Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Emma & Holly Teil 5

4 von 5 Sternen
Ein Ausflug zum See

Emma , Holly und Thomas hatten sich eine Weile nicht gesehen, schrieben aber fast täglich in ihrer Whatsappgruppe ,, Freunde mit gewissen Vorzügen" miteinander.
So war es auch an diesem Dienstagabend im August, im Chart wurde wahnsinnig viel geflirtet und plötzlich kam Thomas spontan die Idee , das man sich doch am Wochenende treffen könnte.
Die Mädels waren begeistert , die nächsten Tage wurde in der Dreiergruppe heiß geflirtet und die Zeit verging wie im Flug.
Freitagabend schrieb Thomas im Chat eine kurze Nachricht : ,, Hallo ihr 2 Süßen , steht bitte am Samstag 15 Uhr an unserem Stammtreffpunkt - Ecke Schule , hole euch ab. Seit bitte pünktlich.
Natürlich waren die beiden neugierig und wollten wissen was Thomas mit ihnen vorhatte - aber wie heißt es so schön ,, Ein Gentleman schweigt und genießt ".
Es gefiel den beiden nicht wirklich , aber sie wußten auch das Thomas nichts sagen würde.
Die beiden mußten sich in Geduld üben , daß war nun definitiv nicht ihre Stärke , es war ihr Glück das es nur noch ein paar Stunden bis zum Treffen waren.
Endlich , es war Samstag und Holly holte Emma so gegen 14.30 Uhr von zu Hause ab , gemütlich gingen die beiden zum ausgemachten Treffpunkt.
Sie standen noch nicht einmal zehn Minuten an der Ecke , als sie einen rot- weißen VW-Bus sahen, der in die Straße einbog , auf die beiden zufuhr und kurz vor ihnen stoppte.
Freudestrahlend stieg Thomas aus dem VW- Bus , begrüßte seine beiden Süßen mit einem Kuß auf den Mund und öffnete ihnen dann die Autotüren.
Immer noch leicht nervös und aufgeregt , stiegen die beiden ein , Thomas setzte sich ans Steuer , schmunzelnd machte er die Lieblingsmusik seiner beiden Mädels an und los ging die Fahrt.
Neugierig , aber dennoch still schauten die beiden aus dem Fenster und stellten dabei fest , daß ihre Fahrt in Richtung Leipzig ging.
Wie aus der Pistole geschossen , sprudelte es aus den beiden Mündern ,, Was wollen wir in Leipzig" ?
Thomas beobachtete die beiden durch den Rückspiegel , pfiff grinsend vor sich hin , plötzlich fing er laut an zu lachen und meinte total trocken
,, Hä - wieso Leipzig , hab ich gesagt das wir nach Leipzig fahren ".
Holly antwortete etwas forsch ,, nö hast du nicht " und bevor Thomas überhaupt irgendwas erwidern konnte , sprudelte es ebenfalls aus Emma ihren Mund ,, nö hast du nicht - du hast uns beiden absolut nichts erzählt " , wir haben keine Ahnung was du vorhast.
,, Orrrr seit doch nicht immer so verdammt ungeduldig " antwortete Thomas den beiden zurück.
Damit ihr beide jetzt endlich Ruhe gebt , unsere Fahrt dauert noch ca. zwanzig Minuten und dann werdet ihr es sehen.
Auch wenn es nur noch zwanzig Minuten dauern sollte , kam es den Mädels wie eine Ewigkeit vor , nervös , hibbelig und voller Neugier konnten die beiden es kaum erwarten, endlich ihr Ziel zu erreichen.
Schon von weitem sahen sie diesen riesengroßen See und nun war ihnen klar was Thomas mit ihnen vorhatte.
Auf der einen Seite konnten sie es kaum erwarten , ihre Füße in das kühle Wasser zu tauchen und auf der anderen Seite waren sie ein wenig enttäuscht.
,, Das hättest du uns aber auch sagen können , dann hätten wir unsere Badesachen eingepackt ".
Thomas rollte mit den Augen, frech grinsend schaute er die beiden an , zu was braucht ihr Badesachen ?
Ein wenig erschrocken schauen sich die beiden an , schauen dann zu ihm und wieder grinst er sie an.
,, Na nun habt euch mal nicht so " , die Stelle habe ich vor ein paar Wochen entdeckt.
Sie liegt etwas abseits und wir drei sind hier ganz allein und ungestört.
An einer kleinen Lichtung kam das Auto zum stehen , die drei stiegen aus . Während Thomas noch etwas am Auto zu tun hatte , gingen Emma und Holly runter zum Ufer und liefen barfuß am Rand durchs Wasser.
Nach einer Weile kehrten die beiden zum Auto zurück und waren total überrascht.
Thomas hatte eine große Decke in den Sand gelegt und darauf alles für ein Picknick zu dritt vorbereitet.
Freudestrahlend und total sprachlos sahen die beiden sich an. Sie sagten kein Wort und dennoch verrieten ihre Blicke das sowas wundervolles noch nie ein Mann zuvor für sie getan hatte.
Mit strahlenden aber auch leicht feuchten Augen setzen sich die zwei auf die Decke.
Kurze Zeit später kam auch Thomas zu ihnen und reichte seinen beiden Mädels was kaltes zu trinken.
,, Hier habt ihr zwei erstmal eine kleine Abkühlung" , ich lasse euch mal für eine Weile allein.
Verdutzt schauen die beiden Thomas an , er lächelt sie an und plötzlich fallen seine Sachen zu Boden.
In seiner engen schwarzen Boxershorts läuft er zum Ufer und springt in das kühle Nass.
Während Thomas ein paar Runden im See dreht , machen es sich nun Emma und Holly auf der Decke etwas bequemer.
Auch bei ihnen fallen die Sachen , das einzigste was sie anbehalten ist ihre sexy Unterwäsche.
Die beiden genießen die warmen Sonnenstrahlen, gegenseitig beginnen sie ihre Körper mit der Sonnenmilch einzucremen , dabei kommen sie sich auch näher. Sie nutzen die Zeit zu zweit , zarte Küsse auf den Mund , sanfte streichelnde Berührungen.
Während die beiden ungeniert miteinander knutschten und fummelten , schauten sie ab und an mal zum Wasser , Thomas drehte immernoch seine Runden.
Holly ließ sich auf die Decke fallen , Emma hatte sich gerade über sie gebeugt um sie sanft in den Nacken zu küssen , als sie sah wie Thomas aus dem Wasser stieg.
Sie flüsterte Holly ins Ohr : ,, wir bekommen Gesellschaft "- okay.
Die beiden beenden ihre Spielchen und schauen zum Ufer und was sie da sehen verschlägt ihnen komplett die Sprache.
Wow ertönt es aus ihren Mündern, sie sehen wie Thomas langsam auf sie zukommt.
Dieser Typ sah einfach zum anbeißen aus , die Wassertropfen liefen wie kleine Perlen an seinem Waschbrettbauch herunter .
Er beugte sich zu den beiden , griff nach dem Handtuch , ein kurzes zwinkern : " wow ihr seht heiß aus und das was ich vom See her gesehen habe , hat mir gefallen ".
Lasziv ließ er das Handtuch über seinen Körper gleiten und nahm dann in der Mitte Platz.
Dann griff er frech nach der Sonnenmilch , zwinkerte Holly kurz zu , drückte ihr diese in die Hand und meinte ,, du fängst an ".
Emma begann zu grinsen , er sah sie an ,, du brauchst gar nicht so zu grinsen " , du bist heute auch noch dran.
Holly nahm etwas Sonnenmilch und begann Thomas damit einzucremen. Sowie Emma die Strahlen der Sonne auf ihrem Körper genoss , so genoss auch Thomas die sanften Streicheleinheiten von Holly's Händen.
Na einer gefühlten halben Stunde , steht Holly plötzlich auf , schaut Emma lächelnd an und zwinkert ihr zu ,, ich lasse euch zwei mal kurz allein , ich möchte ein bisschen schwimmen ".
Sie geht hinunter ans Ufer und läuft gemütlich in den See hinein und beginnt ein paar Runden zu schwimmen.
Natürlich nutzen auch Thomas und Emma die gemeinsame Zeit für wilde , leidenschaftliche Küsse und sanfte Berührungen.
Ein kleines Lächeln huscht Holly übers Gesicht als sie aus dem Wasser steigt und sieht , das die beiden sehr intensiv miteinander beschäftigt sind.
Langsam geht sie zu den beiden zurück und nimmt wieder auf der Decke Platz.
Die drei unterhalten sich angeregt , lachen und albern wie immer viel miteinander rum.
Plötzlich sieht Thomas fragend seine beiden Mädels an ,, Ich habe etwas Hunger, wie sieht es denn bei euch aus "?
Ja wir auch , antworten beide zur gleichen Zeit.
,, Okay dann kommt mal kurz mit zum Auto und helft mir tragen ". Zusammen gingen sie zum Auto , Thomas nahm Grillzeug aus der Kühltasche, gab es den Mädels und nahm noch etwas zu trinken mit.
Er warf den Grill an und die drei aßen und tranken eine Kleinigkeit.
Im nu verging die Zeit , Thomas schaute kurz auf die Uhr und beschloß nochmal ins Wasser zu gehen.
Während er am aufstehen war , drehte er sich kurz zu Holly und schaute sie fragend an ,, wie siehst aus , kommst du mit mir mit " , ja klar warum nicht.
Holly steht auf , ihre und Emma's Blicke treffen sich , Emma lächelt sie an und zwinkert ihr zu.
Während Thomas und Holly gemeinsam hinunter zum Ufer laufen , hat es sich Emma nochmal auf der Decke bequem gemacht um die letzten Sonnenstrahlen zu genießen.
Natürlich nutzen auch Thomas und Holly die gemeinsame Zeit , sie genießen das kühle Wasser , es wird wild geknutscht und gefummelt.
Die beiden drehen noch ein paar kleine Runden und kommen dann nach einer Weile zurück zu Emma.
Sie trocknen sich ab , er greift nach der Sonnenmilch, tippt Emma auf die Schulter , grinst sie zwinkernd an ,, He jetzt bist du dran ".
Sie nimmt die Creme und verteilt sie auf Thomas seinen Körper , genau wie vorhin genießt er es auch jetzt wieder eingecremt zu werden.
Die drei verweilen noch einen Moment auf der Decke.
Thomas steht kurz auf und geht zum Auto und fummelt eine ganze Weile am Kofferraum rum.
Er kommt zu den beiden zurück , schaut sie an und sagt dann ,, kommt Mädels lasst uns zusammen räumen " , es wird langsam frisch und auch dunkel.
Sie räumen alles zusammen und gehen zurück zum Auto. Als sie dort ankommen , sehen sich Holly und Emma verwundert an.
Links und Rechts vom Kofferraum standen 2 Fackeln, die lichterloh brannten.
Thomas öffnete den Kofferraum und erneut verschlug es den beiden Quasselstrippen die Sprache. Sie blickten auf ein Meer von Kissen und Decken , er hatte für sie drei ein kuschliges und romantisches Nachtlager im Kofferraum gezaubert.
Emma und Holly schlüpften gleich unter die Decken , Thomas verstaute währenddessen noch schnell die Sachen im Auto , kam dann zu den beiden und legte sich in ihre Mitte. Er zog sie fest an sich ran , sie genießen die Stille , die gemeinsame Zeit , den Blick auf den See und den herrlichen Sonnenuntergang.
Thomas stand nocheinmal kurz auf , löschte die Fackeln , verschloß den Kofferraum und die Autotüren und legte sich dann erneut zwischen seine beiden Mädels. Die drei knutschten und fummelten noch ein bisschen rum , sie kuschelten sich noch enger in Thomas seine Arme.
EIn letzter zärtlicher Kuß und dann schliefen die drei an diesem Abend an.
Am nächsten Morgen wurden sie mit einem
sanften Kuß auf den Mund und einem leisen ,, Guten Morgen " ihr zwei Hübschen , es wird Zeit auf zustehen " geweckt.
Sie machten sich fertig , fuhren zum nächstgelegenen Mac Donald's und frühstückten dort.
Danach brachte Thomas die beiden zurück an die Schule . Er nahm sie zum Abschied in den Arm und gab ihnen einen Kuss , dann stieg er in den VW-Bus und fuhr ab.
Holly ging noch mit zu Emma nach Hause , sie waren noch nicht ganz da , als sie beide im Chat eine Nachricht von Thomas hatten.

,, Ich danke euch für das tolle Wochenende "

Kuß Thomas















  • Geschrieben von doreen
  • Veröffentlicht am 07.05.2017
  • Gelesen: 8451 mal

Kommentare

  • Tanzmitmir12.05.2017 04:12

    Profilbild von Tanzmitmir

    Schöne Geschichte! :)

    Obwohl ich persönlich den Thomas nicht teilen wollen würde...;)

    ☆☆☆☆☆

  • doreen12.05.2017 07:07

    Dankeschön :)
    So wie es ist , ist es gut - das Freundschaft + funktioniert bei den Dreien wunderbar , es gibt kein Streit , kein Stress alles total harmonisch :)

  • ChrisHH13.05.2017 15:59

    Schön.
    Sanft.
    Und seehrrr erotisch.

  • doreen13.05.2017 16:03

    Dankeschön :)

  • osborneranger14.05.2017 15:46

    Einfach Klasse!

  • doreen14.05.2017 18:05

    Dankeschön

  • HannaMaurer29.08.2017 09:42

    Profilbild von HannaMaurer

    Ich habe jetzt erst alle fünf Folgen gelesen. Sehr erregend geschrieben, Emma und Holly, wie sie diese neue Gefühl zu einer anderen Frau verdrängen wollen. Leider kommt in den Folgen die Schilderung der intimen Dinge etwas zu kurz. Mehr Mut, so wie bei „Hin und Her gerissen“.

  • doreen29.08.2017 10:33

    Dankeschön liebe Hanna.
    Emma und Holly werden bestimmt noch ein paar Abenteuer zusammen erleben.
    Im Moment fehlt nur leider die Zeit zum schreiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

0.084