Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Die Bücherverbrennung

3 von 5 Sternen
"Was machst du da? Spinnst du?" Melanie sah mich entgesitert an.
"Ich zerreisse meine Tagebücher und verbrenne sie - und die Bilder, die ich von dir gemacht habe" antwortete ich gelassen.
"Hör auf damit! Auf den Bldern bin ich drauf!"
"Ja, nackt."
"Das sind total schöne Bilder! Gib her!" Melanie versuchte mir den Stapel mit den Fotos aus der Hand zu reißen, aber ich drehte mich um und warfv weiter ein Bild nach dem anderen in das lodernde Feuer des offenen Kamins.
Melanie kamen die Tränen: "Warum tust du das?"
"Es ist jetzt eine Straftat, wenn ein 19-jähriger Nacktaufnahmen seiner 17-jährigen Freundin besitzt - noch dazu in solchen lustvollen Posen ..."
"Bist du völlig durchgeknallt, Du Depp?" Melanie schluchzte und warf sich in den Sessel.
"In meinen tagebüchern steht nicht nur drin, wie wir vor einem Jahr zu m ersten Mal miteinander geschlafen haben. Ich habe auch sehr ausführlich geschildert, wie scharf ich auch nach meinem 18. Geburtstag noch Deinen 16-jährigen Körper fand."
"Und jetzt findest du mich hässlich und machts alles kaputt?"
"Ganz im Gegenteil. Aber es wäre ein verbrechen, das in Bildern oder auf Papier festzuhalten. Liest du keine zeitung? Das Sexualstrafrecht wurde gestern geändert."
"Du sollst nicht Zeitung lesen, sondern ...andere Sachen ..."
Melanie sah mich mit verweinten Augen an: "Deshalb musst du doch nicht gleich alles verbrennen. Willst du gar keine Erinnerungen mehr an unsere Nächte haben?"
Nur noch in gedanken. Nur die Gedanken sind frei! Alles andere ist jetzt kriminell."
"Aber ich werde in zwei Monaten 18. Und überhaupt, was geht das irgendwen an, wann ich wo mit wem poppe? Oder wann ich mich fotografieren lasse."
"Melanie, mit diesem Gestz sollen Kinder geschützt werden."
"Kinder ... sag noch einmal Kind zu mir und ich dreh dir die Gurgel um, du Arsch!"
"Jetzt reg dich doch nicht so auf!"
"Nicht aufregen? Du verbrennst alles, was wir gemeinsam gemacht haben und ich soll mich nicht aufregen? Geht's noch?"
"Wenn du mal erwachsen bist, vetstehst du das! Ich habe jetzt übrigens eine neue Freundin. Sie ist gestern 18 geworden und ihre Mama arbeitet als Staatssekretärin im Familienministerium."
"Du bist so mies. Warum machst du nicht gleich per SMS mit mir Schluss?" Sie riss mir die restlichen Bilder aus der Hand: "Schau mal, was ich hier habe! Beweismittel gegen Dich! Ich bring Dich vor gericht!" Du hast mich nackt fotografiert un d Texte in dein perverses Tagebuch geschrieben, wo drin steht, wie gerne Du es mit mir treibst!"
"Gib das sofort her1"
Wir sahen uns mit böser Miene in die Augen. Dann gingen wir aufeinander zu, lachten, zogen uns aus und hatten hervorragenden Sex. ... oh, nein, natürlich nicht ... wir aßen Kekse und tranken Tee. Und dabei haben wir uns gegenseitig fotografiert. Sehr nette Bilder. Und das werde ich auch in mein neues Tagebuch schreiben, Kinder!



  • Geschrieben von Echt_nett
  • Veröffentlicht am 18.09.2014
  • Gelesen: 4136 mal

Kommentare

  • KleinSveni20.09.2014 23:34

    Also die Idee mit den "Vorspann" auf diese weise ist nicht schlecht, aber ein wenig mehr Erotik würde mehr Spannung hervorrufen :)

Schreiben Sie einen Kommentar

0.062