Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Erotische Fantasien vor dem Einschlafen

3,8 von 5 Sternen
Wer kennt das nicht – liegt man eben noch völlig erschöpft auf dem Sofa, mit letzter Kraft robbt man sich Richtung Badezimmer, stopft sich die Zahnbürste in den Mund und bei dem Prozess des Bürstens schaltet sich abrupt das Gehirn wieder ein. <<Hallo??? SCHLAFMODUS BITTE!>> >NÖ. Ich bin jetzt aber wach und möchte beschäftigt werden. Gibt der Geist an den Körper gnadenlos zurück.>

Nein, Pech gehabt, denn der Körper ist zwar erschöpft, aber der Geist scheinbar wieder fit und gewinnt am Ende den Kampf. Streight gehe ich trotz des nervigen Geistes in mein mit Kissen überflutetes, weiches Bett und schalte den Fernseher ein, in der Hoffnung die langweilige Welt der Reportagen würde meinen Geist wieder ermüden. Ich krieche unter meine Bettdecke und streife dabei mit meiner rechten Hand an meinem Innenschenkel vorbei. Ohhh... , mmmmmh... das fühlt sich aber sehr sanft und schön an. Meine Haut ist weich und geschmeidig. Ich liebe meinen Körper und pflege diesen täglich sehr liebevoll. Nach einem schönen Saunatag mit Körperpeeling und diversen Cremes fühlt sich meine Haut sehr zart an und törnt mich auch oft sehr unerwartet an.

Mit der linken Hand krame ich mir ein nach Zitrus riechendes Massageöl aus einer Kiste, gebe ein paar Tropfen auf meine rechte Hand und fange langsam und gefühlvoll an meinen Körper damit einzucremen. Meine Hände gleiten jetzt kreisförmig über meine Brüste. Mal zärtlich, mal etwas härter massiere ich meinen wohlgeformten Busen. Dabei kneife ich leicht in die Brustwarzen und stelle mir vor, wie mein Freund diese lustvoll mit seinem Mund liebkost.

In meiner Fantasie stelle ich mir vor, wie mein Freund mich verwöhnt, mit jeder Sekunde des Massierens steigere ich mich so intensiv in dieses Gefühl hinein, dass ich seine Hände tatsächlich spüren kann. Hitze steigt mir in den Kopf und breitet sich gleichmäßig über meine gesamten Körper aus.

Ich fange leise an zu stöhnen und zwischen meinen Beinen pulsiert es stetig weiter. Ohhhahhhhhh.... wundervoll... ich liebe dieses Gefühl. Ich will mehr, noch mehr. Es soll nicht aufhören – NIEMALS. „Baby wie gerne würde ich dich jetzt wirklich bei mir haben.“ Geht mir durch den Kopf und ich überlege ihn schnell anzurufen, um ihm diese Botschaft zu übermitteln. Entscheide mich dann aber folglich für negativ, aus Schamgefühl. Es folgt eine weitere Hineinsteigerung in die Fantasiewelt der Liebesvollstreckung.

Ich spüre, wie er meinen Hals küsst, seine Zunge langsam über meinen Körper gleitet und seine harten Hände meinen Po kneten. Ich will ihn spüren, tief in mir – ganz tief. Ohhhahhhh— Ohhhh mein GOOOOOOOOOOTT.

Ich fühle wie pulsierend meine Muschi das Verlangen hat einen festen Penis zu spüren. Doch hat sie sich noch etwas zu gedulden, die gierige kleine ***** .

Gibt es etwas Schöneres auf Erden, als echte Vorfreude? Ich glaube kaum, somit streichele ich weiter meinen Körper und tröpfle noch einige weitere Ölperlen auf meine Brüste und meinen Bauch.

Meine Finger gleiten nun gezielt in Richtung Muschi. Sie berühren vorsichtig die Schamlippen und dringen abwechselnd ein. Schnellere Bewegungen steigern mein Lustgefühl sehr schnell, so dass ich mich selbst zügeln muss. Meine Brüste sind nun wieder an der Reihe und werden durchgeknetet, gestreichelt bis ich es nicht mehr aushalte und wieder meine Musche berühren muss.

Der Schwanz meines Freundes ist für mich das, was ich brauche, das was ich liebe, das was ich lutschen, küssen, lecken und verwöhnen möchte. Ich nehme den Dildo in den Mund und stelle mir vor, wie ich meinen Liebsten oral verwöhne. Wie ich ihn dabei anschaue und er fast wahnsinnig wird, denn ich kontrolliere seine Lust. Ich bin die Königin mit der erotischen Macht im Mund. Ich schmecke ihn und das Verlangen ihn in mir zu spüren wird größer denn je.

Extremes Herzklopfen hat mittlerweile meinen Kopf erreicht und ich denke kurz darüber nach, ob ich wohl an einem Herzinfarkt sterben könne – gehe das Risiko dennoch freudig ein.

Meine Finger klopfen taktvoll auf meinen Kitzler bis sie zu kreisenden Bewegungen übergehen. Meine Finger sind in meiner Vorstellung seine und ich fühle seine Erregung, sein Verlangen mich zu spüren, mich zu ****en.

Pochend erwartet das Zentrum der Königin die Vereinigung der Lust und lasse ich ihn in mich eindringen, immer wieder dringt sein Schwanz in mich ein und ich spüre seine Erregung und empfinde eine vibrierende, pochende Vereinigung. Die Bewegungen wechseln zwischen gefühlvoll und langsam, zu hart und schnell.

Das sprudelnde Wechselbad der Gefühle lässt mich stöhnend aufschreien. Ich explodiere innerlich voller Gefühle und warte sehnsüchtig auf die bitterlich ersehnte Erlösung. Dem Höhepunkt – dem multiplen Höhepunkt.

Bebend liegt mein Körper nun unter den ganzen Kissen und Decken, mein Stöhnen steigert sich bis zum der Erlösung. Mein Unterkörper bebt Sekundenlang, und der Dildo verwöhnt weiter mit gleichmäßigen Stoßbewegungen meine Vagina, bis hin zum gesteigerten Orgasmus, der mir dann den Rest der vorhandenen Energie erbarmungslos ausraubt. Ein letzter Aufschrei beendet das Szenario bis dann letztendlich meine Stimme im Sturm des Orgasmus-Trips verstummt.

Zufrieden und befriedigt falle ich erschöpft tiefer in meine Kissenlandschaft und schlafe glücklich – im Geiste neben meinem Liebsten - ein.
  • Geschrieben von Roseheart620
  • Veröffentlicht am 11.05.2012
  • Gelesen: 25965 mal
Das Profilbild von Roseheart620

Kommentare

  • AlexaNight11.05.2012 21:29

    Profilbild von AlexaNight

    Hat mir sehr gefallen,

    Lg Lexi

  • Marioot12.05.2012 12:16

    Roseheart620...

    ...die Phantasie ist oft stärker als die Realität ;-))

    Mario

  • Roseheart62015.05.2012 15:27

    Profilbild von Roseheart620

    Danke ihr Lieben :-) und P.S: Ja Mario iwie haste recht, doch versucht man doch immer den Träumen ziemlich nahe zu kommen und derzeit gelingt es mir doch schon recht gut.

  • Marioot24.05.2012 08:57

    Roseheart620

    ...ein einfaches JA reicht um Dir zu antworten;-))

    Mario

  • Unbekannt (nicht registriert) 25.05.2012 14:21

    Hehe ;-)

Schreiben Sie einen Kommentar

0.077