Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

An jenem Sommertag......

5 von 5 Sternen
Sie trafen sich mittlerweile regelmäßig. Diese kleine erotische Auszeit ihres ehelichen Altags für ein paar Stunden zu entfliehen,genossen sie mit voller Hingabe.
Viele ihrer Phantasien und sexuellen Vorlieben konnten sie mit ihren Partnern nicht ausleben.....aber das machte nichts!
Dafür hatten sie sich und in dieser Zeit war es nicht mehr und nicht weniger, als der Genuß körperlicher Lust aufeinander.
Sie vertrauten einander, sie verband ihre körperliche Anziehungskraft, die sie sich vor kurz Zeit eingestanden.

Heute war ein warmer Sommerag.......
Noch zwei Stunden....freute sie sich......
Der Gedanke an das, was dann kommt, ließ sie wohlig erschauern, ein Kribbeln machte sich in ihrem Unterleib breit.
Sie konnte es kaum erwarten, sich seiner und ihrer Lust hinzugeben.

Sie stand nackt vor dem Spiegel, schaute wohlwollend auf ihren immer noch ansehnlichen Körper.
Zärtlich streichelte sie ihren vollen Brüste.....ihre Hände wanderten langsam ihren Bauch und an den Schenkeln hinab.....sie schloss ihre Augen und stellte sich vor, seine Hände auf ihrer Haut zu spüren.

Wie sie ihn begehrte!

Das leise Anklopfen ihres Telefons holte sie in die Gegenwart zurück.
"Kann eher, kommst du"? las sie voller Vorfreude.
"Kann es kaum erwarten, bin heiß",schrieb sie zurück
Sie schlüpfte in ihren leichten Sommerrock, auf ihr Höschen verzichtete sie.....sie liebte es......,
zog einen hübschen BH und einen Hauch von Bluse darüber.
Sorgfältig überprüfte sie ihr leichtes Make up , wuschelte durch ihre dunkle Lockenpracht.......und Los!

An verabredeter Stelle stand er, sie stieg ein, lächelte verschmitzt, küßte ihn auf denHals und roch an ihm....
Diese Männlichkeit.......oh wie intensiv er danach duftete..........
Sie erinnerte sich nicht, jemals vergleichbares gerochen zu haben.
Seine Augen hatten "diesen" Blick, diesen sexy Blick, der sie aufforderte, Frau zu sein.
Und er sagte, - ICH WILL DICH-.......seine Augen konnten das!!!!
"Schön, dass es auch eher bei dir geklappt hat,"sagte er und küßte sie sanft auf ihre Lippen.
"Hmm ja, lass uns losfahren, es kribbelt....."lachte sie.
"Ich müßte nur nochmal schnell zu einem Arbeitskollegen, Blumen gießen , er ist im Urlaub."
"Ok,erwiderte sie, kein Problem".
Sie führen einige Strassen und hielten vor einem Mehrfamilienhaus. Während sie stielstrebig auf den Eingang zugingen, hielt sie sich bewußt etwas hinter ihm.......ihr Blick fixierte seinen geilen Hintern und sie stellte sich vor, ihn mit ihrem Mund und ihrer Zunge zu liebkosen......

Als er dieTür aufschloss, kam ihnen eineangenehme Kühle entgegen. Jalousien tauchten die Räume in ein schattiges Licht.
In der Küche angekommen, nahm er sogleich zwei Gläser aus dem Schrank und goß ihnen erfrischendes Wasser ein.
Sie lehnte sich an den Küchentisch und sah ihm dabei zu wie er die Pflanzen versorgte.
Er war braungebrannt, ein paar seiner Brusthaare lugten hervor......
Mit der kleinen Gießkanne stand er plötzlich vor ihr.

"Ich denke, diese Blume hier......" lachte er.
"Wehe.....grinste sie, hatte aber durchaus nichts dagegen einzuwenden.
Er setzte an und begann gaaaaaanz langsam einen dünnen Wasserstrahl auf ihre Brüste rinnen zu lassen.
Der dünne Stoff wurde sofort transparent und verbarg nur noch wenig.
Begehrlich betrachtete er diesen erotischen Anblick.
Sie lehnte sich zurück , "mmmhhh....ja....wie gut das tut......"raunte sie.
Seine Lippen fanden ihre Brùste, er begann mit seinen Zähnen an ihren hocherregten Knospen durch den feuchten Stoff hindurch zu knabbern.
Sie stöhnte auf, ihre Erregung stieg.
"Ja, hör nicht auf", raunte sie heiser.
Knopf für Knopf öffnete erihre Bluse und liebkoste dabei weiter ihre schwellenden Brüste .
Ihre Bluse und BH glitten zu Boden....
Sie nestelte voller Ungeduld an seinem Hemd um es dann mit einem Ruck aufzureißen .
"Hey langsam , meine Kleine......jetzt bestimme ich das Tempo....." grinste er bestimmend.
Sie vergrub ihre Finger in seinem dichten geilen Brusthaar und zwirbelten seine Brustwarzen....
Sie war ungeduldig.......willig......
Ein geiles Spiel begann.......
Seine Zunge fanden ihren Hals, ihre Ohrläppchen , ihren Mund.Ihre Zungen spielten fordernd und heiß miteinander....die Lust aufeinander war unaufhaltbar!
Zeit und Raum verschwanden, es gab nur noch ihre Körper.......
Er schob sie höher auf den Tisch. Sein Mund bewegte sich abwärts zu ihrem Bauch, ihrem Rockbund......
.....sie konnte es kaum erwarten seine Zunge in ihrer heißen feuchten Liebesgrotte zu fühlen!
Er schob ihren Rock hoch und spreitze ihre Beine.
Als er bemerkte, dass sie kein Höschen trug, bebte seine Stimme:"Jaaaaa, so lieb ich das, meine kleine geile Maus.Mmmhh ,du duftest so guuuuut"!
Als zwei seiner Finger langsam in sie eindrangen, stöhnte sie laut auf....
Oh, wie gut das war!
"Jaaa, mach weiter , bitte, Hör nicht auf, oh jaaaaaaa"
Sein geiler Blick fixierte sie, ließ sie nicht aus den Augen, sie wand sich ihm entgegen, ließ sich fallen und flehte:".......Leck mich....schmeck mich....bitte"!!!
Das ließ er sich nicht zweimal sagen, er war so geil auf ihren heißen Saft , er wollte sie schmecken mit Haut und Haaren....
Während er seine Finger hinein und hinausgleiten ließ fand seine Zunge ihre bereits geschwollene Lustperle. Flatternd wie ein Schmetterling umkreiste er sie zärtlich, voller Hingabe erforschte er ihre Schamlippen und saugte abwechselnd an ihrer Lust. Er genoß es genau wie sie, seine heißen kurzen Atemstöße verrieten seine Geilheit!
Ihr Becken fand seinen Rhytmus, ein Schauer jagte den anderen, vor Erfüllung vergehend stöhnte sie ihrem Orgasmus entgegen.......
"Jaaaaaaa, Himmel......erlöse mich.....jaaaaaaaa, mir kommt's ......oooohhhhhh...jaaaaaa"
Sie ergoß sich ....ihr Orgasmus war überwältigend, so intensiv, so geil!!
Er nahm ihren köstlichen Liebessaft auf.....jeden Tropfen.......
Dann sah er sie an......"Ja, das war gut, du schmeckst nach mehr ,ich werde immer geiler wenn du kommst, du bist für die Liebe gemacht"
"Ja, du verstehst es aber auch, eine Frau glücklich zu machen"seufzte sie zufrieden und sah ihn wie eine schnurrende Katze dankbar an.
Sie setzte sich langsam auf, rutschte vom Tisch und suchte seine Mund.
"Lass mich schmecken, was du schmeckst." forderte sie ihn auf.
Sie nahm seine Finger, die sie soeben noch verwöhnten, zog sie an ihre geöffneten Lippen, ihre Blicke trafen sich, hielten stand, während sie genussvoll ihren Saft von seinen Fingern lutschte.
Ihre Hände öffneten währenddessen seine Hosenknopf und Reissverschluss , umfassten seinen Hintern , drückten fest dagegen und ließen seine Hose zu Boden gleiten.
Sein geiler Schwanz war nun endlich aus seiner Enge befreit, sie konnte nicht anders........und umfaßte ihn voller Leidenschaft. Sein Atem wurde schneller, er schloss vor Wollust seine Augen.......
Langsam glitten ihre Lippen abwärts, liebkosten seine Brust, seinen Bauchnabel und wanderten tiefer und tiefer.....
Sein Stöhnen und die Vorfreude dieses Prachtexempler zu riechen, zu schmecken, an ihm zu saugen, erregte sie erneut bis aufs Äuserste......
Ihre Zunge begann seine Hoden zu umkreisen......nahm sie auf.....oh.... Wie gut das roch......
Scharf zog er die Luft ein , er war geil Und das machte sie geil!!!
Langsam leckte sie aufwärts, ihre Zunge umkreiste sanft seine Eichel und war endlich angekommen!
Sie schloss die Augen , ihre Lippen legten sich sanft um diesen geilen pulsierenden Schwanz.Leidenschaftlich sog sie ihn auf.....mmhh....er schmeckte so gut......er fühlte sich so gut an.....lass es nie enden.........dachte sie.
"Ja, komm blas mir einen, jaaaa guuuut, jaaaaaa....".stöhnte er
Sie wurde mutiger, saugte ihn fester in sich ein , saugte ihn schneller und heftiger in sich ein, wurde wieder langsamer, massierte ihn gleichzeitig an den Hoden und Schaft......
Es brachte ihn fast um den Verstand.........
Sie passte sich seinem Rhytmus an.....sie wollte sich an seiner Geilheit nähren......sie wollte dass er in ihr kommt......
Sein Schwanz war so wundervoll prall und hart und dennoch weich und sanft.
Sie schaukelte ihn hoch , seine Extase elektrisierte sie, er war kurz vom kommen......
Sein lustvolles stöhnen und Zuckungen in seinen Lenden verschafften ihr vollkommene Zufriedenheit.....ja sie wollte ihn erlösen........
Hart und fordernd stießen zu...."jaaaaaaaaa.......jaaaaaaaa.....
und dann spürte sie diesen besonders schmackhaften Lendensaft mit voller Wucht gegen ihren Gaumen ********.
Er kam in ihr mit voller Leidenschaft...
Zufrieden schaute sie nach oben, noch immer waren seine Augen geschlossen, sein Atem kam stoßweise.......mit einem Lächeln auf seinen Lippen.
Erschöpft setzte er sich auf einen Stuhl und zog sie sanft auf seinen Schoß.
"Wow, du warst gut......es war geil........" flüßterte er ihr ins Ohr.
"und jetzt ein Glas Wasser.........und eine Verschaufpause?" lächelte sie ihn fragend an.
Ein Moment der Ruhe überkam sie, schweigend tranken sie um ihre erhitzten Körper abzukühlen.
Dann stand sie auf und legte sich schweigend auf den Tisch und stellte sich vor, wie seine geile Männlichkeit in sie eindrang.....
Sogleich stellten sich ihre Brustwarzen auf.....sie streichelte sie mit ihren Fingerspitzen......
Ihr Atem ging schneller....
Ihre Blicke trafen sich.......seine Augen wanderten über ihren Körper......er wußte was sie wollte.....
Er stand auf und stellte sich vor sie.
"Na , du kleine geile Maus, noch nicht zufrieden, was?" grinste er.
"Nein, ich will dass du mich jetzt nimmst, als gäbe es nichts wichtigeres auf dieser Erde!" flüsterte sie.
Ihre Finger streichelten ihren Körper, sie spreitze die Beine und spielte an ihre noch immer heißen feuchten Lust.
Sie räkelte sich leise stöhnend vor ihm....sie wollte ihn erneut scharf machen......
"Oh man, du bringst mich um den Verstand, ich werde nicht satt von dir......" hörte sie ihn heiser sagen.
Sein Schwanz schwoll pulsierend bei ihrem Anblick in seiner vollen Größe an und konnte es ebenfalls kaum erwarten sie zu vögeln!

"Komm, gib ihn mir.....jetzt.......bitte......!!!!!!!!"flehte sie.
Er zog sie ruckartig vor, griff unter ihre Beine, hob sie hoch und stieß sofort und heftig in ihre offenliegende heiße nasse Vulva.
Tief und hart nahm er sie, ihre Körper klatschten aufeinander, sie schrie vor Wollust" Ja,ja, jaaaaaaaaa!"
Eine Wilde heftige Extase übermannte sie beide!
"Himmel, ist das geil, so geil," hörte sie ihn .
Er vögelte sie mit einer solchen Leidenschaft, sie waren beide wie in Trance, reine Fleischeslust regierte ihre Körper!
Er wurde langsamer und entzog sich ihr.
"Komm,"keuchte er voller Erregung, " komm, dreh dich um, ich will dich von hinten"!
Dieser Aufforderung kam sie zu gern nach, sie liebte diese Stellung ebenso.
Sie legte ihren Oberkörper und spreitze erwartungsvoll ihre Beine......
........es passierte......nichts.....!!!
Gerade wollte sie ihn auffordern.......doch bitte weiterzumachen......
als sie seinen feuchten Atem an ihrer kleinen Rosette spürte.
Gleich darauf kitzelte sie seine Zunge...
"WOW, mmhh....was machst du? Oh, ist das schön, herrlich.....mmmmhhh"
sie hielt vor Verzückung die Luft an....
"Gefällt dir das ?" fragte er hoffnungsvoll und flatterte mit seiner Zunge erneut an ihrer zweiten Körperöffnung.
"Oh jaaaaaaaaa, das ist neu.....aber geil"
Er befeuchtete seinen Daumen und drückte ihn äußerst vorsichtig gegen ihre Rosette.
Gleichzeitig drang er behutsam mit seinem immernoch prallen Schwanz in ihre feuchte Liebesgrotte und vögelte sie langsam und in gleichmäßigen sanften Stößen.
"Jaaa , hauchte sie, jaaaa mach weiter"!
Sein Daumen bewegte sich nun immer tiefer in sie und gleich darauf fand er den gleichen Rhytmus..
Himmel, WAS für ein geiles Gefühl!!!
Ihre Sinne schwindelten, sie war pureLust!
"Wollen wir es mal eine Nummer größer versuchen?" fragte er vorsichtig.

Sie hatte einige Bedenken, ihr wurde etwas mulmig, wenn sie die Größe seines Prachtstückes bedachte.......
Als sie zögerte, beruhigte er sie :" ich werde ganz vorsichtig sein, ich werde dir sagen, wie du dich entspannen kannst, wir haben alle Zeit der Welt!"
"Ok, ich möchte es wissen.......ja tu es......."
Er zog langsam seinen Daumen aus ihr und verschwand mit den Worten : "Warte eine Sekunde".

Sie entspannte ihren Po und wartete neugierig auf das was da gleich kommen würde.......
Zurück mit einer kleinen Flasche Oel stellte er sich hinter sie......
Er ölte seinen Schwanz und ihren Po ein...........und flüsterte ihr erregend erotisch ins Ohr : " ich **** dich in den siebten Himmel, komm lass dich fallen, das wird der **** des Jahrhunderts........

Sie erschauerte vor Wollust seiner geilen Worte....es machte sie derart an, dass sie verging vor Leidenschaft!
Vorsichtig drückte er seine heiße Eichel gegen ihr Poloch......
"Streichle deine Muschi, mach es, mach dich noch geiler , das entspannt dich......und sag mir was Geiles........" hauchte er ihr fordernd ins Ohr.
Etwas überfordert, aber dennoch bereit, streichelte sie sich, ihre Klit war hochempfindlich,.....
Mutig, während er tiefer in sie eindrang, wimmerte sie flüsternd, :" Jaaa, **** mich und Hör nicht auf.....hör niemals mehr auf..........".
"Komm, ich will es nochmal hören, Schrei deine Geilheit heraus! Was soll ich tun?"
Immer heftiger rieb sie ihre Perle, sein Schwanz war schon fast völlig in ihr versunken , sie wand sich in Extase.......sie war entspannt....oh ja......und wie entspannt sie war!
Sie flehte fast:"Jaaaaaa' **** mich.....**** mich.....tiiiieeeef......ohne,mmmmhhhh....
Er bewegte sich nun mutiger hinein und hinaus, stöhnte laut, griff fester in ihren Po und Lenden......
Ihr Spiel wurde heftiger, sie waren allein auf dieser Erde....
Explosionsartig kamen beide zum zweiten mal zum Höhepunkt und er war heftiger , langanhaltender als der Erste........
Der Schweiß rann an ihren Körpern herunter, sie waren völlig erschöpft als sie voneinander abließen.

Es war für sie der **** des Jahrhunderts!
Es war neu, es war gut, es war geil
"Dein Dirty Talk macht mich völlig geil und verrückt,"sagte sie
"Ich hoffte es, du solltest noch feuchter , bereiter und entspannter werden..... " grinste er.
"Wie war es..?" fragte er sie.
"Wow, ich habe kaum Worte....es war himmlisch ..........
Woher wußtest du, das deine verbale Anmache funktioniert"? Fragte sie ihn lachend.
"Du bist für die Liebe gemacht, das spüre ich, du brauchtest nur noch den richtigen Anstoß"!
" Es war unbeschreiblich, danke.......,ich danke dir für dieses aufregend geile Gefühl!"sagte sie.
" Jederzeit wieder, stets zu deinen Diensten, meine kleine Sexgöttin."
Nachdem sie sich anzogen und eine Zigarette zusammen rauchten, verließen sie zufrieden die Wohnung.

Ein lieber Kuss zum Abschied und die Worte:" Ich freu mich auf nächste Woche" ließen beide entspannt nach Hause gehen......
"







  • Geschrieben von Luna
  • Veröffentlicht am 07.11.2014
  • Gelesen: 11158 mal
Das Profilbild von Luna

Kommentare

  • Mone07.11.2014 18:23

    Profilbild von Mone

    Hi Luna,
    geiles Erlebnis, da läuft das Kopfkino...

  • Luna07.11.2014 18:52

    Profilbild von Luna

    Danke;o)

  • Luna10.11.2014 09:30

    Profilbild von Luna

    Hallo Uwe,
    Immer wieder gern....
    Es ist schön andere an seinen Phantasien teilhaben zu lassen, sie zu inspirieren ..... Ihnen Freude zu bereiten
    Für mich ist es Neuland und ein Ventil....
    Ich frage mich, warum ich darauf noch nicht eher gekommen bin........

  • ChrisHH15.11.2014 12:47

    Liebe Luna,
    das ist eine wunderbare, seeeehhhrrr erotische Geschichte!
    Und man spürt, dass auch dich das Schreiben erregt hat.
    Klasse!
    Liebe Grüße!
    Chris

  • Luna15.11.2014 22:00

    Profilbild von Luna

    Hat es.....
    Im Kopf schon eine Ewigkeit......
    Beim Niederschreiben wird sie es noch intensiver......
    Wie sich das "Ausleben" auswirkt........weiß ich nicht....:o)
    Danke Chris

Schreiben Sie einen Kommentar

0.092