Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Herbstzauber

4,9 von 5 Sternen
Die Tage werden kürzer, das Laub fällt lautlos von den Bäumen und sanfte Nebelschwaden ziehen über das Land, es umfängt Mensch und Natur eine wohlige Stille und die Hektik des Sommers mit vielen Festen und Aktionen weichen einer Gemütlichkeit und dem Bedürfnis nach Wärme und Kuscheln.

Wenn ich dich so anschaue, möchte ich einfach stundenlang an dich gekuschelt liegen, deinem Atem lauschen und deine herrliche Wärme genießen.
Ich lasse mich von dir streicheln, wäre ich eine Katze würde ich schnurren, du streichst mir über den Rücken, küsst meine Stirn , dein Blick wird immer tiefer und ich möchte in deinen dunklen Augen ertrinken.....
Deine Hände wandern zärtlich über meinen Körper, ganz langsam werden deine Berührungen fester, fordernder und deine Hände greifen tiefer. Du knetest meine Pobacken, erst noch durch den Stoff meiner Hose, du schiebst eine Hand in den Bund und in meinen Slip, deine Finger teilen meine Backen und du schiebst einen Finger zwischen meine unteren Lippen. Sanft streichst du über meine glattrasierte Scham, ich kann längst nicht mehr still halten, ich bewege mein Becken, öffne meine Schenkel um dir Zugang zu meiner feuchten Mitte zu geben. Mein Atem wird schneller , deiner aber auch....
Ich fühle deine immer härter werdende Erektion an meinem Po, ich strecke mich dir entgegen und möchte laut um Erlösung bitten, aber unser stilles Einvernehmen wäre durch jedes Wort gestört, würde unseren Zauber unterbrechen. Wir lösen uns langsam von einander, helfen uns gegenseitig aus unserer Kleidung. Wir küssen uns überall und das einzige was man hört ist unser erregter Atem und die schmatzenden Geräusche meiner wollüstigen Venus. Dein Mund hat meine Mitte gefunden, du labst ich an meinem süß herben Nektar, meine Perle schaut dich schon erwartungsvoll an. ich knabbere meinerseits an deinem verführerischen Harten, schmecke den ersten salzigen Tropfen deiner Lust.
Wir wollen uns endlich fühlen und so lässt du von mir ab um dich auif den Rücken zu legen und mich einzuladen auf deinem Giganten Platz zu nehmen.
Ich reite deinen Luststab, reibe meine Klitoris an deinem Schambein, ganz langsam und genussvoll, meine Feuchtigkeit und die sanfte Reibung treiben mich unaufhörlich in den süßen kleinen Tot, ich komme ......Doch du willst noch etwas auf die härtere Tour und so drehst du mich mit einem Klaps auf den Hintern in die Doggyposition um mich mit festen , harten Stößen zu penetrieren. Ich fühle dich ganz tief in mir, meine vollen Brüste reiben bei jedem Stoß über das kühle Laken, deine Hände fassen meine Hüften und mit einem letzten finalen Stoß ergießt du dich in mir. Atemlos brichst du auf mir zusammen, so verharren wir eine kleine Ewigkeit und dein bestes Stück scheint gar nicht müde zu werden.
Diesen Umstand machst du dir zu Nutze, setzt deinen Prügel an meiner engen Rosette an, drückst ihn erbarmungslos in meinen Darm, damit meine Schreie nicht die herbstliche Stille durchbrechen hast du mein Gesicht fest ins Kissen gedrückt, du stößt mich als ob es kein Morgen gäbe und nach kurzer Zeit überrollt mich mein dritter Orgasmus, dein Sperma flutet meine dunkle Enge und du entziehst dich mir um zufrieden lächelnd einzuschlummern.
Ich bin auch sehr zufrieden und ausgepowert, inzwischen ist es draußen dunkel geworden leise Regentropfen höre ich noch an die Fenster klopfen und so schlafe ich in deinen starken Armen ein. Mal sehn was passiert wenn wir beide wieder aufwachen ......
Ach, die dunkle Jahreszeit hat auch ihren Reiz.
  • Geschrieben von Mone
  • Veröffentlicht am 25.10.2019
  • Gelesen: 9554 mal

Kommentare

  • Okefenokee25.10.2019 14:04

    Hallo Mone :-)

    Ich stell mir vor, es ist eine fast schon zu Stille Abenddämmerung an einem entspannten Sonntagnachmittag im Herbst.
    Langsam schlägt sich leichter Nebel an den unteren Enden der Fenster nieder.
    Das goldene Licht, der Lampen oder vielleicht sogar Kerzen im Zimmer, spiegelt sich in den Milliarden kleinen Wassertropfen und taucht den Raum in eine spürbar wohltuende Atmosphäre.
    Tiefe Atemzüge und das wohlige Recken des Körpers ...und der Anblick der Person neben dir, die das gleiche ausstrahlt was du fühlst ....

    Oh ja ...

    Grüße :-)
    Okefenokee

  • Mone25.10.2019 14:28

    Oh wie wunderbar, ich bin ganz verzückt von deinen Worten

  • Mone25.10.2019 15:37

    Über 300 Menschen haben diese Geschichte gelesen, aber bisher bist du der Einzige der auch was dazu zu sagen hat, ich nehme auch gerne nicht so wunderbare Kritiken zur Kenntnis......nur mal als Tip an die anderen Leser

  • Lollipop25.10.2019 21:09

    Profilbild von Lollipop

    Meine liebe Mone, ich bin die Nr. 778 - und ich habe deine stille, und doch so eindringliche Geschichte sehr genossen. Der Jahreszeit angepasst, sehr tief gehend und mit jedem Wort verführerisch, es dir und euch nachzumachen. Eine wunderbare Abendlektüre, meine Liebe. Weiter so, bitte!

  • Mone25.10.2019 21:11

    Vielen herzlichen Dank du Süße

  • StephanE25.10.2019 23:26

    Eine wunderschöne Geschichte sehr einfühlsam geschrieben.
    Ich erlebe dies als Mann im Herbst oft so mit meiner so liebevollen Frau, wobei wir keinen Analverkehr haben.

  • doreen26.10.2019 06:42

    Eine sehr schöne Geschichte - sinnlich , romantisch , erotisch - sehr schön geschrieben.

  • Mone26.10.2019 08:39

    Ob vielen Dank ihr beiden, so schön wenn's gefällt.
    Herzliche Grüße Mone

  • Mileck26.10.2019 11:32

    Hmmmm,

    wünderschön geschrieben, ich kann es mir richtig vorstellen.

    Ich bleibe dabei, du bist meine Lieblingsautorin und ich warte immer voller Vorfreude auf deine nächste Geschichte.

  • Mone26.10.2019 13:09

    Mileck, du Guter....DANKE
    ich werde mir meiner Muse verhandeln.....

  • Herjemine28.10.2019 11:53

    Profilbild von Herjemine

    Jetzt habe ich deine Geschichte erst jetzt entdeckt und musste sie gleich lesen. Die dunkle Jahreszeit hat auch sein gutes, man rückt näher zusammen um sich zu wärmen.
    Vielen danke für deine Geschichte zur dunklen Jahreszeit, es ist ein kleiner Lichtblick und überaus prikelnd was du geschrieben hast.
    Ich mag deinen Schreibstil und hoffe da kommt noch mehr von dir ;-)

  • Mone28.10.2019 15:01

    Herjemine, ich liebe deine Kommentare
    DANKE

  • HannaMaurer31.10.2019 09:55

    Profilbild von HannaMaurer

    Liebe Mone, ich lese sie erst jetzt und bin schon wieder begeistert. Kurz, brilland und erregend. 5 Sterne auch von mir.
    Erst vor 6 Tagen veröffentlich und schon 4573 Klicks. Sagt das nicht noch viel mehr aus?

  • Mone31.10.2019 15:58

    Ich freu mich einfach :-)))
    Danke für deinen wie immer wunderbaren Kommentar

  • LuckyBen05.11.2019 09:11

    Profilbild von LuckyBen

    Oh Mone,

    wie herrlich ist das denn zu lesen!

    Du beschreibst eine Herbststimmung, verzauberst den Leser und nimmst ihn dann mit auf eine wundervolle Reise. Ich glaube, ich war mittendrin. Danke für die schöne Herbstgeschichte!

    Natürlich 5*

    LG
    Lucky

  • Mone05.11.2019 21:54

    Ich schick dir ein Küsschen als Dankeschön

  • Penelope15.11.2019 11:35

    Die beiden hätten ruhig auch noch etwas länger kuscheln können :-).

  • Mone15.11.2019 13:32

    Ja das find ich auch .....Danke:-)

  • RudiRabe17.11.2019 09:20

    Komme jetzt erst dazu deine Geschichten zu lesen. Das ist sprachlich natürlich ein anderes Niveau als die meinigen.
    Großes Kompliment. Einfühlsam und träumerisch geschrieben.

  • Mone18.11.2019 06:53

    DANKE Rudi, jeder hat seinen Stil und jeder ist gut auf eine andere Weise

  • Andreas (nicht registriert) 28.11.2019 07:57

    Wie immer schreibst du wahnsinnig erotisch eregend..... GLG Andreas

Schreiben Sie einen Kommentar

0.184