Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Die Doppel-D-Party

0 von 5 Sternen
Inka hat ein Dessous-Studio. Sie ist auf Doppel-D-Dessous für schlanke und mittelschlanke Frauen spezialisiert. Inkas Dessous sind die schönsten der welt. Finde ich. Und sie hat Kundinnen, die die Qualität ihrer Dessous besonders schätzen. Beset Stoffe. bste Schnitte. Coole Eleganz. In Inkas Dessous kommen große Busen nämlich optisch besonders reizvoll zur Geltung. Nicht nur für Modefotografen. Auch für gepflegte verfüphrerische Abende zu Hause.
Die Busen liegen sehr weich auf. Sie bilden eine tiefe, leicht asymmetrische Schlucht. Das gegenteil von festbetonierten Gipskugeln. In den Cups bilden sich puddingweiche Hefeteigberge, die ihre Beweglichkeit immer optisch andeuten. Als Designerin mag Inka mag an der Doppel-D-Größe vor allem den Spielraum, den der Stoff den beiden eigenwilligen großen Brüsten geben muss. Jede Kugel bildet ein eigenes Format und hat einen eigenen Charakter. Es darf sogar ein kleines Spiel der Gegensätze sein. Ein Busen gegen den anderen. Die Innenkante der Busenkugel spielt in Inkas Konzept eine große Rolle. Inkas Dessous decken diese Innenkante erst nach einigen Zentimetern unter dem oberen Busenansatz von unten her ab. Das gibt dem Betrachter die Illusion, der füllige Inhalt würde ihm einerseits auf einem Silbertablett entgegenquellen, adererseits straff und bewegungswillig umherbaumeln.
Inkas Kundinnen kommen schon eher aus zahlungskräftigen Kreisen. Aber nicht nur. Alle Bevölkerungsschichten sind für die gekonnte frivole Ästhetik ihrer Schnitte offen. Einmal im Jahr präsentiert sie ihre neue Kollektion. Die Eintrittskarten dafür sind schon auf Jahre ausverkauft. Inka ist erfolgsverwöhnt, aber dafür arbeitet sie auch 13 bis 16 Stunden pro Tag.

Jetzt hat sie sich etwas Neues ausgedacht: Die Doppel-D-Party.
Ich bin der Chef von Inkas Eventagentur. Die jährliche Kollektionspräsentation machen wir schon seit Jahren.
Einmal pro Woche bestellt sie mich zur Lagebesprechung.
"Das ist mir alles viel zu brav, Stefan! Hier geht es nicht um Gummibärchen, sondern um verpacktes Fleisch! Haut! Meine Kundinnen haben die schönsten Glocken der Republik. Das muss knistern."
"Ich dachte, das tut es bereits."
"Ach was, Laufstege, Dessousdiscos, strippende Muskelboys. Alles stinklangweilig und schon tausendmal dagewesen. Meine Kundinnen wissen doch, dass sie zu den begehrtesten Ladies der Welt gehören. Dazu muss man doch kein Filmstar sein. Die Männer stehn auf natürliche Wahrheiten. Ich will, dass meine Gäste das bei der Party auch spüren."
"Ja natürlich ... "
Erstens will, ich, dass alle in Dessous und Korsetts gekleidet kommen."
"Alle? Aber dann kommen die doch gar nicht ..."
"Du kennst meine Kundinnen nicht. Wie lange arbeitest du jetzt für mich? Wirst du alt?"
"Schon gut ..."
"Zweitens suchen wir sofort per Stellenausschreibung 100 Mädchen, die die Party richtig aufmischen."
"Models?"
"Ach was. keine Profis. Versetz Dich besser in unsere Klientel."
"Ich versuch's ja."
"Kommt mir noch nicht so vor."
"Gut. Belehr mich."
"Wenn du als Mädchen schon mit 13, 14 oder 15 echte Boobs hast, dann hast du einige Handicaps. Beim Sport. Beim Bewegen. Du wirst gehänselt. Dass die Jungs drauf abfahren, wird dir erst nach einiger Zeit klar. Solche Mädchen brauchen wir, die selber ihre Erfahrungen damit haben und jetzt so zwischen 18 und 28 sind. Ist mir völlig egal, ob die grad in der Ausbildung sind oder im Studium oder als Kellnerin jobben oder gar keinen Job haben. Es gibt ne Menge Girls, die super aussehen und für was Besonderse entdeckt werden wollen. nach denen schaust du dich um."
"Und alle mit Doppel-D?"
"Eigentlich schon. Kleinere Größen nur mit Sondergenehmigung von mir. Nach entsprechender Inaugenscheinnahme und Anprobe unserer Dessous."
"Das wird nicht ganz einfach."
"Du sollst es nicht einfach haben. Du verdienst doch genug - übrigens letztlich daran, dass es Frauen mit ordentlich Holz vor der Hütte gibt, die sich gerne untendrunter gut kleiden ."
"Ja, ja, ich hab's verstanden. Du bist heute aber auch wieder streng ..."
"Gut. Nächster Punkt. Wir brauchen einen Barbereich und eine Spielwiese."
"Bar. Klar. Was meinst du mit Spielwiese?"
"Einen Vergnügungspark. Schau mal, es gibt unendlich viele Etablissements, wo Männer sich von Frauen bedienen lassen. ich will das auf meiner Party umgekehrt haben."
"Du ... äh, willst Jungs haben, die sich die Frauen äh .... aussuchen können?"
"Ja, natürlich. Ich brauch mindestens 100 Jungss, die in lendenschürzen so gut aussehen, dass man als Frau mal zwschendurch Lust bekommen kann, die Wirkungskraft des neuen Dessous zu testen."
"Also so ne Art Callboys, oder was?"
"Stefan, jetzt hör doch auf mit diesen Profi-Geschichten. Ich brauch ganz normale, aber besonders gut aussehende Jungs mit schönen Oberkörpern. Kein bisschen aufdringlich. Und die Jungs müssen damit umgehen können, dass meine Kundinnen vielleicht auch einfach mal nur ein bisschen flirten und spielen wollen. Also, die Jungs müssen sich benehmen können - aber sie müssen auch nehmen können, falls gewünscht. "
"Du willst also so ne Art Luststockwerk für Frauen?"
"Kannst Du nennen, wie Du willst. Ich will jedenfalls in den nächsten vier Wochen von Dir eine bebilderte Liste aller männlichen Bewerber."
"Ok"
"Und vergiss die 100 Doppel-D-Girls nicht. Schau dich auch ein bisschen an den Hochschulen um und in den Kneipen. Schreib Castings aus! Vielleicht wollen einige Germays Next Dessousmodell werden. Ich will natürliche Ausstrahlung und 'Real Nice Boobs'! Es muss wippen im Balkon. Wir produzieren hier immerhin die schönsten Balkongerüste der Welt. Also, ran an die Talente! Geld spielt keine Rolex, Stefan. Das ist doch ein Traumjob für dich"

*********************************************************************

Das sagt sich so leicht: Ran an die Talente ...
Gut, die Stellenanzeigen haben wir jetzt geschrieben. In Tageszeitungen und Zeitschriften sprechen wir Interessierte an. In allen Kneipen haben wir Zettel ausgehängt. Und unsere Scouts laufen rum und suchen passende Talente. Immerhin haben wir gute Argumente: 'Renommierte Weltfirma', 'Top-Gehalt' und 'Spaß an der Arbeit'. Und die ersten Bewerbungen sind auch schon da. 70 Prozent Jungs. Und vermutlich 80 Prozent ungeeignet. Aber dafür haben wir unsere Task-Force. Klar haben sich alle Mädels bei un sin der Agentur um den Job geprügelt. Ab nächste Woche schauen sie sich dann jeden Tag von morgens bis abends Männer in Lendenschurzen an - und führen natürlich Bewerbungsgespräche und kleine Verhaltenstests mit ihnen durch.
Ich fang heute mal damit an, die weiblichen Bewerbungen zu sichten. Erfreulicherweise haben unsere Scouts tatsächlich ein paar Interesentinnen an Hochschulen und in Kneipen werben können. Da bin ich mal gespannt.

******************************************************************

24 Bewerberinnen bis heute. Ich hab die Bilder im Computer. Immer ein Kopffoto und ein Bikinifoto. Ich denke, die Hälfte von ihnen könnte eine Chance haben. Aber ich lad sie jetzt erstmal alle zur Vorstellung ein.

*******************************************************************

Inzwischen haben wir 38 Bewerberinnen. Die ersten 24 kommen heute zur Vorstellung. Durchterminiert, im großzügig bemessenen Halbstundentakt. Das werden 12 Stunden Arbeit ...
Meine beiden Compagnons Jochen und Javier flachsen schon rum und machen Sprüche. Naja, kein Wunder, einige der Mädchen sehen wirklich astrein aus. Und alle 24 haben Doppel-D, was Männeraugen ja auch nicht gerade entspannt. Ich geh die Liste durch:

7:00 Uhr: Simone Schreiber, 19 Jahre, 60 kg, 1,74m, dunkelblond, Herkunft: Deutschland
7:40 Uhr: Natascha Zügli, 23 Jahre, 63 kg, 1,69m, schwarzhaarig, Herkunft : Schweiz
8:20 Uhr: Krystina Oskowiecz, 18 Jahre, 59 kg, 1,71m, hellblond, Herkunft: Weißrussland
9:00 Uhr: Olivia van der Goort, 23 Jahre, 70 kg, 1,81m, kastanienbraun, Herkunft: Niederlande
9:40 Uhr: Yuma Asaki, 26 Jahre, 64 kg, 1,67m, dunkelbraun, Herkunft: Japan
10:20 Uhr: Petra Schweller, 27 Jahre, 66 kg, 27 Jahre, 1,74m, klasisch brünett, Herkunft: Deutschland
11:00 Uhr: Arezou Panmahita, 28 Jahre, 67 kg, 1,77m, schwarzhaarig, Herkunft: Iran
11:40 Uhr: Jane Dazlebloom, 18 Jahre, 62 kg, 1,68m, dunkelblond, Herkunft: USA
12:20 Uhr: Mittagessen (Büffet direkt am Set)
12:50 Uhr: Sandra Mauck, 20 Jahre, 56kg, 1,62m, rotblond, Herkunft: Deutschland
13:30 Uhr: Meike Möller, 19 Jahre, 61 kg, 1,69m, dunkelblond, Herkunft: Österreich
14:10 Uhr: Asmira van Dyke, 18 Jahre, 70 kg, 1,84m, dunkelbraun, Herkunft: Belgien
14:50 Uhr: Martina Rether, 24 Jahre, 59 kg, 1,72m, mittelblond, Herkunft: Deutschland
15:30 Uhr: Evashnee Ürgusman, 22 Jahre, 66 kg, 1,69m, schwarzhaarig, Herkunft: Türkei,
16:10 Uhr: Anna-Lena Feistle, 20 Jahre, 59 kg, 1,59m, klassisch brünett, Herkunft: Deutschland
16:50 Uhr: Ronja Winther, 26 Jahre, 70 kg, 1,79m, rotblond, Herkunft: Deutschland
17:30 Uhr: Annabelle Wous, 18 Jahre, 62 kg, 1,71m, dunkelblond, Herkunft: Luxemburg
18:10 Uhr: Sabrina Korbmacher, 25 Jahre, 65 kg, 1,76m, hellblond, Herkunft: Deutschland
18:50 Uhr: Maria Catucelli, 21 Jahre, 70 kg, 1,82m, dunkelbraun, Herkunft: Italien
19:30 Abendessen (Büffet direkt am Set)
20 Uhr: Saskia Rillmeiser, 19 Jahre, 61 kg, 1,70m, kastanienbraun, Herkunft: Deutschland
20:40 Uhr: Berenike Höcky, 22 Jahre, 59 kg, 1,64m, hellblond, Herkunft: Deutschland
21:20 Uhr: Naomi Cantera, 19 Jahre, 66 kg, 1,83m, schwarz, Herkunft: Jamaika
22 Uhr: Tamara Doll, 18 Jahre, 59 kg, 1,61m, rotblond, Herkunft: Deutschland
22:40 Uhr: Stacy Gallagher, 24 Jahre, 63 kg, 1,72m rot, Herkunft: Irland
23:20 Uhr: Fabiana Meixner, 19 Jahre, 67 kg, 1,91m, mittelblond, Herkunft: Österreich

Ganz schön was zu tun.

****************************************************************************

Halb neun. Krystina aus Weißrussland macht dem heißen Ruf osteuropäsicher Girls alle Ehre. Für mich bis jetzt die Nummer 1. Sieht in Inkas Dessous so aus, als wären sie extra für ihre Canyons so ausgeschnitten worden. Javier ist merklich nervös. Jochen fragt, ob sie sich mal etwas nach vorne beugen kann. Junge, Junge ...
Simone und Natascha waren auch nicht von schlechten Eltern. Simone vielleicht etwas unbeholfen. Aber das muss ja nicht schlecht sein. an der schwarzhaarigen Natascha gefällt mir die Hüfte richtig gut.

**************************************************************************

12 Uhr. Jane aus den USA sieht aus wie die typisch amerikansichen Teens in den TV-Serien. Lange Mähne, Sehr kokett. Große Augen. Javier würde sie wohl am liebsten gleich auf den Schoß nehmen. Jochen hat sich jetzt angwöhnt, alle Mädchen in die gebeugte Haltung zu bitten. Oh, oh, was Glockenspiel hängt da im Dessous hinter dünnen Stoffen ... bei Jane sieht aber alles etwas fester aus. ich weiß noch nicht, ob das ein Nachteil sein könnte. Inka mag ja mehr so die Puddinggebilde.
Da war vorhin Petra Schweller ganz nach ihrem Geschmack. Und auch die ansonsten sehr zierliche Japanerin Yuma Asaki hatte ganz erstaunliche Weichteile im Dessous. Meine persönlich Favoritin bleibt Krystina. Javier steht eindeutig auf Jane. Und Jochen mit seinem 'Glockenbücktest' scheint es die rassige schwarzhaarige Perserin Azou angetan zu haben. 'Stielaugen' ist noch zu harmlos ausgedrückt für das, was Jochen da hatte. Er konnte sich noch nicht mal verkneifen, Azou einen Träger über ihre rehte Schulter streifen zu lassen. naj, war schon sehr sexy. Aber ich bleibe bei Krystina. So richtig durchgefallen ist bis jetzt eigentlich noch keine.

****************************************************************

Halb vier. gerade kommt Evashnee Ürgusman rein. Eine recht quirrlige Türkin. Hat Pfeffer im Po. Gefällt mir einfach schon, weil sie recht temperamentvoll auftritt und mit Javierein paar fetzige kurze Dialoge spinnt. Gut, rein körperlich ist sie vielleicht nicht ganz so auffällig. Aber die performance zählt ja auch. Da hatten wir jetzt zwischendurch eher etwas gewöhnliche Auftritte. Allerdings hat der süße Lockenkopf von Meike uns alle verzaubert. Jochen hat sogar seine Beugeübung ganz vergessen, weil er ihre Augen so angehimmelt hat. Im Dessous fällt eigentlich gar nicht so sehr ihre Doppel-D-Ausstattng auf, sondern ihre Zierlichkeit. Wäre auch eine tolle Besetzung für MOMO oder so. Komisch eigentlich, bei DER Oberweite. Bei Sandra und Asmira bin ich mir nicht so sicher. Die Gesichter sind vilelicht doch etwas zu kantig.

********************************************************

18 Uhr. Das schlaucht ganz schön. Evashnee war echt eine ganz aufgedrehte. Hat uns viel Spaß gemacht. Und Jochen hat sie wegen ihrer frechen Bemerkungen etwas länger nach vorne beugen lassen. Dann meinte Javier, dass er die selbe Haltung gerne mal von hinten sehen würde. Und Evashnee hat ihm die Zunge rausgestreckt. Cool! Die ist gebucht!
Jetzt ist Annabelle dran. Und die könnte ich mir länger anschauen! 18 ist sie. Sieht aus wie 16. Total knackig. Die Doppel-D's brauche ich ja eigentlich nicht zu erwähnen. aber wenn Dir so eine auf's Bett krabbelt, weisst Du, was die Stunde schlägt. Hat ihre lange dunkelblonden Seitenhaare hinten ganz nett mit einem Klämmerchen zusammengefasst. das gibt ihr so was Cowgirl-mäßiges. und wenn sie sich mit einer Gitarre hinsetzen würde, um sowas wie "Ein bißchen Frieden" zu singen, würde man ihr das auch abnehmen - wobei die Gitarre vermutlich mit dem Vorbau kollidieren würde ...
Jochen ist ja eben mehr auf Ronja abgefahren. Die hatte in der Tat nicht so ganz alltägliche ... nein, ich verwende jetzt dieses Wort aus der Kuhstallsprache nicht ... aber ich könnte es auch nicht in andeer Worte fasen... Nach oben zu den oberen Rippen hin noch recht weit rundlich, dann fast länglich auslaufend und nach vorne hin eigenwillig rundlich-spitz.. Die Dessous waren so heftig gefüllt, dass auch Javier und ich uns ungläubig fasziniert angeshen haben. Ein kleines Naturwunder. Klar, so eine muss natürlich bei der Party dabei sein.

*****************************************************
Halb neun. Saskia Rillmeister ist eine Verkehrsgefärdung. Ich könnte das Steuer nicht mehr festhalten, wenn sie neben mir im auto säße. Hammer! Haltungsnote 10. Figur 10 Plus. Und so ein süßes Gesicht dazu. meine neue Nummer 1, ganz klar. Sie sagt, ihr Freund wäre total stolz, wenn sie so einen Job kriegen würde. Er mag Inkas Dessous auch, denn Saskia trägt heute nicht zum ersten Mal eins davon. Sieht man. Wow. Javier schmachtet sie so an, als wollte er sie ihrem Lover ausspannen. Und Jochen variiert das Hinunterbeugen diesmal mit beiden Händen auf ihren Knien.
Trotdem denke ich auch noch an Maria aus Italien. Die großen italienischen Filmdiven vergangener Zeiten wären bei ihrem Anblick sogar in jugendlichen Jahren schon neidisch geworden. Klassefigur. Super Dekoltee. Und ganz schnucklige Schultern und Oberarme. Von ihrem sinnlich-sündigen Mund und den lasterhaften Augen ganz zu schweigen. Das überlebt keine Bettkante ...

**************************************************************
Kurz nach zehn. Als Tamara gerade hier reinkam, wollte ich schon agen, dass das hier nichts für Jugendliche ist. Aber sie ist wirklich 18. Sagt ihr Personalausweis. Und zwar seit 6 Tagen. Sie erzählt, dass suie tatsächlich mit 12 schon für ihre große Oberweite gehänselt wurde. Wie Inka es berichtet hat. Inzwischen lästert aber niemand mehr. Höchstens aus blankem Neid für das, was da auf ihren Rippen hängt. In diesem Fall würde ich jetzt wirklich zu gerne das Dessous weglassen. Javier und Jochen sehen mir an, dass ich auf Tamara abfahre. "Willst du, die Fragen stellen?" sagt er feixend. Dann lässt er Tamara die Beugeübung sehr dicht vor mir ausführen. In meiner Hose steht alles senkrecht. Wie soll man da noch sitzen können? Ich stelle noch Fragen: "Und ab welchem alter waren die dann so groß?"
"Naja mit 14 noch nicht ganz. Also mit 15 ist noch was dazu gekommen. Und mit 16 war's dann eigentlich so wie jetzt."
"Beeindruckend."
Dabei hatten wir eben erst mit der Jamaikanerin Naomi und der knackigen Berenike zwei echte Hingucker. Je später der Abend ...

**************************************************************

Kurz vor Mitternacht. Fabiana ist jetzt nicht so ganz mein Fall. Jochen steht mehr auf sie. Ich fand eben die rothaarige Irin Stacy sehr drollig. Jede menge Sommersprossen. Locken. So richtig irisch halt. Total süß. Und ein knackiger Po ... Ich würd sie nehmen. Mal schaun. Wir brauchen ja insgesamt 100. Und heute sind nur sieben neue Bewerbungen dazu gekommen.

***************************************************************************

Jetzt haben wir die 75 geknackt! Bewerbungen. 56 davon haben wir gesichtet. Bei 37 sind wir uns einig. 11 weitere wedern wir Inka wohl auch vorschlagen. Nur acht Ladies haben wir abgesagt. Mal sehen, ob das so gut weitergeht. Heute ist wieder Sichtungstag. Keine 24, wie am ersten Tag. Aber auch keine 16, wie an den beiden folgenden Sichtungen sondern 'nur 19'.
Wir fangen um 8 an.
Um 10 habe ich schon zwei neue Favoritinnen. Dorothea und Raijka. Unbeschreiblich.

**************************************************************************
Unsere weibliche Task-Force hat uns Bilder von den 100 ausgesuchten Jungs geschickt. Lauter so Typen, die man sich vorstellt, wenn sie einem an einem sommertag mit freiem Oberkörper zwei Kasten Wasser in den 3. Stock tragen und sich dann von einer Ladie mit verzückten Augen mit einem Tuch den Schweiß von der Brust wischen lassen. Ich glaube, meine Kolleginnen hatten beim Aussuchen viel Spaß. Alexandra hat mir gesagt, bei 244 der 3.678 Bewerber hätten sie sich echt nicht entscheiden können. Einige waren auch sehr umstritten, denn da gab es Riesenfans und solche, denen der betreffende Typ gar nichts Besonderes zu haben schien. Allerdings haben die Kolleginnen das dann mit einigen privaten Dates geregelt, wenn der Aussortierte bei ihnen persönlich ganz und gar unwiderstehlich rüberkam. Alexandra hat mir gesagt, so oft seien bei uns in der Agentur die Mädels noch nie verspätet und übernächtig zum Dienst erschienen - nur um dann festzustellen, dass der heute einberufene Salvatore eigentlich noch besser aussah, als der unwiderstehliche Rico heute nacht ...

****************************************************************************

Geschafft! 107 Vorschläge für Inka warten auf unseren Rückruf! Inka will sie sich alle persönlich ansehen. Die Jungs ist sie schon letzte Woche durchgeangen. Da gab's sogar Tränen bei unseren Mitarbeiterinnen, weil Inka einige andere Favoriten durchsetzte.
Javier, Jochen und ich werden wohl nicht weinen, falls Tamara, Saskia, Evashnee oder Krystina noch an Inkas Veto scheitern sollten. Aber das kann ich mir kaum vosrtellen. Sie entsprechen alle genau dem, was Inka gefordert hat: Herzklopfen in Reinkultur.

****************************************************************************
Inkas sichtung dauert von Montag bis Freitag. 21 Ladies pro Tag. Ich bin gespannt, was sie so alles vorhat, denn dass die Girls top aussehen sieht man ja eigentlich schon in 5 Minuten.

***************************************************************************

Das überrascht mich jetzt schon. Inka hat zehn der ausgewählten Jungs zu den entscheidenden Sichtungen der Girls mitgebracht. Sie sitzen lässig auf einer Bank, in Lendenschurzen. Ok, vermutlich will Inka mit den Girls schon mal die Party simulieren und sehen, wer sich eignet. Sie ahr lette Woche mit allen 107 telefoniert. Und es sind acht abgesprungen. Wir sind also nur noch bei 99. Mist!
Ich schau mir die Liste des heutigen Tages an. Vom ersten Sichtungstag sind Krystina, Tamara und die Japanerin Yuma dabei. Die anderen Namen lesen sich wie ein Wunschkonzert von Javier, Jochen und mir: Elena, die Spanierin. Die beiden blonden Birgits. Die mit 1,94 größte Teilnehmerin Janine. Die feurige Berlinerin Marén. Die Schwedin Agnetha, die nicht nur vom Namen her einer Pop-Ikone der 80er Jahre gleicht. Die bildhübschen Russinnen Darja, Alisa, Uljana und Warwara, nebst ihren osteuropäischen Doppel-D-Kolleginnen Aljonuschka, Jewgenija und Nadeschda. Die beiden Kenianerinnen Jamala und Makini. Komplett wird die Liste mit Almüttenlady Anita aus Kärtnen und den 18jährigen Küken Eileen und Susann.
Es kann los gehen. Inka schaut sehr konzentriert auf die Türe. Uljana ist die Erste.
Die ersten zehn Minuten verliefen so, wie in unseren Sichtungen. Inka ermutigte Jochen, Uljana ausgiebig ihren Körper nach vorne beugen zu lassen.
"In dieser Haltung ist mir der Sitz un die Wirkung besonders wichtig." betont Inka.
Wir widersprechen ihr nicht.
Nach zwölf Minuten ist alles anders. Jetzt geht's ans Eingemachte.
"Such dir zwei der Jungs aus, von denen du dir bei unerer Party an die Dessous fassen lassen würdest, Uljana."
Uljana ist nicht unvorbereitet. Über dieses Thema scheint Inka letzte Woche ihre Telefionate mit den Mädchn geführt zu haben. sie schaut nur kurz etwas geniert auf den Boden. Dann zeigt sie auf zwei Jungs. Inka lächelt zufrieden. Man hat das Gefühl, dass sie dieselbe Wahl getroffen hätte wie Uljana.
Drei Minuten später streifen die beiden Jungs Uljanas Träger über die Schultern. Die Dessous sitzen weiter wie angegossen. Beste Qualität.
Fünf Minuten später beugt sich Uljana nach vorne und reckt den jungs ihren Po entgegen. Der dunkelhaarige Muskelknabe greift sich Uljana Beckenknochen und klatscht sie mehrfach gegen seinen Unterkörper. es sieht aus, als nehme er sie von hinten. Aber es ist nur Show. Und Inka ist sehr zufrieen, wie perfekt die dessous ihre Passform behalten, während Uljanas Doppel-D's darin umherschlenkern.
"Peter, zieh ihr Kopf an den Haaren etwas nach oben. Aber sanft. Es soll nur hart aussehen."
Peter scheint der zweite Typ zu sein. Er steht seitlich von Uljana und zieht ihren Kopf jetzt zu sich nach oben. Es sieht sehr maßregelnd aus, fast ein bisschen nach SM. Aber nur ein bisschen. Er sieht Uljana in die Augen.
"Uljana, darf er dich küssen?" fragt Inka. So weit will sie gehen? Hat sie nicht Angst, das Mädchen vor den Kopf zu stoßen? Aber Inka ist sich ihrer Sache sicher. Immerhin wird Uljanas Job nicht schlecht bezahlt sein.
Uljana zuckt nur mit den Achseln: "Ok, ein bisschen ..."
Ich bin angetan von Inkas Show. Und ich habe Lust mit den beiden Jungs zu tauschen. Es sieht alles sehr scharf aus.
Sieben weitere Minuten später steht Peter hinter Uljana. Er legt seine Hände an auf beiden Seiten an ihre Taille. Dann lässt es sie nach oben wandern. Auf ihre Rippen. Bei Doppel-D's beginnt der Rippenbelag schon recht weit unten auf den Rippen. Peters Hände wandern außen an ihren Busen entlang.
"Jetzt drück zu! Wir wollen alle sehen, wie toll das in diesem Stoff aussieht! Und Uljana, du erhöhst die Körperspannung, indem du die Arme nach oben streckst. Oscar, du legst ihr dann, wenn sie ganz oben sind die Handschellen an" sagt Inka.
Jetzt wird mir klar, warum Uljana vor einem Metallbogen steht. Dort oben befestigt Oscar die Handschellen. Jetzt spielen beide Jungs an Uljanas dessous herum. Aufreizend. Lüstern. Aber ohne ihr den Stoff von der Haut zu schälen. Die Dessous und Uljanas Oberweite wirken zusammen sehr anregend. Ich betrachte Peters Finger. Er legt sie auf Uljanas Oberschenkel und nähert sich sehr dicht ihrem schön bestickten Slip.
"Küsst euch mal zu dritt ... und Jungs, eure Hände immer schön in Doppel-D-Kontakt" sagt Inka.
Uljana schließt die Augen. Ob es ihr jetzt doch ein bisschen weit geht?
Aber Inka ist zufrieden. Super. Uljana. Du hast den Job. Das war große Klasse!"
"Danke. Super!" freut sich die schöne Russin und verabschiedet sich auch schon.
Die Jungs nehemen wieder Platz.
"Die Nächste, bitte" ruft Inka.

************************************************************************************
Es ist Nachmittag. Jetzt ist Saskia Rillmeiser an der Reihe - eine meiner absoluten Favoritinnen. Schade, dass ich mich nicht auf die Bank zu den Jungs setzen darf.
"Sakia ist ganz großes Kino" kündige ich an.
Inka lächelt mich an: "Soso. och größeres als bisher? Ich muss sagen, eure Auswahl war bis jetzt wirklich sehr gut!"
Jochen und Javier sehen Inka wissend an.
Inka versteht: "Soso. Saskia bringt bei dir also etwas mehr in Bewegung, Stefan ..."
Ich sage nichts.
Aber als Saskia die Jungs für ihre Partnershow aussuchen soll, sagt Inka plötzlich: "Such dir einen von der Bank aus - und hättest du was dagegen, enn wir Stefan als Zweiten dazu nehmen?"
"Nein, das ist ok" antwortet Saskias helles Stimmchen.
Einige Minuten später ziehe ich Saskias Kopf an den Haaren zu mir nch oben.
"Stefan wird dich jetzt ein Minütchen küssen. Bleib einfach so, wie du bist. das sieht super aus, Saskia!" Inka hat nicht einmal gefragt, ob Ssakia einverstanden ist. Das mache ich still hauchend: "Ist das ok für dich?" Saskia nickt. Sie hat wunderbare weiche Lippen.
Kurze Zeit später lege ich meine Hände von hinten in Saskias Taille und bewege sie nach oben. Auch hier an der seite fühlen sich diese Dessous wunderbar weich und samtig an. Von hinten spüre ich den Übergang von Rücken zu Rippen und Busen, an die meine Fingerspitzen anstoßen.
"Deine Finger müssen weiter nach vorne, seitlich an ihre Cups" korrigier mich Inka.
Saskia schaut etwas schüchtern lächelnd zu mir nach hinten. Ihre Doppel-D's sind viel umfangreicher als meine Hände.
Jetzt drück zu, wir wollen alle sehen, wei toll das in diesem Stoff aussieht" sagt Inka wieder.
'Wahnisnn', denke ich. 'Glocken läuten ist nichts dagegen'
"Heb sie etwas von unten her an dabei. Das unterstützt die Wirkung!" Inka tut so, als müsste ich für die Party üben, aber das macht mir jetzt überhaupt nichts aus.
Einige Minuten später ist auch Saskia am Metallbogen gefesselt. Mein Mitspieler und ich küssen sie. Sie sieht mich sehr sexy an.
"Eure Hände etwas mehr an den Doppel-D's, Jungs. Die spielen doch hier die Hauptrolle!"
Das ist eine Bitte, die ich Inka nun wirklich nicht ausschlagen kann.

********************************************************************
Alle 99 Mädchen gefallen Inka. Die Party kann steigen.
"Wir haben keine 100, sondern nur 99" sag ich etwas geknickt.
"Ist schon ok, einige meiner Kundinnen machen bei sowas auch gerne mit."
Inka lächelt zufrieden. Sie ist sich sicher: "Das wird eine sehr gute Party!"

ENDE

























.












  • Geschrieben von Echt_nett
  • Veröffentlicht am 29.06.2015
  • Gelesen: 13891 mal

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreiben Sie einen Kommentar

0.081