Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Nachhilfe

3 von 5 Sternen
"Ich kapier das nie!" Mit frustrierter Miene stützt sich Fiona auf ihre Ellenbogen. Ihre Augenbrauen ziehen sich verkrampft zusammen.
"Gib nicht gleich auf!" Sophie legt sanft eine Hand auf Fionas Schulter.
"Gleich? Was heißt denn hier GLEICH? Ich probier das jetzt seit Tagen ... Wochen....zu kapieren." Regungslos verharrt Fiona in ihrer Haltung. Sie ist den Tränen nahe.
"Schon gut. Ich helf dir. Und Sven ... ääääh... Herr Behrend ... wird sehen, dass du es versucht hast ..."
Schuldbewusst und sehr offensichtlich erschrocken vom eigenen Versprecher schaut Sophie Fiona so liebevoll, wie sie kann in die Augen.
"Sven... ... aha ... sag mal, ganz ehrlich Sophie...ich frag mich das schon die ganze Zeit ...hast du irgendwas mit dem Behrend?"
Fionas Mimik verändert sich. Sie kneift misstrauisch ihre Augen zusammen und tippt sich mit ihrem Kugelschreiber gegen die Lippen. Sophie wirkt unsicher und versucht abzuwiegeln.

"Fiona! ...wie ...äh... wer behauptet denn sowas? ... Soll ich uns was zu trinken holen?"
Sophies Ausweichmanöver wirkt unbeholfen und durchschaubar. Fionas Blicke durchdringen Sophies Fassade.
"Ich hab euch gesehen. Vorgestern, im Park. Es sah nicht aus wie Unterricht oder Nachhilfe ..."
Fiona neigt ihren Kopf zur Seite. Sie nimmt den Ellenbogen vom Tisch, lehnt sich zurück und verschränkt die Arme.
Sophie kratzt sich nervös an der Nase. Ihr Blick irrt umher.
Es sieht unsicher aus. Soll es auch. Firma hat sie gesehen. Gut gemacht. Es hat geklappt!

"Echt? ... äh ... Fiona ... das ... ... oh Mann ...das .... das ... erzählst du aber keinem, ja!"
Sophies Blick wirkt ertappt, berührt und getroffen. Sie sieht an die Decke. Dann sieht sie zurück in Fionas Augen. Sie wirkt nervös.. Sie spielt das perfekt. Fiona soll denken, sie hätte Oberwasser.

Fiona bohrt weiter.
"Keinem erzählen? DAS ist jetzt dein Hauptproblem?! Kommen daher deine guten Noten seit einem halben Jahr?"
"Oh Gott... Fiona ... es ist nicht, wie du denkst."
Sophies Antwort bleibt unbeholfen, fast eingeschüchtert. Sie sieht Fiona bittend an. Sie merkt, dass Fiona ihr das voll abnimmt.

"Fiona ... wirklich,... du bist doch meine Freundin ... sei nicht sauer ... bitte ..."
Aber Fiona ist bereits sauer. Und bei ihr ist nichts gespielt. Sie findet es ungerecht, dass Sophie von ihrer Affäre mit dem Lehrer profitiert.

"Kann es sein, dass du das zweite Probejahr deshalb schaffst ... und ICH ... NICHT?" beschwert sich Fiona.
Fionas Stimme ist gereizt. Sie ist vorwurfsvoll und zittert beleidigt. Kränkung und Frustration sind ihr anzusehen. Sie starrt auf den Tisch mit all den ausgebreiteten Büchern, Schreibblöcken und Stiften vor sich. Sie wird das alles nicht schaffen, denkt sie.

"Fiona, wirklich ... es ist anders ....und ... ich hab wirklich viel gelernt und kann den Stoff auch wirklich. Das siehst du doch!""
Ein kurzer Moment eigenartiger Zufriedenheit mischt sich kurz in Sophies Blick. Sie betrachtet Fiona und sieht, dass ihre Freundin starr auf den Tisch sieht. Sophie fühlt sich für einen Moment unbeobachtet. Sie betrachtet Fiona nun von der Seite. Sie findet ihre Freundin sehr hübsch. Und diese Rundungen unter Fionas Shirt werden Sven gut gefallen ... sehr sogar...
Sophie mustert Fionas attraktiven Körper und ihr schönes Gesicht. Sie verweilt länger an Stellen, die auch von Männeraugen gerne länger und genauer angesehen werden. Dann wechselt sie ihren Blick, denn Fiona sieht nun wieder zu ihr hinüber.

Fiona schluchzt.
"Er bringt dir die Aufgaben im Bett bei, oder? Stöhnst du, wenn er dir diesen MIST hier ganz leise ins Ohr flüstert?"
Fiona pfeffert ihren Kugelschreiber auf den TIsch. Sie fasst sich an die Stirne. Sie ist entsetzt über ihren eigenen vorwurfsvollen Ton. Aber es muss jetzt alles aus ihr heraus. Diese Enttäuschung. Diese Wut. Diese Verzweiflung.Tränen kullern ihre Wangen hinunter.
"Fiona ... um Hommels Willen ... wir sind doch Freundinnen ...."
Sophies Mimik bittet um Vergebung und appeliert an Fionas Verständnis.
"Dachte ich auch .... ... Sophie ... das ist natürlich ... DEINE Sache...aber ich bin einfach fertig ... am Ende irgendwie. Kapierst du das? Du holst dir da Vorteile. Und wo bleibe ich?"
Fionas rechte Hand verkrampft sich an ihrer Stirn. Sie schüttelt den Kopf. Sie zuckt mit den Achseln. Hilflosigkeit und Entrüstung spricht aus ihren Gesten und ihrem Blick.

"Fiona, es ist toral anders. Du ... unterstellst mir, dass ich das wegen den Noten mache. Das ist ganz schön ... gemein ..."
"Hab ich nicht gesagt. Aber er behandelt dich jetzt ganz anders ..."
"...und DAS hättest du auch gerne?"

Sophies Blicke wandern eigentümlich genussvoll, fast kühl und berechnend an Fionas Körper abwärts, während Fiona damit beschäftigt ist, sich Tränen mit einem Tuch abzuwischen. Als Fiona sie wieder ansieht, wechselt Sophies Blick zu einer fragenden Mimik.

Fiona schluchzt.
"Ich finde das einfach unfair. Ich ... Ich schaff das alles nie ..."
Sophie atmet tief ein.
"Und ...falls ich das mit Sven wirklich für die Noten getan hätte? Und wenn ich dir damit helfen könnte ...was würdest Du dann sagen?"
"Du gibst es also zu ....?!"
Fionas Augen stehen noch immer voller Tränen.
Sophie zuckt mit den Schultern. Ihre Gesten sind undurchschaubar. Fiona versteht nicht, ob Sophie diese Frage Ernst gemeint hat.

"Ich weiß es selbst nicht, Fiona ... Vielleicht ist es sogar ein bisschen von BEIDEM, ... wenn ich ehrlich bin ...es ist echt aufregend ... aber ich weiß selber,, dass ich ihn nicht ganz für mich bekomme. Für ihn ist es Spielerei ... mit einer Schülerin ... ...naja ... bei den Noten hast du vielleicht nicht ganz Unrecht. Aber das war nicht mein Ziel .. oder Absicht ...oder so ... aber ... naja .. was schon stimmt ... ist, dass Sven sehr großzügig mit guten Noten umgeht, wenn er bekommt ... was er mag ... und ... ich bin nicht die Einzige für ihn ... also ... ich denke ... naja ... wir könnten es probieten ...:

"WAS probieren?"
"Ob er dir auch gute Noten gibt, wenn ..."
"...wenn WAS?! ... Soll ich bei hm klingeln ubd mich anbieten, oder wie?! Sophie ... echt jetzt!"
"Nein, ich würde ihn mal vorsichtig fragen ... und dann ... naja .. wir besuchen ihn dann zusammen ..."
"Sophie ... ouuuhh ... das macht er doch nie ... und ... und ... ich weiß nicht, Ob ich sowas könnte ..."
"Gefällt er dir nicht?"
"Ey ... er sieht schon gut aus ... aber ... Sophie ... das ... sowas ... tut man doch nicht ... was denkt der denn von mir???"
"Kommt drauf an, wie ich's ihm beibringe, oder? Und irgendwie hätten wir ihn ja dann auch ein bisschen in der Hand. Und du musst diesen Quatsch nie mehr lernen ... oder sogar verstehen."

Fiona schnauft tief durch..Sie blickt auf die Lernmaterialien auf dem Tisch vor ihnen.
Sophie lächelt süffisant.
Fiona versinkt in tiefen Überlegungen.
"Echt ... das würdest du tun?"
"Für dich schon!"
"Oh ... ich trau mich das nie ... oder ... echt jetzt, Sophie ...."

******************
Fiona spürt Sophies Küsse. Ihre Lippen sind weich und noch etwas trocken.
Die Hände von Sven Behrend lösen sachte Fionas Gürtel.
Kurz darauf ist Fionas Hose offen. Der Reißverschluss biegt sich geöffnet nach beiden Seiten hin weg.

"Oh .. ist das komisch ... " sagt Fiona und windet sich ein wenig.
"Du musst keine Skrupel haben" erwidert Sophie, "das erfährt niemand,"
"Du hast echt'n geilen Body, Fiona" fügt der Lehrer hinzu und führt Sophies Hände an Fionas Hosensaum, offenkundig in der Absicht, seine Geliebte dieses Kleidungsstück ihrer Freundin tiefer streifen zu lassen. Fiona bekommt große Augen.
"Habt ihr eigentluch schon oft ...?" frgat sie in einer Mischung aus Unsicherheit und Nervosität. Ihr Herz rast.
Sophie schmunzelt. Sie mag diese Frage. Sie weiß die Antwort darauf.:
"Wir machen das total gerne. Und ich weiß, was Sven besonders mag. Komm, ich zeig's Dir ... alles ..."
So hört das der Lehrer gerne. Die Nachjilfe kann beginnen. Er liebt Sophies Körper. Und er findet Fionas Kurven und ihr schönes, niedliches Gesicht super.
Fiona knabbert jetzt an ihrer Unterlippe: "Ich weiß echt nicht, ... ob ich ...sowas kann...."
Aber Sophie dreht Fionas Gesicht schon zum Lehrer hinüber. Fiona sieht ihm in die Augen. Ganz nah. Noch näher. Sie spürt seinen Atem. Ihre Lippen treffen auf seine Zunge, die jetzt um ihren Mund kreist. Attraktiv ist er ja schon ... kein Wunder, dass Sophie auf ihn steht ... und bestimmt nicht nur sie ...
Sophie stellt sich hinter Fiona. Sie löst nach und nach den Bauchknoten an Fionas Bluse. So offenherzig trägt Fiona ihre Klamotten sonst ja eigentluch nucht. Sophie hatte ihr geraten, das so zu machen, weil es dann einfacher sri, den Lehrer gemeinsam von dieser Nachhilfe zu überzeugen. Und es stimmt. Sven Behrends Augen reisen um Fionas hübschen Ausschnitt.

Fiona sieht die gierigen und angeregten Blicke ihres Lehrers.
Sie merkt, dass ihre Freundin zwar sehr liebevoll und fürsorglich mit ihr umgeht .. aber auch entschlossen scheint, dieses Spielchen weiter zu spielen. Fiona bleibt unsicher. Sie atmet tief durch. Immer wieder.

Der Lehrer flüstert: "Um ganz ehrlich zu sein: Ihr seid zwei der heißesten Bräute, die bei uns auf dem Schulhof zu sehen sind. Und dafür könnt ihr ab heute gute Noten haben, wenn ihr im Nachhilfeunterricht aktiv mitmacht."
"Soso" grinst Sophie, " du willst also, dass ich meine Freundin weiter ausziehe, ja? Sven ... haha ... das hätte ich nicht von dir gedacht."
"Ja, ich finde, Fiona sieht ohne Hose noch besser aus ... und ohne Bluse auch ..." antwortet Sophies Geliebter berechnend mit scharfen Blicken auf die Körper seiner beiden Schülerinnen.

Fiona atmet noch einmal tief durch. Sie spürt die Finger ihrer Freundin: "Sophie ... sollen wir das echt machen?"
"Ja, auf jeden Fall" schnurrt die Angesprochene erstaunlich sicher.
Und Sven Behrend schmunzelt: "... wenn ich mir das so ansehe ... das könnte Bedtnoten geben ..."
"Einfach ... So ... auch wenn ich gar nichts ... äh ... kann ...?" haucht Fiona
"Ja, einfach so ... und zwsr genau so ..." lächelt der Lehrer.
Von hinten streift Sophie Fionas Hose unter ihren Poansatz hinunter. Dann streift sie Fionas Bluse ab und beginnt ihren BH zu öffnen.
Von vorne hebt Sven Behrend die beiden Cups mit seinen Händen an. Er schnurrt.
"Mhhh ... echt total heiße scharfes Unterrichtsmaterial ...."

Sophie tut unschuldig, während sie Fionas BH-Trägerchen am Arm abwärts streift. Sie metkt, dass das leichte Wippen von Fionas Busen unter dem sich lösenden Stoff bei ihrem Lover sehr gut ankommt. Jetzt grinst die ihn an:
"Magst du Fiona etwa mehr als mich?"
"Ich bewerte nur Leistungen" gibt der Pädagoge zurück, "und Fiona bekommt jetzt die Aufgabe, dasselbe mit dir zu machen. Mal sehen, wie gut sie das löst."

"Ich ... soll Sophie ... ausziehen?" fragt Fiona unsicher.
"Ja, das ist dich ungerecht, wenn nur du hier halbnackt herumstehst" grinst Sven Behrend.
"Komm, mach svhon. Das wird schön geil ..." drängelt Sophie.
Fiona dreht sich ganz zu Sophie um. Sie steht dicht vor ihr. Sophie lächelt. Fiona beginnt, ihre Finger an Sophies Klamotten zu legen. Hinter sich spürt sie Sven Behrend. Er ist dicht hinter ihr. Sehr dicht. Fiona spürt eine Hand auf ihrem Po. Fiona spürt, dass der andere Arm des Lehrers unter ihrem Ellenbogen hindurch nach vorne schlüpft. Sie spürt die Hand von Sophies Geliebtem auf ihrem Busen. Sachte zwirbelt er ihre Brustwarzen. Sie schluckt. Dort haben bei ihr noch nicht allzu viele Jungs mit ihren Fingern rumgespielt. Jetzt tut es ihr Lehrer, während sie ihre ... und seine ... Freundin auszieht. Fionas Herz klopft.

Sven Behrend wartet gefuldig, aber auch mit sehr enger Hose, bis Fionas unsichere Finger Sophie aus fast allen Kleidungsstücken geschält haben. Shirt, Jeans und Schuhe mit Strümpfen liegen auf dem Boden.

"Und jetzt mach ihren BH auf und knabber ein bisschen .... Sie mag das wirklich sehr gerne."
"An ihren Busen?..."
"Wo denn sonst?..."

So etwas hat Fiona definitiv noch nie getan. Kurz darauf spürt sie die weichen Rippenpolster ihrer Freundin auf ihren Lippen."
"Knabber dran ... sie darf ruhig was spüren ..." ermutigt der Lehrer Fiona, ihren Nachhilfeunterticht noch ernster zu nehmen.
Dann fragt er Sohie: "Na, macht sie das gut?"
Seine Geliebte schmunzelt ihn angeregt an.
"Mmmmhhh jjoooaaaa... schon gat nicht schlecht ..." antwortet Sophie schelmisch.
"IGar nicht schlecht ist noch nicht gut genug für bessere Noten ...ich glaube, ich muss Fiona das ein wenig zeigen" lächelt der Lehrer und erteilt Fiona nun einige Minuten Unterricht im gemeinsamen Knabbern an Sophies schnuckligen Busen. Er lässt Fiona ihren Kopf ganz nahe dorthin schmiegen, wo er mit sei er Zunge immer wieder Sophies Brustwarzen.überquert.
Dann lässt er Fiona dasselbe wiederholen. Und dann tun sie es gemeinsam.
"Mhhhh ..." schnurrt Sophie, "ja .. so ist es nich viel besser ..."

Sophie und ihr Lehrer lassen Sophie das lange und ausführlich machen. So gewöhnt sie sich ein wrnig an diese neue Tätigkeit. Sophie streicht ihr und ihrem Lehrer dabei zärtlich durch die Haare.
"Sehr schön machst du das, Fiona" lobt Sven Behrend die beharrliche Leckdusziplin seiner artigen Schülerin, "und jetzt saug ab und zu ein wenig dabei ... schau... SO..."
Der Lehrer umschließt Sophies Busen vollständig und saugt ihn sachte vorwärts auf sich zu. Er lässt sein Gesicht kreisen und lässt nach einer Weile Sophies angesaugten Busen aus seinem Mund schnalzen,
"Mhhh ... ja ... das fühlt sich geil an ... machst du das nochmal?" signalisiert Sophie ihrer Freundin, dass Sophie es gut findet, dass Fiona gleich dasselbe tun wird.
Sven Behrend wiederholt das genussvolle Saugen und reicht dabei Fiona Sophies zweiten Busen zum Mitmachen.
"Oooohhh .... jaaa .... meeeeehr ..." stöhnt Sophie leise, so dass Fiona erfährt, dass es jetzt ganz und gar nicht angebracht wäre ihr mündliches Engagement zurückzuschrauben.
Konzentriert und ausdauernd leckt, saugt und schlabbert Fiona an Sophies Busen. Kurzhält sie inne und schaut ihrem Lehrer zu. Ob diese Lektion jetzt abgeschlossen und gelernt ist?
"Keine Pause machen. Immer schön weiter lecken, Süße. Der Unterricht hat gerade erst begonnen."
Fiona leckt weiter. Sie bemüht sich beim Saugen eine angenehme Mischung aus weichem Druck und zärtlicher Lutschen hinzubekommen. Das findet Sophie sehr anregend. Sie streichelt Fionas Kopf intensiv er.
"Oh ... Fiona ... mbH ... du machst das echt geil ... ... nicht aufhören ... oooaaaahhh..."

Fiona ist ein wenig verwirrt über Sophies ausgelassene Reaktion. Macht Fiona das wirklich so gut? Konzentriert leckt, saugt und schlabbert sie weiter.
Aus den Augenwinkeln betrachtet Sven Behrend die geschäftige Unterrichtsteilnahme Fionas. Ihm gefällt sehr, was er sieht. Dann sieht er zu Sophies Augen hinauf. Süffisant und angeregt zeigt ihm ihr Lächeln, wie drollig sie Fiona bei dieser Art der mündlichen Mitarbeit findet. Ihr Blick signalisiert ihrem geliebten Lehrer wortlos: 'Ihr könnt dich bestimmt noch mehr, oder?'
Achtsam streift der Lehrer Fionas Handrücken. Er schiebt zärtlich ihr Handgelenk auf Sophies Nabel. Dann nimmt er ihre Hand und führt sie in Sophies Slip.
Fionas Atem stockt. Das geht ja wirklich ziemlich weit. .. sie spürt Sophies rasierten Venushügel. An den Fingerspitzen wird es feucht.
Kurz lässt Fiona von Sophies Busen ab: "Also ... ich weiß nicht ..."
"Immer schön weiter lecken ... wir üben jetzt Multi Tasking ...."
Verwirrt sieht Fiona Sophie an. Will sie das wirklich ... oder geht ihr Geliebter zu weit?
"Na los. .." sagt Sophie unmissverständlich, "du hast doch gehört, was er gesagt hat. Also ... mach schon ..."
"... und das ist echt ok für dich?"
"...nicht nur ok, sondern scharf, Fionslein" erwidert Sophie ungeduldig, "mach einfach weiter ... und nicht immer vom Unterricht ablenken ... sonst verpass ich die Hälfte!"
Fiona nickt mit großen Augen.
Ihr Lehrer führt ihre Finger tastend zwischen Sophies Schamlippen und lässt sie dort achtsam kreisen.
"Uoooaah ... mmmhhh ...jaaaa" schnurrt Sophie.
Nach einiger Zeit muss Sven Behrend Fionas Finger nicht mehr führen. Sie kreist jetzt selbst weiter und weiter ... und weiter ... und weiter ...
Er schiebt jetzt ganz vorsichtig und langsam seinen Zeige-und Mittelfinger gemeinsam in Sophies Vagibalspalte. Dort krault er Sophie genauso, wie sie es immer am liebsten hat.
Fiona spürt die erregten Zuckungen und Reaktionen von Sophies Körper, während sie ihre Finger und Zunge weiter kreisen lässt.
"Ooohhhh ..." stöhnt Sophie jetzt lauter und langgezogen.
Fiona saugt etwas fester an ihren Brustwarzen.
"Hmmpppffmnggpffooohh ... ja, das ist gut ... ja ... FIona ... Sven ... oooohhhh" reagiert Sophie mit gieriger werdender Lust, fast schon ein wenig ekstatisch ... und immer fordernder.

"Ha, sehr geil" schmunzelt Sven Behrend Fiona an, "und jetzt machen Sophie und ich das Gleiche bei dir..."
"Bei mir ...? ...äh ..." entfährt es Fiona unsicher und unkontrolliert.
"Natürlich bei dir" lächelt.Sophie, " wir geben dir doch Nachhilfe" schnurrt die Geliebte des Lehrers mit angenehm stimulierten Brustwarzen.
"Genau" ergänzt der Lehrer, "lieg dich dazu doch einfavh mal schön ausgebreitet auf den Schreibtisch ... und nimm die Hände hinter den Kopf, damit du den Unterricht nicht störst."

Fiona sieht Sophie mit großen Augen an.
"Oh ... Gott ... ich bin da bestimmt voll empfindlich ... "
"Das ist sehr schön. Du darfst ruhig laut stöhnen, wenn's dir zu geil wird. Sophie zieht dir noch kurz deinen Slip aus. Den brauchen wir bei dieser Lektion nicht."

******************

Nachricht erhalten.
Fiona öffnet ihre App und liest.
"Hi Schatzi, war geil gestern. Schau dir mal das angehängte Filmchen an. Geil, was?."

Fiona öffnet den Anhang. Sie sieht sich. Sie sieht Udo Behrend. Sophie ist nicht zu sehen. ... wie hat Sophie das zusammengeschnitten? Und warum?

"Ey, was soll das? Das wirkt so, als hätte ich Sven wegen guten Noten zum Sex verführt."
"Ja Süße, aber keine Panik. Sven hat bestimjt auch kein Interesse, dass das jemand sieht."
"Was soll der Quatsch?"
"Komm mit Joshua nachher.ins Cafe am Eck"
"Mit Joshua? Sophie!? Was soll das? Wenn Joshua das erfährt ... ..."
"Wird er nicht, wenn du lieb bist ... und ihn ein wenig mit mit teilst ... So wie ich ja jetzt Sven mit dir teile .."
"Bitch!"
"Beruhig dich. Das wird alles noch ziemlivh geil in Zukunft."
"Bitch!"
"Ach ja ... du bist dich sehr gut mit Cynthia befreundet ... die ist ganz svhön schlecht geworden in Svens Fächern ..."
"Geht's noch? Sophie ... was soll das?"
"Na was wohl? Cynthias Freund ist auch'n Süßer. Pascal heißt der, oder?"
"Echt jetzt ... du kannst doch nicht alle Kerle ... SOPHIE!!!"
"Oh, ich finde wir beiden sind'n geiles Team. Und Cynthia könnte echt mal wieder'n Lichtblick am Notenhimmel haben."
"Du bist sowas von ...verdorben ... "
"Und du hast keine echte Wahl, Süße ..."
"Wenn der Film bekannt wird, ist dein Sven aber auch dran!"
"MEIN Sven? Sein Problem! Und Deins!"
"Du bist fies ..."
"..,aber geil😊😊😊"

***************

"Joshua ... Fiona sagt, sie traut sich nicht, dir das zu sagen."
"Fiona .. du kannst dich über alles mit mir reden."
Fiona schnauft laut: "Sophie ... erzähl jetzt bloß nichts Falsches...!"
Joshua wundert sich.
Sophie lächelt ihn an. Er ist wirklich genau nach ihrem Geschmack.
Fiona ist ratlis.

Sophie lächelt: "Also... Fiona und ich ... wir sind ja schon lange beste Freundinnen ..."
"Ja, ich weiß ... Fiona sagt immer, Ihr könnt über alles reden..."
"Oh Gott ..." schnauft Fiona leise in sich hinein.
"Was hast du denn, Schatz ... und WAS traust du dich nicht mir zu sagen? Was ist denn los?"

Sophie schmunzelt: "Fiona würde wahnsinnig gerne mal was zu dritt machen. Aber sie hat Angst, dass du sie dann irgendwie ...verachtest ... oder so.../
Fiona sieht Sophie mit giftigen Blicken an.Aber sie sagt lieber nichts ... der Film ..
Joshua weiß nicht, wie ihm geschieht: "... wie? Etwas zu dritt machen? Essen gehen? Abends was uternehmen?"
"Fiona und ich haben da eher so an dein Bett gedacht ..."
"Ihr wollt ... oh ... und warum traust du dich nicht mir das selber zu sagen?"
Fiona grummelt: "Sophie ... wer hat das gesagt ... zu dritt ...?"
Sophie zückt ihr Handy: "Haben wir dich schon ..."
Fiona reagiert blitzschnell: "Zu das weg, Sophie ... ... ok ... also ... ja ... ich ... ich ... Schatz, das ist halt sehr ... intim ... und ich dachte, duvfindedt das ... blöd ..."

Fiona kann es nicht fassen. Sophie hätte Joshua wirklich noch ein Filmchen mit Szenen zu dritt mit Sven gezeigt?!
Sophie schmunzelt zufrieden und selbstlos: "Ja, Joshua, das musst du verstehen. Fiona und ich sind etwas bi. Sei ihr nicht böse. Aber wenn wir dich zu zweit im Bett überfordern, dann ... müssen wir's halt bleiben lassen ..."
"Nein .. ich meine ... ok ... ich wäre da schon offen ... wenn ... du das echt willst, Schatz ..."
Fiona kneift ihre Augen zusammen.: "Ja ... ok ... na Gut ... ich meine ... pass aber auf bei Sophie. Sie ust echt ne voll verdorbene Bitch!"
Wow ... das heizt Jishuas Kopfino jetzt erst richtig an.


***************

"Ich kapier das nie, Fiona!"
"Komm, Cynthia, jetzt gib nicht gleich auf!"
"Gleich?! Ich hab das Gefühl der Behrend macht das absichtlich. Ich werd immer schlechter. Und ...."

***************

"Mmhhh ... Joshua ... gleich nochmal ... "
"Ich sag dich, sie ist ne Bitch! Mensch, Sophie ... er kann doch nicht ständig writer machen ..."
"Einmal geht svjon noch, Süße ... aber wenn du ne Pause magst, mach ich erstmal mit Sophie alleine Worte ..."
"Kommt gar nicht in die Tüte! ...uns beide oder keine ..."
Sophie streichelt Jishuas voluminösen Penis: "Deine Freundin ust aber streng mit dir.Vielleicht solltest du ihn erstmal wieder bei ihr rein stecken ..."


*****************

"Ja ... sehr schön machst du das, Cynthia. .. immer weiter lecken ... macht sie das gut, Fiona?"
"Uooohhmmm ... ja ...weiter ... " Fiona hat in den letzten Tagen gelernt, dass es das Beste ist, sich bei duesen Spielchen einfach selber alles zu holen, was die eigene Lust verlangt.
"Und gleich machen wir dasselbe bei dir Cynthia. .."
"Mit mir ...?"
"Ja, mit wem denn sonst?" grinst Fioba und staunt ein wenig über such selbst. Sophie und Sven haben sie ganz svhön verändert...
Drei Minuten später liegt die schöne Cynthia völlig nackt auf dem Schreibtisch.Sie spürt Fionas Zunge und auch ihre Fingerspitzen kraulend zwischen ihren Schamlippen Sie spürt das kühle Gleiten von Sven Behrends Eichelspitze über ihre fleischigen Brustwarzen. Seinen Blicken ist anzusehen, wie scharf er Cynthia und Fiona bei dieser Nachhilfetätigkeit findet. Und er ist nich immer angenehm überrascht, dass such unter Cynthias immer etwas weiten Schlabbershirts so viel geiler Inhalt verborgen hat. Mit D-Körbchen hatte er gar nicht gerechnet. Da könnte man doch glatt mal ein paar Minütchen lan sein bestes Stück dazwischen legen und diese leckeren Melonen ein wenig mit dem Stab pürieren ...

***************

"Joshua, das ist Cynthia .."
"Hallo"
"Und Cynthia, das ist meine ... Freundin ...Sophie .."
"Hallo"

"Also ... äh ... Cynthia will auch mal mit uns ..."
"Cool" grinst Sophie und denkt schon an Cynthias total smarten Freund Pierro.
Joshuas Augen gehen über. Noch so eine hammergeile Zuckerschnecke ...
Cynthia lächelt ein wenig hilflos. Der Film von ihr und dem Lehrer soll auf jeden Fall geheim bleiben.
Fiona grinst Sophie an. Inzwischen sind sie ein eingeschworenes Team. Diesen Pierro werden sie beide vernaschen. Und Sophie ist Do beschäftigt, dass Fiona auch Sven ganz alleine und intim treffen kann ... auch um das Vorgehen bei weiteren zukünftigen Nachhilfeschülerinnen zu besprechen. Auf diese vielen abwechslungsreichen Orgasmen mit den Freunden dieser Mädels will Fiona jetzt jedenfalls nie mehr verzichten. Und so kann sich auch Sven Behrend total auf Fiona verlassen.

**************

"Mhhh ... geil ... Pierro ... Nicht aufhören ..."
"...und danach gleich nochmal mich ...ja?!"
"Aber ... Fiona ... dann kann er doch heute Abend bei seiner Cynthia gar nicht mehr."
"Ach was ... die hat heut Abend eh Nachhilfe."
"Ja stimmt, zusammen mit ihrer Freundin Simone ... ich glaub, die kapiert das alles grad nicht so."
"Das lernt die schon ... wie findest du diese Simone eigentluch, Pierro?"
"Oh ... ich hab doch schon euch beiden ... und ... Cynthia ..."
"Oh, manchmal kommen da ja so ganz unerwartet noch Leute dazu ... kennst du eigentlich Simones Freund ... Sebastian heißt der, glaub ich ...?"
"Ja ... vom Workout. Geht ins gleiche Fitness-Studio wie ich ... nur zu anderen Zeiten ... normalerweise ..."
"Aha ... dann hat er auch so hübsche Muskeln? ..."
"Redet nicht so viel, Mädels ... das lenkt ja völlig vom Eigentlichen ab ..."
"Ja, stimmt ... mmmhhh ... jaaa, wie gut ..."
"Haha ... Fiona. .. du bist echt ne Bitch!" grinst Sophie zufrieden, "...und danach gleich nochmal mich, Pierro..."


***************

Seit einer halben Stunde liegt Simone auf diesem Schreibtisch. Sie keucht. Sie stöhnt. Sie hat die Welt außerhalb dieses Raums vergessen.
Cythia leckt wahnsinnig entspannend.
Und das beste Stück des Lehrers in ihrem Mund fühlt sich inzwischen wie ein vertrauter Saugschnuller an. Simone stellt keine Fragen mehr. Sie tutves einfach so, wie ihre Freundin Cynthia. Die Noten werden gut werden. Und es fühlt sich gar nicht schlecht an...

Cynthia hat svhon seit Tagen Blut geleckt. Komisch, dass sie früher mit Do wrnig Sex ausgekommen ist. In den letzten Tagen hat sich ihr Leben geändert ... Fiona. ..Sophie. ...Joshua ... sogar ihren Pierro hat sie dafür svhon geteilt ... So wie es Simone mit ihrem schnuckligen Sebastian tun wird ...

"Ja ..." haucht Cynthia ihrem Lehrer jetzt ins Ohr: "komm, popp meine Freundin..."
"Uuooahhh mhhnggngn ... uuhhh" stöhnt und wimmert Simone ausgiebig.
Morgen wird die das in einem kleinen Filmchen sehen.
Und in ein pasr Tagen wird sie ihrer Freundin Kirsten Nachhilfe anbieten ...





.




  • Geschrieben von Echt_nett
  • Veröffentlicht am 11.08.2019
  • Gelesen: 7701 mal

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreiben Sie einen Kommentar

0.099