem dieser verregneten Herbstage. Es war Freitag, mein Mann kam spät von der Arbeit nach Hause und brachte zu meiner Überraschung einen Arbeitskollegen mit. Er hieß Günter und sah unglaublich gut aus. Als er sich vorstellte und mir dabei die Hand reichte, war ich unglaublich nervös. Ich brachte nur ein knappes "Hallo - ich bin Bianca" (Pseudonym)hervor.
Es stelle sich heraus, daß Günter über Nacht dableiben sollte.

Denn hier spielte vor Ort eine Band, die er unbedingt hören wollte. Mein Mann schlug deshalb vor,
daß wir zusammen hingehen könnten.

So aßen wir gemeinsam zu Abend. Dabei unterhielten wir uns über Gott und die Welt.
Irgendwann kam uns der Gedanke, eine Flasche Wein zu öffnen, denn die Band würde nicht vor 21.30 Uhr zu spielen beginnen. Aus der einen Flasche wurde eine zweite. Die Stimmung war bestens.
Wir lachten und alberten herum, wie die Kinder. Darum beschlossen wir kurze Zeit später, zuhause zu bleiben. Die Musikgruppe schien keinen mehr zu interessieren. Klaus, mein Mann, machte bald den Vorschlag, mit einer weiteren Flasche Rotwein ins Wohnzimmer zu gehen.

Und dort stand sie - meine Pole-Dance-Stange. Günther war mehr als erstaunt bei dem Anblick und fragte: "Wow! Beherrscht du das etwa? Ich meinte: „ so richtig - mit Figuren usw?"
"Na ja, erwiderte ich. Ich bin noch am Üben, aber ein paar Kleinigkeiten hab ich mir schon angeeignet."

Klaus unterbreitete auf Grund dessen die Idee, daß ich doch für sie tanzen könnte.
Er legte dazu mein Lieblingslied "Into the dark" von Tinto und Tarantula ein.
(Die meisten kennen es aus dem Film "From dusk till dawn",
in dem Selma Hayek einfach göttlich aussieht.)

Da ich schon etliche Gläser Wein intus hatte, war ich alles andere als gehemmt.
Ich entledigte mich meiner Kleider und zog lediglichen einen schwarzen BH und dazu schwarze Hotpants an.. So begann ich meine Hüften zur Musik zu schwingen, mich zu drehen und zu winden.
Ich ließ meinen Körper um die Stange gleiten und machte die beiden Männer total heiß und verrückt.
Und so begann es, dáß alles etwas aus dem Ruder geriet.

Klaus fing an mich zu küssen und forderte Günter auf, daran teil zu haben. Plötzlich waren die Hände beider Männer an meinem ganzen Körper. Wir fingen an, uns gegenseitig auszuziehen. Dann küßten wir uns wieder und verwöhnten uns gegenseitig mit unseren Lippen.

Ich verfiel völlig in Ekstase. Noch nie zuvor wurde ich von 2 Männern auf einmal „geliebt“.
Sie liebten mich von vorne und von hinten. Aber auch ich schenkte beiden Befriedigung.
So wurde dieser Abend zum unglaublichsten in meinem bisherigen Leben

Vor 2009 eingesandt von Anonymus
CS: hört sich sehr authentisch an!

Für Übervorsichtige: Sie können Ihre Erotikgeschichte auch völlig anonym an den Stephenson-Verlag ( im Firmengebäude von Orion) Schäferweg 14, 24941 Flensburg einsenden mit dem Hinweis zur Veröffentlichung auf Orion-Geschichten.de. Die Verlagsdamen stellen dann Ihre Geschichte bei Orion-Geschichten.de rein mit dem von Ihnen gewählten Titel, damit Sie ihre Story auch schnell erkennen können.
  • Geschrieben von CS
  • Veröffentlicht am 08.02.2019
  • Gelesen: 13221 mal

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Wir benötigen Ihren Namen
  • Wir benötigen Ihre Email
0.102