Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Hase oder Fuchs - Taxifahrt (3)

4,7 von 5 Sternen
Es würde noch einige Minuten dauern bis das Taxi kommen würde, doch sie gingen bereits ein Stück die Straße entlang um dem lauten Trubel der Feier zu entkommen. Inzwischen war es vollkommen und Dunkel und der Mond und die Sterne spendeten etwas Licht. Sie war inzwischen gut angeheitert, trotzdem schlang sie die Arme fröstelnd um sich und lehnte sich an seinen Arm.
"Ist dir kalt?", fragte er ehrlich besorgt. "Ein wenig, hab nicht daran gedacht eine Jacke mitzunehmen."
"Ich glaub ich weiß wie ich dich wieder etwas aufwärme." Er blieb stehen, zog sie in seine Arme und küsste sie. Es war kein wilder Ausbruch wie ihr erster Kuss, zärtlicher und ruhiger, dennoch unheimlich intensiv. Sie fühlte wie ihr Körper sich entspannte und seinen Herzschlag als sie ihm die Hände auf die Brust legte. Er beschleunigte sich als sie seine Zunge mit ihrer umkreiste. Er schmeckte süß und herb zugleich, nach Whiskey und einfach ihm.
Der Abend war bereits ein Höhepunkt gewesen und sie hatte auch einen erlebt als er sie in den Park hinter der Halle in der sie feierten entführt und mit seiner Zunge verwöhnt hatte, doch war er noch lange nicht vorbei. Er hatte ihren Hunger auf ihn im Gegenteil nur noch vergrößert.
Jäh wurde ihr Kuss von den hellen Scheinwerfern eines Autos unterbrochen, bei welchem es sich bei zweitem geblendeten Blick um ihr Taxi handelte. Lächelnd stiegen sie beide hinten ein und sie nannte dem Fahrer ihre Adresse. Es war dunkel im Taxi und sie rutschte auf den mittleren Sitz um ihm näher zu sein. Einen Arm legte er um sie, der andere lag lässig an der Tür. Ihr Fahrer gehörte zu dem gesilligen Typen und fing ein Gespräch mit ihm an.
Einem lustigen Gedankenblitz folgend beschloss sie ihn etwas zu provozieren. Vorsichtig und bedacht darauf keine Geräusche zu verursachen lies sie ihre Lippen über seinen Hals gleiten. Er drehte den Hals so hin das sie noch besser ran käme, seine Stimmlage änderte sich jedoch nicht. Sie nahm die Zunge zur Hilfe und küsste ihn hoch bis zum Ohr, die Ohrmuschel entlang und biss in sein Ohrläppchen. Er atmete kurz schwer aus lies sich jedoch nichts weiter anmerken. An dieser Stelle ist er wohl empfindlich, dachte sie zufrieden und ihre Hand suchte sein bestes Stück, welches sie breits willig erwartete. Während sie weiter an seinem Ohr knabberte umfasste sie ihn so gut seine Jeans es zulies und massierte seine beachtliche Beule. Es vergingen einige Sekunden bis er dem Fahrer eine Antwort gab, doch noch immer bot seine Stimme nichts über ihre Taten auf der Rückbank dar. Na schön, ich kann auch noch ganz andere Sachen. Vorsichtig knöpfte sie seine Jeans auf und beobachtete seine Reaktion. Genau wie im Park schien er nicht zu fürchten das man sie bei irgendwas erwischen könnte. Sie hauchte ihm ein Kuss auf die Wange und freute sich seine Haut zu berühren. Der Fahrer war inzwischen verstummt, doch würde es noch eine Weile dauern bis sie bei ihr angekommen wären.
Er war steinhart und sie spürte die Spannung von seinem Glied, als sie unter seine Boxershorts griff. Vorsichtig lies die ihre Finger über ihn gleiten bevor sie seine Spitze mit Hand umschloss. Er fühlte sich angenehm warm und sie bemerkte die ersten Lusttröfpchen die sie im anscheinend schon entlockt hatte. Er rutschte mit den Knien nach hinten um ihr etwas mehr Bewegungsfreiheit in seiner Hose zu bieten. Wie freundlich. Sie tat ihm den Gefallen noch nicht, genoss das Pochen seines Glieds in ihrer Hand und wanderete den Schafft zärtlich mit den Finger auf und ab. Das Pochen nahm zu und sie umschloss seine Eichel fest und begann ihre Hand nur weniger Centimeter vor und zurück zu bewegen. Er war inzwischen so erregt das sie ihre Hand kaum um ihn schließen konnte. Sein Brustkorb hob sich schwer und senkte sich noch schwerer, als ob er sich zusammenreißen müsste keine verräterischen Töne von sich zu geben. Sein Blick durchbohrte sie quasi und es lag eine so große Geilheit darin das sie merkte wie ihr Lustzentrum mehr als bereit war ihn in sich aufzunehmen. Ihr gefiel es ihn so in der Hand zu haben, sein Glied und seine Reaktionen, also wurden ihre Bewegungen immer vordernder und ausladender.
"Die Hauptstraße am Berg ist immer noch gesperrt, ich muss leider einen kleinen Umweg fahren.", warnte der Fahrer sie. "Das ist... ah.... kein... Problem.", brachte er mit zusammengebisschen Zähnen hervor und sie hätte am liebsten gekichert. Der Fahrer hatte wohl einen Blick in den Rückspiegel geworfen und gemerkt was sie dahinten trieben, sagte jedoch nur "Oh.". Ihr war es vollkommen egal was der Fahrer dachte und küsste ihn heftig, nicht mehr darauf bemüht leise zu sein. Sein Stöhnen an ihren Lippen höhrte sich unheimlich erotisch an, und er schien seinem Höhepunkt nicht mehr fern zu sein. Ein paar Minuten hab ich noch, dachte sie als sie sein bestes Stück aus der Boxershorts befreite und sich zu ihm runter bückte. Sie wollte sich noch für das Erlebnis im Park revonchieren. Vorsichtig leckte sie einem um seine Eichel, genoss den leichten salzigen Geschmack worauf er den Kopf zurück lehnte und laut aufstöhnte, und nahm ihn so tief in ihrem Mund auf wie sie konnte. Sie mochte Männer die ihre Lust laut ausdrücken konnten. Saugend, vordernd und geräuschvoll lies sie ihre fest umschlossenden Lippen seinen Schaft auf und ab gleiten. Er vergrub seine Hand in ihren Haaren und bäumte sich auf als er in ihrem Mund explodierte und die musste bei jedem Zucken seines langen Höhepunktes lächeln. Bedachte führte sie ihre Zunge sachte über seine Eichel bis das Zucken endete und lehnte sich zufrieden in seinen Arm, während sie seinem Glied wieder in die Shorts half. Keiner sagte ein Wort, er strich ihr nur eine der vielen losen Haarsträhnen hinters Ohr und gab ihr einen Kuss.
"Wir sind da.", räusperte sich der Fahrer kleinlaut und sie stiegen aus. Durch das Autofenster bezahlte er und der Fahrer wünschte ihnen noch einen schönen Abend und warf ihr einen flüchtigen Blick zu, woraufhin sie ihm zuzwinkerte während sie Hand von ihrem Fuchs nahm und Richtung Haustür ging.
  • Geschrieben von Fuchs
  • Veröffentlicht am 18.04.2016
  • Gelesen: 6880 mal
Das Profilbild von Fuchs

Kommentare

  • Hanna96 (nicht registriert) 21.04.2016 23:31

    Für Dich Lieber Fuchs oder vielleicht Füchsin
    Von mir fünf Sterne mach weiter so, ich liebe Deine Geschichten und freue mich auf die Fortsetzung
    Für Dich sollte es Sterne regnen
    LG
    Hanna96

  • Fannie (nicht registriert) 22.04.2016 11:40

    Ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung.

  • Fuchs04.05.2016 13:28

    Profilbild von Fuchs

    Vielen vielen Dank Hanna96 und Fannie!
    Ich bin noch ganz neu in dieser Branche und freue mich sehr über solch positive Rückmeldungen.
    Mit neuem Elan schreibt es sich gleich viel leichter.
    LG zurück, die Füchsin

Schreiben Sie einen Kommentar

0.104