Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Das heiße Dreieck Teil 14

0 von 5 Sternen
Der zweite Kinobesuch.

Heute wollen wir Euch einmal von unserem 2.ten Kinobesuch berichten. Da uns der erste Besuch sehr gut gefallen hatte und an Geilheit kaum zu übertreffen war, wollten wir einfach mal sehen ob sich so ein Erlebnis wiederholen lässt.


Da meine Frau eine sehr geile Figur hat, -KG 36- und 90e Körbchen, ist Sie eine Frau nach der sich die Männer umdrehen. Und da Sie es weiß kleidet Sie sich in ihrer Freizeit auch entsprechend. An diesem Abend entschied sSie sich für einen sehr kurzen schwarzen Minirock - ohne Höschen - und ein Top mit sehr tiefem Dekolleté. Natürlich ohne BH nur mit einer unsichtbaren Hebe. Dazu trug Sie ein dezentes Make Up und halterlose schwarze Strümpfe. Sie war ein echt geiler Anblick. Da es draußen schon kühler war hatte Sie einen langen Mantel an. Ich war mit einem schwarzen T-Shirt und einer schwarzen Jeans sowie einem Mantel bekleidet. Bei den Schuhen hatten wir uns beide für schwarze halbhohe Stiefel entschieden. So machten wir uns auf den Weg.

Im Kino angekommen verstauten wir unsere Mäntel zuerst in einem Schließfach. Dann lösten wir unser Ticket und begaben uns in den Saal für Paare. Wir betraten gemeinsam den Saal und blieben für einen Moment an der Türe stehen um uns an die Lichtverhältnisse zu gewöhnen und uns einen Überblick über andere anwesende Paare zu verschaffen. Zu unserem Erstaunen war nur ein weiteres Paar anwesend.

Es handelte sich um ein farbiges Paar in unserem Alter. Sie trug auch einen Mini und ein Top, dazu High Heels. Er trug eine Jeans und ein Hemd und dazu Sneackers. Die Hand seiner Partnerin lag auf seinem Schoß. Unter dem Jeans Stoff zeichnete sich eine enorme Beule ab, was meinem Schatz sofort auffiel. Seine Partnerin hatte eine enorme Oberweite die Sie gut kaschierte. Ihre Brüste waren noch größer wie die meiner Frau, aber wie sich später herausstellte reine Natur.

Wir setzten uns auf eine Couch dem Paar gegenüber. Dann sahen wir uns den Film der gerade lief an. Dort trieb es ein wahrer Hengst mit 3 Frauen gleichzeitig. Sein ****stab war extrem - mind. 30x 6cm-. Als meine Frau sah wie er den in den Po der Frau eindrang wurde Sie sehr schnell nass. Ich ließ meine Finger zwischen ihre Beine gleiten und streichelte Ihre Lustgrotte ganz sanft. Die Frau uns gegenüber schaute uns gebannt zu und streichelte gleichzeitig den Stengel Ihres Mannes. Sie öffnete langsam den Reißverschluss seiner Jeans und fuhr mit der Hand in den Slip. Sie *****te seinen ****stab langsam was dazu führte das er langsam immer länger, dicker und härter wurde. Der Blick meiner Frau wanderte vom Film zu dem Paar und Sie beobachtete wie die Frau Ihren Partner immer geiler machte. Meine Maus leckte sich langsam aber aufreizend über Ihre Lippen. Der Mann bemerkte dies und holte eine der Brüste aus dem Top und fing an die Nippel zu streicheln. Diese wuchsen dadurch enorm an. Für mich hatte es den Anschein das Ihre Nippel so gross wie Walnusskerne wurden. Ein geiler Anblick. Meine Frau zog mir den Reißverschluss meiner Hose auf und holte meinen ****stab heraus. Sie senkte Ihren Kopf und nahm meinen ****stab in den Mund. Sie ließ Ihre Zunge um meine Eichel kreisen. Dann stieß Sie mit ihrer Zunge an das Bändchen was mir ein leichtes stöhnen entlockte.

Ich ließ eine Hand in dem Top meiner Maus verschwinden und holte eine Brust heraus. Dann ließ ich meine Zunge um Ihren Nippel kreisen. Dieser richtete sich sofort auf und würde steinhart. Die Blicke des anderen Paares wurden immer geiler und wir verständigten uns mit Blicken das wir auf eine größere Couch wechseln wo wir alle vier Platz drauf hatten. Wir setzten unsere Frauen seitenverkehrt auf die Couch so das wir jeweils die Partnerin des anderen im Arm hielten.

Ich küsste seine Frau mit einem langen und tiefen Zungenkuss. Dabei streichelte ich Ihre extrem großen Brüste. Sie bedeutete mir das ich fester zugreifen soll. Ihre Hand massierte dabei meinen schon harten Lustspender langsam und sanft. Es tat richtig gut. Ich flüsterte ihr ins Ohr das ich gerne ihre Zunge an meinem S****nz fühlen möchte. Sie sagte nur das Sie es besonders lieben würde wenn Sie einen ****stab blasen dürfte. Dann ließ Sie Ihren Kopf sinken und nahm meinen Stengel ganz tief in Ihren Mund. Sie schleckte ihn mit viel Genuss. Ich ließ meine Hand unter ihren Mini gleiten. Sie öffnete Ihre Beine und ich ließ meine Finger langsam in Richtung ihrer Lusthöhle gleiten. Ich merkte schon sehr früh das Ihre Lusthöhle am auslaufen war. Ich ließ 2 Finger hineingleiten was Sie mit einem leichten Stöhnen quittierte. Mein Daumen massierte gleichzeitig Ihre Lustperle. Sie hatte schon die Größe einer Kirsche und wurde durch meine Behandlung noch größer. Dabei sah ich immer wieder zu meiner Frau und sah das Sie das Glied des Mannes tief in ihrem Mund hatte und er kurz davor war alles in Ihren geilen Mund zu ********. Einen Moment später war es soweit, mit einem lauten Aufschrei *******e er Ihr die ganze Ladung in mehreren Schüben in Ihren Rachen. Sie blies solange weiter bis nichts mehr kam und leckte dann seine Eichel sauber. Danach rutschte Sie auf der Couch nach vorne und hob ihren Mini an. Er kniete sich vor Sie und begann ihre Lustgrotte genussvoll zu sch*****n.

Auch ich merkte das meine Säfte langsam nach oben stiegen. Ich machte meine Partnerin darauf aufmerksam, doch Sie nahm meinen Stab noch tiefer in den Mund und saugte noch heftiger. Kurze Zeit später kam auch ich mit einem lauten Aufschrei und schoss meine ganze Ladung tief in Ihren Rachen. Sie schluckte alles runter und leckte ihn mir dann sauber. Wir erholten uns einen kleinen Moment. Dann kniete ich mich zwischen ihre Beine und öffnete sie ganz weit. Ich lies meine Zunge langsam über Ihre Grotte gleiten. . Es war kein einziges Haar vorhanden. Sie war vollkommen glatt rasiert. Ihre Schamlippen öffneten sich von ganz alleine. Ich steckte Ihr 3 Finger in Ihre Lusthöhle während ich gleichzeitig ihre Perle mit meiner Zunge leckte. Ab und an knabberte ich sanft mit meinen Zähnen an der Lustperle was dazu führte das Sie laut aufstöhnte. Das Rinnsal Lustwasser verstärkte sich langsam aber sicher zu einem Strom. Je tiefer ich mit meinen Fingern eindrang und je schneller ich Sie bewegte desto heftiger würde ihr stöhnen und um so kurzatmiger wurde Sie.

Ich spürte wie das Beben Ihres Körpers sich immer mehr steigerte. Ich steckte noch einen weiteren Finger hinein, das führte dazu das das Beben in ein lautes Stöhnen überging und ich spürte wie Ihr Orgasmus nahte. Ich beschleunigte das Tempo und wenige Momente später kam Sie in einem Wahnsinnsorgasmus. Der Fluss an Lustwasser war extrem. Ich versuchte möglichst viel davon aufzusaugen. Als Sie sich wieder etwas beruhigt hatte forderte sie mich auf Ihr meinen ****stab in Ihre Lusthöhle zu stecken und Sie ordentlich ranzunehmen und hart zu stoßen. . Sie legte ihre Beine auf meine Schultern und öffnete ihre Lustgrotte ganz weit.

Ich schob meinen ****stab tief in Ihre Lusthöhle. Sie feuerte mich die ganze Zeit über an, mit Worten wie Stoß härter und tiefer zu mein geiler Hengst. Oder auch mit stoss härter zu Du geile sau. Ich lies 2 Finger von Ihrer Lusthöhle zu ihrem Po gleiten und reizte Ihre Rosette. Ich steckte einen Finger rein und merkte sofort das es nicht Ihr erstes mal war. Sie entspannte sich sofort. Ich schaute Ihr tief in die Augen. Sie lächelte mich an und sagte nur ein Wort JA.

Ich zog meinen Bengel aus Ihrer Lusthöhle zurück und versenkte ihn langsam in ihrem Po. Ich wartete einen Moment und begann dann langsam zu stossen. Sie feuerte mich an und forderte dann Stoß schneller, tiefer und härter zu. Ich brauche das. Es dauerte einige Minuten, dann merkte ich wie sich langsam ein weiterer Orgasmus in ihrem Körper aufbaute. Meine Stöße wurden noch schneller und härter. Wenige Momente später entlud sich Ihr Orgasmus in einem lauten Aufschrei. Gleichzeitig *******e Ihre Grotte eine große Ladung Lustwasser auf meinen Bauch ab. Auch ich verströmte meinen Samen in Ihren Darm. Es war ein total geiler Orgasmus.

Dann schaute ich zu meiner Frau rüber und merkte das auch Sie kurz vor ihrem Orgasmus war. Einen Moment später,schrieen beide gleichzeitig auf und hatten gemeinsam einen gewaltigen Orgasmus. Als sich nach wenigen Minuten unsere Körper beruhigt hatten, gingen wir zusammen duschen und kleideten uns danach an. Wir tauschten unsere Handynummern aus und treffen uns noch heute in regelmäßigen Abständen in diesem Kino. Es sind immer wieder geile Erlebnisse.

Auf dem Weg nach Hause erzählte mir meine Frau das Sie noch nie einen so gewaltigen Penis in Ihrer Grotte hatte. Danach drückte Sie mir einen langen Zungenkuss auf und hackte sich bei mir ein. Wir brauchten sehr lange für den Weg, da wir immer wieder stehen blieben und uns küssten.
  • Geschrieben von Silvester140
  • Veröffentlicht am 27.01.2016
  • Gelesen: 7580 mal
Das Profilbild von Silvester140

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreiben Sie einen Kommentar

0.064