Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

In einer anderen Welt

4,7 von 5 Sternen
Meine Augen sind geschlossen. Ich denke an die vergangene Zeit. So erotisch wie in der letzten Zeit war es bisher noch nie in meinem Leben. Es ist der Wahnsinn, dass meine Gedanken nur noch um die schönste Nebensache der Welt kreisen. Ich denke an Zungen, die so genial lecken können. Oder an dicke Stängel, die mich gut ausfüllen. Hmm..ich könnte so einen jetzt gut gebrauchen. Ich liebe es wenn sie knüppelhart sind. Zuerst würde ich daran lecken um ihn zu schmecken und ihn noch geiler zu machen. Ich will die Eichel in den Mund nehmen und daran saugen. Um ihn danach in meinem Mund versenken zu lassen. Danach soll er endlich mein Loch ausfüllen. Ich will die ganze Länge in mir spüren. Oh ich merke, dass ich schon wieder feucht bin. Meine Hand will Linderung verschaffen, doch sie wird von der Fessel verhindert. Das ist echt fies. Doch irgendwie macht mich das noch mehr an hier so hilflos zu liegen. Was mich wohl erwartet? Im nächsten Augenblick werde ich aus meinen Gedanken gerissen. Denn mir wird eine Augenbinde angelegt? Ich mache noch die Augen auf um zu sehen, wer das ist. Doch es ist zu spät. Ich sehe nichts mehr. Mist, ich habe nicht mitbekommen, dass jemand in den Raum gekommen ist. Eine Zunge gleitet durch meine Spalte. Ich höre nur ein leises "hmm". Meine linke Brustwarze wird in den Mund genommen. Sie wird ordentlich verwöhnt. Ein paar Sekunden später wird gleichzeitg meine rechte Brustwarze regelrecht aufgesogen. Und wieder gleitet die Zunge durch meine beiden Lippen. Ich bekomme einen Kuss auf meinen Mund. Wieviel Leute sind hier bloss? Die Zunge geht nun auf Wanderschaft. Sie gleitet vor bis zu meinem Po. Dann werde ich rund um das Loch geküsst. Kurz darauf spüre ich etwas Kaltes. Es ist nicht besonders groß. Vorsichtig wird es sanft in mein Loch gedrängt. Ein gutes Gefühl. Doch es soll nicht alles sein. Denn nun wird die Vibration angestellt. Es ist ziemlich intensiv und ich stöhne leise auf. Die Zunge kümmert sich nun wieder um meine Spalte. Meine Nippel sind hart und es wird leicht an ihnen geknabbert. Doch auch meine Brüste selbst werden fest geknetet. Kaum kann ich mich auf den Kuss konzentrieren. Die Zunge sucht meine. Die Kombination ist schon ziemlich geil. Der Vibrator wird höher gedreht. Wie kann sowas kleines so intensiv sein? Mein Po vibriert intensiv. Mein Becken bewegt sich,so wie es kann, automatisch mit. Dies nimmt auch die Zunge als Einladung intensiver den Saft zu schlecken. Plötzlich wird meine Perle regelrecht aufgesaugt. Im Mund wird sie mit der Zunge verwöhnt. Dann wird sie aus dem Mund gelassen. Allerdings nur dafür, um sie gleich wieder heftig einzusaugen. Der Kuss wird gelöst. Und sofort fange ich laut an zu stöhnen. Eine Hand zeigt mir sanft am Gesicht, dass ich mein Kopf nach rechts drehen soll. Sekunden später habe ich etwas vor dem Gesicht. Das kann ich spüren und muss nicht dafür sehen können. Ich strecke meine Zunge aus und lecke direkt an einer Eichel. Ich nehme Tropfen der Lust auf. So lecker und ich will mehr. Ich öffne meinen Mund um zu zeigen, dass ich bereit bin ihn komplett aufzunehmen. Er versteht es und schiebt ihn komplett in meinen Mund. Sofort sauge und spiele ich mit der Zunge daran. Scheinbar ist er ziemlich geil, denn er fängt nicht langsam an rein und raus zu gleiten sondern macht es direkt schnell. Eine Hand packt mein Hinterkopf und drückt mich dagegen. Lange hält er es nicht aus. Mit einem kurzen, tiefen Schrei ******* er mir seine Sahne bis in den Rachen. Ich schlucke alles was ich bekomme. Lecke mir zusätzlich über die Lippen um auch wirklich nichts zu hinterlassen. Plötzlich spüre ich Atem an meinem Ohr: "Danke meine Süße. Nächstes Mal ist dein kleines geiles Loch dran. Ich werde dich so lange pimpern, bis du den Verstand verlierst", flüstert er mir ins Ohr. Kurze Zeit später ging die Tür. Ich denke, dass er uns nun verlassen hat. An meiner Perle wird kräftig gesaugt. "Oh gott", bringe ich nur hervor. Mein ganzer Körper ist angespannt und ich spüre, wie mich der Orgasmus ergreifen will. Er ist zum Greifen nahe. Doch dann stoppt plötzlich alles. Was ist jetzt los ? Der Vibrator verlässt auch meinen Hintern. "Nicht aufhören, bitte, bitte", bettel ich. "Ich mache weiter, wenn meine Frau befriedigt ist. Und du wirst sie jetzt lecken. Und mach es gut, sonst wirst du hier ewig liegen."
Ich merke kurz darauf, dass ich mit dem Kopf zwischen zwei Beinen liege. Eine warme und feuchte Spalte wird gegen meinen Mund gedrückt. Ich mache ihn auf und direkt nehme ich Ihren Saft auf. Ich strecke die Zunge aus und dringe sofort in ihr Loch. Sie drückt sich mir entgegen. Meine Nase nimmt ihren Duft auf. Ich rieche regelrecht, wie geil sie ist. Und sie schmeckt so herrlich. Mal dringt meine Zunge tief ein und mal leckt sie durch ihre Spalte. Ihre Perle ist riesig. Als ich an ihr sauge, wird sie plötzlich richtig wild. Sie bewegt ihr Becken hin und her, presst ihre Spalte noch näher an mich und reibt sich an meinem Gesicht. Es fällt mir schwerer Luft zu holen aber es macht mich an. Sekunden später keucht sie. Meine Zunge gleitet nochmal tief in ihr Loch, schleckt den leckeren Saft und sucht sich wieder den Weg zu ihrer Perle. Als meine Zunge sie berührt, explodiert sie förmlich. Sie schreit ihre Lust hinaus. "Los, nimm sie endlich", bringt sie noch hervor.
Plötzlich spüre ich wieder den kleinen Vibrator. Er wird in meinen Po versenkt. Sekunden später stößt ein knallharter Stab ohne Vorwarnung in mein nasses Loch. "Ahhh". Mehr schaffe ich nicht. Mein Kopf ist nun wieder frei, da sie sich gerade neben mich gelegt hat. Immer wieder spüre ich ihn in mich stoßen während der Vibrator ganze Arbeit leistet. Minuten später kündigt sich auch ein gewaltiger Orgasmus an. Er überrollt mich. Ich bin nicht mehr in diesem Raum. Ich fühle mich wie in einer anderen Welt. Wahnsinn. Kurz darauf ******* er in mich. Erschöpft schließe ich meine Augen. Als ich sie später wieder aufmache, ist alles wie normal. Hab ich etwa geträumt ? Doch auf dem Boden liegen Bilder. Ich schau sie mir genau an. Nein, es war definitiv kein Traum.
  • Geschrieben von DieFantasievolle
  • Veröffentlicht am 20.08.2018
  • Gelesen: 10850 mal

Kommentare

  • CS24.08.2018 22:30

    Jemand hat hier schon die verdienten Punkte vergeben!
    Glückwunsch zu den bisher. 4678 Lesern!!


    Hörte heute in ein CD rein ...Sie liegt mit verbundenen Augen
    auf einer Pritsche und wartet auf ihren Auftritt mit ihrem Dom.
    Es geht um einen Preis! ER kommt und führt sie mit Führleine
    .. sie hört die vielen Stimmen im Saal, sie spürt das Scheinnwerferlicht auf ihrer Haut, die nur von einem Knotenkurzkleid verdeckt wird, er fesselt ihre Hände auf den Rücken und drückt ihren Rücken raus und führt sie direkt an das zahlreiche, raunende Publikum. ER öffnet die Knoten einen nach dem anderen. Das Kleidchen fällt. Sie ist patschnass, ihre Nippel steif. Er bringt sie zum O. Das Publikum tobt! Sie hat gewonnen! ER küßt sie und gratuliert ihr. Sie ist stolz! Aus dieser Grundstory kann viel entwickelt werden!

  • Herjemine22.09.2018 15:12

    Profilbild von Herjemine

    Eine schöne Geschichte, es prikelt beim Lesen und man spürt die Lust .
    Vielen Dank für deine Geschichte

  • traumschreiberling26.12.2018 22:05

    Das macht Lust auf mehr. In der Fantasie geht es weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Wir benötigen Ihren Namen
  • Wir benötigen Ihre Email
0.116