Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Emma & Holly Teil 2

4 von 5 Sternen
Allein unter Frauen

Es vergingen einige Tage an denen es einfach still blieb , es kamen keinerlei Nachrichten von Emma und auch Holly wusste nicht , wie sie sich ihr gegenüber verhalten sollte.
Immer wieder war Holly mit den Gedanken bei dem Abend mit Emma , zu gern würde sie wissen wollen was und wie Emma darüber denkt.
Die Woche war so gut wie rum , es war Donnerstag und Holly hatte immer noch nichts von Emma gehört , seit Stunden überlegte sie ob sie Emma nicht einfach mal schreiben sollte – aber sie wusste nicht wie und was.
Sie wartete noch ein paar Stunden und am Abend nahm sie all ihren Mut zusammen und fing an Emma zu schreiben.
„ Hey Emma , wie geht es dir ? „
Mir geht unser erster gemeinsamer Abend nicht mehr aus dem Kopf , können wir beide vielleicht nochmal darüber reden ?
Sie schickte die Nachricht ab , ein paar Stunden später immer noch keine Antwort von Emma , Holly lief verzweifelt in ihrer Wohung auf und ab.
Erneut schrieb sie an Emma : „ Hey du – bitte lass uns reden oder schreiben , bitte ….. „.
An diesem Abend sollte Holly leider kein Glück haben – sie hörte genau wie die letzten Tage einfach nichts von Emma.
Enttäuscht ging sie zu Bett , brauchte aber ewig zum einschlafen. Übermüdet wachte Holly am nächsten Morgen durch das Wecker klingeln auf , sie stand auf und als erstes schaute sie auf ihr Handy ob sie vielleicht doch eine Nachricht von Emma erhalten hatte.
Und ja das hatte sie , auf ihren Display war Emma ihr Name zu sehen .

Emma : „ Guten Morgen Holly“.
„ Mir geht es gut ; aber auch mir geht unser Abend einfach nicht mehr aus dem Kopf ''.
„ Ich kannte so etwas bisher noch nicht , ich habe keine Ahnung was da passiert ist und
wie es weitergehen soll ''.

Holly : „ Guten Morgen Emma ''.
„ Es freut mich zu hören , das es dir gut geht''.
„ Mir geht es genau wie dir ; ich habe auch keine Ahnung wie es weitergehen soll ''.
„ Wollen wir uns vielleicht nochmal treffen und reden ''?

Emma : „ Reden '' ?
„ Überwas ''?
„ Was soll das bringen ''?

Holly : „ Emma lassuns reden bitte – wir können es nicht so zwischen uns stehen lassen ''.

Emma : „ Was soll es denn bringen – mich hat der Abend komplett durcheinander gebracht ''.

Holly : „ Mir geht es doch auch nicht anderst – ich habe so etwas noch nie gehabt bei einer Frau ''.

Emma : „ Lass mich in Ruhe , ich will , kann und werde definitiv nicht mit dir darüber reden''.

Holly : „ Komm Emma bitte lass uns darüber reden oder noch besser wir treffen uns nochmal ''.

Emma : „ Was soll es denn bitte bringen Holly ''?
„ Was wenn sowas wieder passiert , ich bin nicht lesbisch , ich steh nicht auf Frauen '':
Holly: „ Bei mir ist es doch genauso , ich steh auch nicht auf Frauen – aber irgendwas war da
zwischen uns , du kannst mir nicht sagen das es nicht so war ''.


Emma : „ Keine Ahnung was du denkst was da zwischen uns gewesen sein soll ''.
„ Wir haben etwas getrunken und geknutscht , das habe ich auch schon mit meiner besten
Freundin gemacht , da ist nichts gewesen , du spinnst oder bildest dir das ein ''.

Holly : „ Hm wenn du der Meinung bist , dann lass ich dich damit in Ruhe ''.
Bye


Nachdenklich und traurig machte sich Holly auf den Weg zur Arbeit . Ihr wolten die Zeilen von Emma einfach nicht aus dem Kopf gehen , immer wieder dachte sie darüber nach ; Holly war sich sicher das da irgendetwas zwischen Emma und ihr war.
Hatte sie sich vielleicht in Emma verliebt ? Nein das konnte nicht sein , sie steht doch nicht auf Frauen oder doch ?
Immer noch in ihren Gedanken versunken , ging Holly gelangweilt ihrer monotonen Arbeit nach.
Das öffnen der Ladentür lies sie kurz aufblicken und da stand plötzlich sie „ Emma '' .
Leicht errötet , ein wenig schüchtern und etwas zaghaft sah Emma , Holly fragend an „ Können wir kurz reden '' ?
„ Ja warte „ , Holly rief ihre Kollegin und bat sie kurz für sie einzuspringen. Sie ging mit Emma zusammen ins Lager , da konnten sie einen kurzen Moment allein sein und ungestört reden.
Mutig griff Emma nach Hollys Arm , zog sie zu sich ran und begann sie zu küssen.
Diesmal war es Holly die etwas erschrocken zurück wich , damit hatte sie jetzt nicht gerechnet.
Erschrocken schaute sie Emma an ; „ Wie soll ich deinen Kuss jetzt bitte verstehen '' ?
„ Holly“ ich kann es dir nicht sagen , ich weis auch nicht so genau was mit mir los ist , mir geht der Abend auch nicht mehr aus dem Kopf.
Okay „ Emma „ dann lass uns heute , nach meiner Arbeit nochmal darüber reden . Wo wollen wir uns treffen ?
Leicht verlegen schaut Emma Holly an ; Wie wäre es wenn du nach der Arbeit zu mir kommen würdest , Holly sagte zu.
Zum Glück waren es nur noch ein paar Stunden bis zum Feierabend , Holly beeilte sich so schnell es ging zu Emma zu kommen.
Genau wie an ihren ersten Abend begrüßt Emma sie mit einem Kuss auf die Wange und bittet sie in ihr Wohnzimmer. Sie holt zwei Gläser und eine Flasche Sex on the Beach und gießt beiden ein.
Sie nehmen beide auf dem Sofa Platz , eine unsagbare Stille liegt im Raum , keine von beiden sagt etwas , man spürt wieder diese knistern in der Luft.
Diesmal ist es Emma , die etwas zaghaft und schüchtern die Nähe zu Holly sucht. Sie rutscht immer weiter an sie ran , legt ihre Hand auf Holly`s Knie und lässt sie langsam streichelnd nach oben wandern. Emma umfasst Holly`s Hals und beginnt sie leidenschaftlich auf den Mund zu küssen , nervös erwidert Holly diesen Kuss.
Das Küssen wird immer intensiver und wilder , ihre Zungen führen einen wahrhaft leidenschaftlichen Tanz , es ist ein sinnliches Rein – und Rausspiel.
Es wird immer wilder und heißer , Holly zieht Emma noch näher an sich ran und beginnt langsam die Knöpfe ihrer Bluse zu öffnen . Ihre Finger wandern streichelnd über den Hals von Emma , kreisen über ihre Schultern , sanfte Küsse wandern über den Mund , den Hals bis hin zu den Brüsten von Emma , ein sanftes stöhnen entweicht ihren Lippen.
Nun öffnet auch Emma die Knöpfe von Holly`s Shirt und lässt ihren Mund und ihre Hände ebenfalls streichelnd über den Körper von Holly wandern.
Nach und nach fallen bei den beiden die Sachen , es wird immer heißer , wilder und leidenschaftlicher.
Jede Berührung entfacht ein neues erotisches Feuer , sie können nicht genug voneinder bekommen.
Emmas Sofa wird zu einer riesigen Spielwiese auf der sich beide küssend und leidenschaftlich ineinander verschlungen hin und her wälzen und ihrer Lust aufeinander freien Lauf lassen.
Es ist megaheiß , beide beginnen leise zu stöhnen , das Verlangen nach mehr wird immer intensiver durch die gegenseitigen Berührungen und Liebkosungen haben beide einen gigantischen Höhepunkt.
Etwas erschöpft aber glücklich das sie beide so einen tollen leidenschaftlichen Abend hatten , schlafen sie gemeinsam auf der Couch ein.
Holly hat die kommenden Tage frei und so haben die beiden die Möglichkeit sich noch ein bisschen näher und intensiver kennen zu lernen.
Dabei stellen sie immer wieder fest das die Chemie zwischen ihnen beiden steht und sie viele Gemeinsamkeiten haben.
Es hat den Anschein das die beiden noch viele gemeinsame Abenteuer haben werden.






Fortsetzung folgt


geschrieben von Doreen & Anne





  • Geschrieben von doreen
  • Veröffentlicht am 06.11.2016
  • Gelesen: 9240 mal

Kommentare

  • Charlie07.11.2016 13:55

    Ich würde mal denken Holly ist verliebt
    Aber es ist sehr gut geschrieben
    Wenn man die augen schließt kann man es bildlich sehen ...

  • doreen07.11.2016 14:31

    Vielleicht hast du Recht damit das Holly verliebt ist , aber vielleicht irrst du dich auch .
    Danke für die Sternchen

  • ChrisHH13.05.2017 15:50

    Du bist eine Meisterin der erotischen Spannung!

  • doreen13.05.2017 16:06

    Dankeschön, das Lob gehört mir nicht allein.
    Die Geschichten habe ich mit einer Freundin zusammen geschrieben :)

Schreiben Sie einen Kommentar

0.248