Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Mittagspause.......

4,8 von 5 Sternen
Unsere Stadt hat durch die vielen alten schöne Häuser ein ganz besonderen Flair,das Kopfsteinpflaster ,das Licht tragen dazu bei sich in wenigen minuten ein stück der zeit zurückversetzt zu fühlen.

Ich liebe solche kurzen Momente der der Ruhe und der zurückgezogenheit  und  der Schutz meiner dunklen Sonnenbrille  trugen dazu wesentlich hier in der alten Konditorei  meinen Stammplatz länger zu besetzten wie üblich.Wieder einmal sass ich im Kaffee und beobachtete die Leute die vorbeieilen.
Manche gehen schnellen Schrittes. 
Einige gingen  langsam vorüber
Wieder andere schlenderten wie in Urlaubstimmung durch unser kleines Fachwerkstädtchen.

Der lange trockene Sommer hatte auch dazu beigetragen , dass ich immer mühe hatte meinen stammplatz in meinen Lieblingskaffee zu bekommen. Die Konditorei machte neben hervoragenden Kuchen auch super tolles Eis. Heute gönnte ich mir einen riesen Eiskaffee und genoss meine freie zeit .

Achso ich vergass mich vorzustellen : Ich bin Maja. Ich hab halblange blonde Haare .Grüne bebrillte Augen. Trage  meistens Jeans , Bluse und Sneakers.Ich liebe viel zu grosse Handtaschen und könnte in der Handtasche locker meinen wocheneinkauf unterbringen. Meine Figur ist was für Liebhaber , denn sie ist so eine zwischending  mollig und mollig..

Mittlerweile hatte ich Füsse weit von mir gestreckt und fühlte mich so rundum wohl.

Gegen  einen kleinen Flirt hätte ich auch  nix einzuwenden .Da die Sonnenstrahlen  diesen Spätsommertag noch so doll wärmten und einfach Lust  auf Lust machten.

Wieder ging ein schwall Menschen vorbei .Manche suchten sich einen platz in der Sonne,andere suchten sich einen platz ,um wie ich ,die zeit zu geniesen .Alle Tische waren belegt so kam es wie es kommen muss auch ich wurde gefragt ob hier an meinen Tisch noch ein Stuhl frei wäre.Ich schaute auf und blickte in  ein paar ebenso grünen Auge wie meine . Bejahte und rückte ein wenig zur seite.Nachdem er bestellt hatte  konnte ich in ungeniert mustern. 
Gross .... na ja,.... grösser wie ich ... 
Dichtes dunkles haar mit sehr viel silberen einfärbungen, markantes Gesicht und Grübchen.Nicht wirklich ein Schönling aber interresant.
Dooooch ..... er war ganz nett anzusehen.
Ich schmunzelte vor mich hin und trank an meinen eiskaffee.
Langsam ergab sich ein kleines gespräch . 
Übers wetter .... 
über die Stadt...
das übliche  über das man sich unterhält wen man sich nicht kennt.
ganz unvermittelt sagte er dann  . 

"du gefällst mir .... mit dir würde ich gerne ins Bett gehen."

"Wiiieeeeee....... mit mir ..... " erstaunt  nahm ich meine Sonnenbrille ab und schaute ihn sprachlos über so viel dreistigkeit an.
Er beugte sich näher zu mir und wiederholte  diesen einen  Satz.  ich schmunzelte und fragte was in seinen kaffee den drin sei ."keine Lust ..... auf ein mittagliches Päuschen..... mit körperliche Entspannung?""Nennt man so Sex in deinen Kreisen?"Fragte ich keck da ich dies alles nicht ganz ernst nahm. 
"Wenn ich nur Sex will dann sage ich das auch sehr direkt."entgegnete er ruhig und zog dabei leicht die Lippen nach oben zu einen verschmitzten Lächeln. " Komm mit ", sagte er er weiter mit seiner ruhigen Stimme stand auf und zahlte.  ich weiss bis heute noch nicht was in mich gefahren ist aber ich ging mit 
Neugierig was mich erwarten würde.
Neugierig auf die kommenden stunden . 
Neugierig  auf das was seine Blicke versprachen.
Nicht weit von unseren start zog ermich hinter einen Torbogen und küsste mich unvermittelt auf dem Mund.Seine Zunge nahm sachte besitz von mir und er küsste leicht fordernd . ich musste mich leicht strecken , er musste sich  leicht beugen.Ich merkte die alten mauersteine  in meinen Rücken und schmeckte kaffee und vanille und ein angenehmes after shave stieg in meine nase.Er küsste verdammt gut, meine sinne waren alle in positiven alarmbereitschaft . ich hatte das gefühl raum und zeit nur durch diesen einen langen kuss zu vergessen.

Er nahm mich bei der Hand und zog mich weiter durch die Altstsadt und schloss dann ein altes Fachwerkhaus auf  er musste den Kopf einziehen  um durch die Türe zu kommen . Er zog mich weiter die Treppe hoch und dann standen wir ein einen grossen Loft.  Mitten im  in diesen "Raum " stand eine grosses Bett  und eine Lampe.  Irgendwie wirkte es leicht verloren  und mann hätte es nicht hinter diesen alten gemäuer vermutet.
Mit grossen Augen sah ich mich um und spürte  seinen Atem hinter mir.
Er musste sich leicht beugen 
Er küsste meinen Nacken . saugte sich leicht fest  drehte mich herum  und versuchte meine Bluse zu öffnen  und ich merkte meine ungeduld  weil er sich so verhaspelte.
Ich zog sie kurzerhand über den Kopf stand so nun nur im BH und Jeans vor ihm.
Auch Er war ungeduldig und er hatte  sein Shirt in eine nicht vorhandenes eck geschleudert.wieder sucheten seine Lippen die meine. wir landeten rücklings auf dem Bett , ich hatte das gefühl dass seine Hände überall waren 
am bauchnabel  .....
Am rippenbogen. .....
An meinen nippel die so hart waren dass es fast weh tat.
und immer wieder küsste er mich und drückte mich sanft  aber bestimmt  , ohne dDruck  ins bett.
Meine Hände hatten wenig Chancen ihn zu liebkosen  und wenn meine Finger eine Berührung erhaschen konnten  fühlte es sich an als würde ich mir die Finger verbrennen.
Seine Hände öffneten meine Jeans wärend seine Zunge feuchte spu9ren auf meiner  Haut hinterliesen.seine Finger  drangen weiter in meine hose  fanden was sie suchten und liesen mich das erste mal erschauern .
Ich wollte mehr ....
hatte aber keien keine Gelegenheit ihn das zu zeigen . da er so halb auf mich drauflang und mich teilweise wirklich zur untätigkeit  verurteilte.
Er küsste so verdammt gut  und ich hatte schwierigkeiten einen kühlen Kopf zu behalten.
So sehr ich das auch versuchte es gelang mir nicht und ich registrierte am rand wie er meine Jeans auszog  den Slip gleich hinterher zog und sich dann wieder halb neben mich legte .auch er war nackt  und seine Erregung war unüberspürbar.
seine finger ....
Seine zunge ... 
Seine Lippen ...
Liesen mich Aufbäumen ... 
Und als sein kopf sich zwischen meine beine senkte ....
Seine Zunge den weg zu meiner kleinen hitzigen mitte fand . stöhnte ich schon mehr wie das erste mal.

Ich könnte nicht mehr sagen was für zeit ..
was für einen Raum. wir hatten . i
Ich war für eien langen .....
kurzen...
.moment  ....
irgendwo....
Aber nicht mehr auf Erden..............

Meine Hände krallten sich ins Bett  
mein Körper wand sich  ...
und ich stöhnte meine Lust heraus.

Plötzlich war Er über mir küsste mich und sein erregte Männlichkeit spürte ich an  der Pforte zu neiner heissen Höhle.

Er schaute mich an und stiess unvermittelt stark aber nicht heftig zu....
danach bewegte er sich nimmer . 

Überrascht von der Intensität der einen bewegung  konnte ich nur einen Schrei hören der aus meinen Mund kam.
Langsam begann er sich zu bewegen 
Langsam......
viel zu langsam ..... 

dann schneller ..-.... 
 Er kreisste....
Er stiess...... 
gleichzeitig saugte er an meinen steinharten Nippel . 
Ich erwartete kein Morgen mehr ,so war ich erfüllt von seiner Kraft und Männlichkeit .... 
Ich öffnete mich weit und und nicht nur körperlich .Ich genoss die Stösse die nun immer heftiger ....
schmeller ...
und heftiger worden...
ch hörte sein stöhnen ....

 oder war es doch meines ?

Ich kann es fast nicht mehr genau sagen.
ch stöhnte lauter ich spürte wie ich nix mehr kontrollieren konnte ich merkte die Hitze die immer grösser wurde und dann kam die Explosion die ine einen Aufschrei von beiden seiten endete.
Ausser Atem langen wir auf dem Rücken ... schwer atmentt..vershwitzt.... erfüllt von unglaublich viel hitze..... und noch nicht wirklich wieder angekommen auf Erden lagen wir da.

 Langsam fast zitternd nahm meine hand ... küsste jeden einzelnen finger ... und meinte...

" Übrigens ..... ich heisse Marc....""und du ?

Ich habe es ihn erst lächeld im viel zu großen Bademantel nach dem Duschen gesagt.........😁


  • Geschrieben von sahna
  • Veröffentlicht am 06.04.2020
  • Gelesen: 10433 mal
Das Profilbild von sahna

Kommentare

  • sahna06.04.2020 12:51

    Profilbild von sahna

    Und wie immer gilt.... ich chreibe nur zum spass .. wer Fehler findet darf sie gerne behalten

  • Holger195307.04.2020 16:06

    Profilbild von Holger1953

    Gefällt mir. Bei so viel Erregung würden meine Finger auch nicht die richtigen Tasten auf der Tastatur finden. 5*

  • Der_Leser08.04.2020 09:56

    Nice. Auch wenn da die Tasten manchmal nicht 100% getroffen wurden ist die Lesbarkeit gegeben. 5* von mir

  • sahna08.04.2020 12:08

    Profilbild von sahna

    Danke?

  • Holger195308.04.2020 12:18

    Profilbild von Holger1953

    Hallo sahna, warum "Danke" mit Fragezeichen? Die Geschichte gefällt mir, weil die Erregung der Erzählerin zu spüren ist. Übrigens, ich hatte eine Kollegin in Ost-Berlin namens Sonja. Sie war sauer auf ihre Eltern, die ihr diesen Namen verpaßten. Ihre Erklärung: In der DDR gab es drei Margarinesorten: Sahna, Marina und Sonja. Sahna als Brotaufstrich, Marina zum Backen und Sonja zum Braten. Sonja war die billigste und deshalb wollte sie nicht mit ihrem Vornamen angesprochen werden, sondern mit ihrem Spitznamen. Sahna war die teuerste der drei Sorten...

  • sahna08.04.2020 13:19

    Profilbild von sahna

    Hätte ein Smiley werden sollen.... aber mein Handy hat ein Eigenleben.
    Ich heisse Sahna( gesprochen Schanaah.... )
    Weil meine Mum das so gut gefallen hat.

    Also danke nochmal..... für die nette Bewertung....

  • CS10.04.2020 22:35

    Glückwunsch zu den Sternchen und den heute 3843 Lesern!
    Kleiner Tipp, die Story hat es verdient, in 2-3 Monaten mal vom Verlag zurück in den Entwurfspeicher gestellt zu werden,
    korrigiert und neu online-gestellt zu werden! Das gibt dann
    wieder viele neue Leser!

  • Herjemine14.05.2020 11:34

    Profilbild von Herjemine

    Danke Schanaah für dein prikelndes Erlebnis in einer Altstadt mit Fachwerkhäusern. So wird aus einem Eiskaffee also ein sehr erotisches Erlebnis für dich und deine Leser. Vielen danke dafür.

Schreiben Sie einen Kommentar

0.148