Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Der Single-Mann (Teil 2)

0 von 5 Sternen
Ehrlich gesagt, dachte ich nicht viel nach.
Tina war unglaublich intensiv und hingabevoll beschäftigt. Single-Mann Florian und der groß gewachsene, sehr smarte Freund von Angelina bekamen nicht genug von ihr. Ich konnte das durchaus nachvollziehen, denn Tina ist nun wirklich eine der heißesten Frauen, die in meinerweiten erotischen Fantasie Platz finden. Und so war es wirklich kein Wunder, dass die beiden Kerle ihre eigenen tollen Partner innen ein wenig aus dem Auge verloren hatten. Mir war schon klar, dass der Große, ebenso wie Florian, trotz ihres jungenhaft-männlichen Aussehens zu den erfahreneren Swingern gehörten. Das war ja auch Angelina, der Freundin des Großen anzumerken, die mich sehr gezielt mit ihrem tollen Body heiß gemacht hatte.

Das andere Pärchen - der kleine Hübsche und seine süße dunkelhaarige Birgit - waren mir und Tina da eigentlich ähnlicher, zurückhaltender, als Paar eigentluch mehr aufeinander bezogen. Aber die Situation hier hatte sie da ein wenig "vom Weg abgebracht" - so wie Tina und mich ja auch ...

Wie gesagt, ich dachte nicht viel nach.
Ich wunderte mich nur ein wenig, dass Pietro, Aishas Freund, gar nicht zurückgekommen war. So hatte Birgits Freund Aisha für Florians Partnerin gehalten, was der Single-Mann wiederum dazu genutzt hatte, Birgit gegen Aisha "zu tauschen" - mit der optisch sehr reizvollen Konsequenz, dass er sich zusammen mit Angelinas großem Lover eine ganze Weile mit meiner Tina UND der süßen Birgit beschäftigt hatten.

Jetzt war Birgit zu ihrem Lover zurückgekrabbelt. Er lag erschöpft neben Aisha.
Und ich selbst lag recht platt schräg unter Angelina, die sich gerade aufrichtete. Ich sah dem Baumeln ihrer Busen zu. Wow. Wäre ich nicht schon so ausgepowert gewesen, hätte mich das bestimmt wieder ultrascharf gemacht - zumal Aisha, Birgit und ihr Lover jetzt sehr dicht bei uns waren.
Aber ich war eben durch ... Angelina hatte mich ausgesprochen krass scharf gemacht. Und jetzt war mir völlig klar, dass ihr großer Partner ganz offensichtlich bei Tina - mit ihrer prächtigen Oberweite - ganz genau eine weitere Frau seines Beuteschemas gefunden hatte.

Tina stöhnte. Die beiden Jungs vergnügten sich sehr ausführlich mit ihr.
Das war sehr ungewohnt für mich. So etwas hatten Tina und ich noch nie in einem Club getan.
Aber ich gönnte es ihr - und den Kerlen. Und ich dachte eben jetzt auch nicht viel nach ...

"Sollen wir mal nach Pietro schauen ... und duschen?" fragte ich instinktiv Aisha.
Sie nickte.
Und Birgit samt Freund fanden die Idee mit dem Duschen ebenfalls gut. Zu meiner größeren Überraschung kam aber auch noch Angelina mit. Es schien ihr nicht allzuviel auszumachen, ihren Lover mit Florian und meiner Tina hier zu dritt weitermachen zu lassen.

Draußen angekommen, liefen wir zur nächsten Dusche, die gleich nebenan war.
"Wo könnte dein Pietro sein?" fragte ich Aisha und sah zu, wie sie das Wasser der Dzsche andrehte.
"Er macht ganz gerne woanders mit ... würde mich nicht wundern ..." lächelte Aisha.
"Ihr seid da ... recht frei ..." erwiderte ich.
"Ihr ja auch ... deine ...äh ... Tina, stimmt's ...?...."
"Ja, Tina ...."
"...ist ja auch noch bei Florian und Holger."
Holger hieß der Große also ... vermutlich hatte er sich Aisha vorgestellt ...dachte ich mir.

Birgit und ihr Freund duschten seitlich ein wenig getrennt von uns, wobei ER sichtlich versuchte, jetzt den reizvolken Kontakt zu Aisha nicht abreißen zu lassen. Er stellte ein paar nette Small-Talk-Fragen. Birgit und Angelina gaben kleine nette Bemerkungen ab. Wir verstanden uns alle recht gut. Ich dachte zwar an meine Tina, aber ich gönnte ihr jetzt einfach weiter das Vergnügen. Florian war ja mit Aisha und Pietro sehr intim befreundet ... und Holger hatte die superheiße Angelina quasi vorübergehend an mich "abgetreten". Also ließ ich ihm ... ihnen ... Tina ... und ihr den Spaß, den sie offensichtlich hatte. Zwar wollte ich nach dem Duschen nochmal in den Raum gehen und Tina vielkeicht nach ihrem Abenteuer abholen. Aber schon ein kleiner Blick durch den Türspalt genügte, um festzustellen, dass meine bessere Hälfte dafür noch viel zu heiß beschäftigt war. Also schloss ich die Türe wieder und hörte von Birgits Freund ein kurzes: "Bestellt mir'n Whiskey Sour an der Bar. Ich komm gleich nach."

Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich erwähne es trotzdem nochmal - ich dachte nicht viel nach.

Das, worüber ich mir die wenigsten Gedanken gemacht hatte, war die WIRKUNG im nächsten Moment. Ich meine die optische WIRKUNG, als ich mit Anglina, Aisha und Birgit den Barraum betrat. Drei wunderschöne, tolle Ladies in heißem Swinger-Outfit ... und ICH.
Hinzu kam, dass Angelina zu meiner Linken und Aisha zu meiner Rechten auf die Idee kamen, ihre Arme um meine Hüfte zu legen ... und sich Birgit bei Aisha unterhängte - wohl auch, um hier den frischen Kontakt zu halten ...? So "marschierten" wir in die Bar. Genau in diesem Moment wurde mir erst so richtig klar, was für ein provozierender Anblick das war. Vor allem die Männer aller vier Paare, die hier irgendwo mit ihren süßen Ladies saßen, bekamen Jagdblicke.

Als mir so richtig klar geworden war, dass ich mit diesem unglaublich reizvollen weiblichen "Handgepäck" an meiner Seite vermutlich sehr, sehr einfach Kontakt zu den Typen der tollsten anderen Frauen hier im Raum aufnehmen konnte, wählte ich gezielt unsere Sitzplätze an der Bar - strategisch zwischen zwei Paaren. Links von mir saß Birgit. Der freie Platz für ihren Freund daneben, ließ genug Möglichkeiten der daneben platzierten brünett gelockten Schönheit "Hallo" zu sagen, deren Begleiter gleich bei unserem Hereinfkanieren sehr interessiert auf die 3 Frauen an meiner Seite geblickt hatte. Zu meiner Rechten saßen Aisha und Angelina neben einem hübschen Kerl, dessen blonde Freundin mich eigentlich bewogen hatte, diesen Platz zu wählen. Ich fand sie extrem heiß.

Das war eine instinktive Platzwahl gewesen - natürlich mit ebenso instinktiven Hintergedanken. Dabei spielte auch eine Rolle, dass ich bei meinen Clubbesuchen mit Tina ganz gerne mit der Attraktivität meiner besseren Hälfte 'spiele' und es genieße andere Pärchen anzuregen.
Hier und jetzt, in diesem Moment hatte ich allerdings nicht bedacht, dass die Situation eine ganz andere Eigendynamik annahm, als wenn Tina und ich gemeinsam steuerten, bis zu welcher Grenze wir flirteten.

Zu dieser Eigendynamik gehörte, dass Angelina eine erfahrenere Swingerin war, die am Lover der heißen Blondine neben ihr Gefallen fand. Zur Eigendynamik zählte aber auch, dass Birgits Freund, als er dazu kam, auch die gelockte neue Bekanntschaft an seinem 'zugeteilten' Sitzplatz ausgesprochen anregend fand. Das ergänzte sich nahtlos mit der dritten Eigendynamik: Der Freund des süßen Lockenlköpfchens fand ganz offensichtlich das "Gesamtpaket" super, das ich hier in den Raum geführt hatte. Er war kommunikativ gewandt und humorvoll. Er verstand es prima, Birgits Lover mit seiner hübschen lockigen Lady flirten zu lassen, indem er ihm zugleich sehr unmissverständliche Komplimente für seine schnucklige Birgit machte. Und darüber hinaus erkannte er wohl sein Hauptziel darin, mir schmackhaft zu machen, Aisha und Angelina mit ihm zu teilen, wenn ich mich auch für seine Süße interessierte, die mit all seinen Offerten erstaunlich devot und willig umzugehen schien.
Dieser Typ, der sich als Jörg und seine gelockte devote Süße als Petra vorstellte, machte das alles sehr geschickt ... und lief offenbar nicht nur bei Birgits Lover offene Türen ein. Ich kam gar nicht so richtig dazu, mich auf der anderen Seite meinem "blonden Fernziel" zu widmen. Aber diesbezüglich bemerkte ich rasch, dass Angelina und Aisha ganz alleine für sich wirkten und tätig waren. Ich hatte das Gefühl, dass Aisha eigentlich immer - ähnlich wie bei Single-Mann Florian - eine kleine zusätzliche Ablenkung möchte, weil ja auch ihr Pietro ziemlich frei unterwegs war. Und für eine tolle Frau wie sie war es nicht schwer dafür Aufmerksamkeit zu finden. Angelina hingegen svhien ganz Schlucht den hübschen Knaben neben ihr, mit seiner blonden Augenweide, für das nächste Highlight des Abnds zu halten. Als erfahrene Swingetin und mit ihrem extrem tollen Body, mit dem sie ja auch bei mir für ihren Holger sofort alle Türen zu Tina aufbekommen hatte, war sie schnell am gewünschten Ziel. Ich sah sehr gut, wie sich Angelinas smarter Sitznachbar mit Blicken und kleinen Flüstereien bei seiner tollen blonden Begleitung rückversicherte, ob es für sie böllig ok sei, gleich etwas mit Angelina ... und womöglich auch Aisha gemeinsam anzustellen. Sein Kopfkino lief auf Hochtouren .. und weil ihm seine bessere Hälfte wohl signalisierte, dass das Tauschverhältnis 3:0 ihm viel und ihr etwas wenig einbrachte, begann er mich und Birgits Freund zu fragen, ob wir mit diesen 3 Süßen auch schon mal was mit anderen Paaren machen würden. Dazu lächelte mich seine blonde Süße jetzt unglaublich charmant an. Das ging mir ganz schön in die Magengrube. Birgits Lover, dessen Namen Steve ich jetzt endlich auch et fuhr, antwortete etwas schüchtern:
"Nun ja, eigentlich waren Birgit und ich vorher noch gar nicht in Clubs."
Aber mich packte jetzt etwas leichtsinnig der pure Übermut. Ich dachte daran zurück, wie geschickt Single-Mann Florian das am früheren Abend so geschickt eingefädelt hatte, Tina, Aisha, Pietro und mich in einen Raum zu lotsen ... in dem er sich übrigens immer noch befand ... und vermutlich auch jetzt und für die nächste Zeit noch nicht genug davon bekam, sich mit Holger gemeinsam an Tinas tollen Reizen zu ergötzen und sie dabei endlos schnurren zu lassen.

Also ließ ich ganz sicher auch Steves Ohren rot werden, als ich erwiderte: "Wir können's ja mal zusammen ausprobieren."
Tatsächlich sah Steve Birgit an und flüsterte: "Wär das ok für dich ... mit ... so vielen ...?
"Schon ungewohnt ..." antwortete sie leise.
"Ihr könnt euch ja ein wenig an den Rand auf die Seite zu Aisha und mir legen" fabulierte ich irgendetwas drauf los und bezog Aisha mit ein "...wenn das ok für dich ist ... Steve und du, ihr habt euch ja schon sehr gut verstanden vorhin ..."
Aisha schmunzelte Birgit an: "Er hat auch ne sehr nette Frau. .."
Birgit lächelte zurück: "Du bist auch sehr nett, Aisha ... ok ... also ..."
"Petra findet euch auch beide sehr nett" grinste der kommunikative Jörg unter dem Nicken seiner Freundin, mit dem sie bei Steve so viel Hormone freisetzte, dass er spontan eine Hand auf ihren und die andere auf Birgits Oberschenkel legte.Seinen ersten Clubbesuch hatte sich der kleine smarte Kerl bestimmt nicht dermaßen heiß erträumt ... und seine Birgit lächelte mich und Aisha an, bevor Jörg sie ... in klarer Absicht in kleine charmante, interessierte iüund sehr einfühlsame Wortwechsel verwickelte, in die er dann auch Aisha einbezog. Er machte das wirklich clever, dachte ich. Es war fast schon so, dass er seine lockige schnucklige Petra an Steve und mich "übergab" und dabei Birgit und Aisha "einsammelte".
Zugleich aber ließ ich den Gesprächsfaden zur anderen Seite nicht abreißen, denn immerhin hatte ich dort meine geilsten, sehr blonden, eigenen Interessen im Feuer, zum Anderen hatte ich ja auch in diese Richtung meinen Vorschlag geäußert, es mal zusammen zu probieren. Und so legte ich jetzt meinen Arm auf dieser Seite um Aisha und Angelina, betrachtete dabei die süße Blonde an der Seite ihres smarten Lovers und sagte nochmal : "WIR können das ja mal probieren."
Ich war mir sicher, dass meine Geste und das leichte 'Hinüberschieben, das ich dabei mit Aishas und Angelinas schönen Körpern "unabsichtlich" praktizierte, eine klare Botschaft an den Freund der Blonden sendeten: 'Das hier kannst du alles haben ... wenn deine sexy Begleiterin von mir verwöhnt werden mag ...'
"Wir heißen übrigens Svenja und Pierre."
Svenja ... mmmhh ... passt zu ihr ... klingt blond und so schlank wie ihr kurviger Body. .. fabulierten meine Gedanken, während ich mir vorstellte, sie aus ihrem Outfit zu schälen. ...

Auf einmal ging alles wieder sehr schnell. Wir setzten uns in Bewegung, um den Barbereich zu verlassen - zu neunt..

Wir kamen an einem Raum vorbei, in dem Pietro mit einem Paar lag.
Wir kamen an dem Raum virbei, in dem sich nun zu Florian, Holger und Tina erneut ein weiteres Paar gesellt hatte. Ich blieb kurz stehen und bemerkte, dass Single-Mann Florian auch hier mal wieder meine heiße Tina als Tauschangenot' genutzt hatte. Er poppte jetzt die kleine, richtig zuckersüß aussehende SIE des Pärchens, deren Lover nun gar nucht genug davon bekomnen konnte, sich mit dem unglau blich ausdauernden Holger Tinas tolle große Superargumente zu teilen, deren Suchtpotenzial mir ja bestens vertraut war.
Während der Rest unserer Gruppe einen Raum gefunden zu haben schien, sah ich Florian, dem Single-Mann nich kurz weiter zu. Es war schon erstaunlich, mit wie viel Genuss, Intensität und ungehemmter Wildheit er jetzt auch diese süße Kleine rannahm. Er poppte sie heftig und ganz nach seinen Wünschen. Es erstaunte mich, wie sicher er seiner Sache war. Der Begleiter der zierlichen jungen Lady, die da vor, an und um seine Eichelspitze wild schüttelnd vibrierte, war so mit Tina beschäftigt, dass sich seine liebreizende "Kleine" umso intensiver dem Fremden hingab. Sie keuchte und SSH Florian ungläubig erregt an, so als hätte sie zwar schon mal Ähnliches geträumt, aber als Sri die nun doch ekstatisch hingerissen davon, so unverblümt im freien Frauentausch zur Besinnungslosigkeit gebracht zu werden. Ich war angeregt von dem, was ich da sah. Und ich hörte Tina weiter stöhnen ... als Holger dem Pärchentypen anbot mal etwas mehr zu tun, als "nur" Busenlecken ...

Als ich im Raum bei den Anderen ankam, stand Svenja noch vor der Spielwiese, auf die sich die Übrigen beteits niedergelassen hatten. Ihr Lover Pierre hatte sich einen Platz zwischen Angelina und Aisha gesichert, so wie er es sich bestimmt schon vorher ausgedacht hatte. Ich stellte angeregt fest, dass Angelinas große Busen auch in seinen Händen ein echter Eyecatcher waren. Es gefiel Pierre gerade sehr, sie zu verformen und mit ihren Brustwarzen zu spielen. Genauso gut fand er es, dass Aisha - so wie sie es bei unserem ersten Zusammentreffen vorhin bei mir gemacht hatte - begann sein bestes Stück mit viel Einfühlungsvermögen sanft zu masbereits.
Ich stellte mich dicht hinter Svenja , legte meine Arme um sie, streichelte ihre Taille und wanderte mit den Hönden aufwärts, während ich weiter auf die Spielwiese blickte. Es kam mir nicht ungelegen, dass sie und ihr Freund davon ausgingen, dass ich mit Aisha und Angelina in diesen Club gekommen war- eine svhien meine Partnerin, die Andere eine Freundin von uns zu sein. Dadurch dass sich Pierre gleich mit Beiden vergnügte, hatten ich sozusagen eoniges bei ihm und seiner tollen Perle gut ... das sagte so zwar niemand, aber Svenja hatte jedenfalls keine Hemmungen, da es sich ihr Lover ja gerade mit gleich zwei meiner Begleitungen gut gehen ließ. Es machte mich noch schärfer auf seine tolle Perle zu Eisen, dass sie sich nun wohl kaum zurückhalten würde - und ich das auch nicht tun musste.


Auf der breiten Matte hatte der nette 'Kommunikator' Jörg sehr gut zugehört und verstanden, dass Clubneuling Birgit Aisha nett fand ...und Ihr Lover Steve auf Jörgs lockige Petra abfuhr. Nachdem Jörg nun zunöchst dazu beigetragen hatte, dass sich Steve und Petra miteinander beschäftigten, brachte er Birgit dazu sich eng an Aisha anzuschmiegen. Sehr eng. Es elang ihm sogar, Birgits Zurückhaltung so weit zu überwinden, dass sie ihr oberes Bein dabei über Aishas Po und Hüfte schob. Während Aisha dabei weiter mit beschäftigt war, Pierres bestes Stück zu verwöhnen, begann Birgit damit, ihre Busen zu streicheln. Jörg sah sich das aus nächster Nähe an und legte dann eine Hand auf Birgits Po, um von dort zwischen ihre Schenkel zu wandern.

Schon optisch war das alles sehr heiß. Svenjas verführerischen Body dabei zu streicheln war noch heißer. Ich blieb eine Weile mit ihr Do stehen - hinter ihr, mit ihren Busen spielend und ihre Haare an meinen Schultern spürend. Wi weich und fleischig sich ihre Brüste anfühlten. Ich ließ Svenja dabei gemeinsam mit mir zuschauen, was ihr Pierre und der unterhaltsame Jörg derweil mit meinen vermeintlichen Freundinnen Angelina und Aisha und mit Steves Flamme Birgit anstellten. Dann führte ich Svenja zum Rand hin, wo Steve mit der lockigen Petra Dinge machte, die er sich für seinen ersten Clubbesuch vermutlich noch nicht erträumt hatte. Er legte seinen bereits zwischenzeitlich kondomverpackten Luststab zwischen ihre Schenkel und glitt damit an und zwischen ihren Schamlippen sachte auf und ab. Sie sah ihn mit einem recht angestachelten, devoten Blick an. Ich konnte förmlich spüren, dass das Steve immer noch schärfer auf sie werden ließ.
Ich hatte einen Plan mit Svenja. Ich ließ sie auf die Matte krabbeln und gab ihr zu verstehen, dass sie sich über Petras Gesicht beugen und mit den Armen neben ihrem Kopf abstützen sollte. Zunächst war Svenja nicht so recht klar, was ich vorhatte. Aber ich steuerte ihren Körper so lange bis sie verstand, dass es mir gefiel, wenn sie ihre Busen direkt auf Petras Lippen legte und mir dabei ihr knackiges Popöchen entgegenreckte. Das sah sehr einladend aus. Ich nahm die Einladung an.

Die nächsten Minuten waren ultrascharf.Wir hatten richtig wilden Sex. Pierre mit Angelina und Aisha, die außerdem zugleich noch mit Jörg und Birgit zu Gange wsr. Und Steve gefiel es sehr gut, dass ich Svenja so quer über Petra platziert hatte, dass beim Poppen mit der jeweils Einen gleichzeitig an der jeweils Anderen herumfummeln könnten.

Ich hatte fast schon vergessen, dass ich ja eigentlich mit Tina in diesen Club gekommen war. Aber nach einigen Minuten stand sie gemeinsam mit Single-Mann Florian an der Matte. Angelinas Holger schienen sie bei dem anderen Pärchen gelassen zu haben.
Florian hielt Tina von hinten an den Schultern. Jeder, der es nicht besser wusste, musste denken, es sei seine Freundin. Und in dieser Pose wirkte meine liebe Tina in ihrem sporadisch wieder übergezogenen Clubfummel wieder einmal zum Anbeißen scharf. Mit diesen Argumenten vor sich, wendete sich Florian an diejenigen unter uns, die er noch nicht kannte:
"Dürfen wir ein bissvhen mitmachen?"
Pierre, der ohnehin schon im Paradies von Angelinas Supersoftbällen und Aishas geilen Fingerkünsten schwebte, bekam bei Tinas Anblick einen weiteren Lustschub. Genauso schien er sich einen Clubbesuch immer gewünscht zu haben: aus allen Ecken schienen ständig weitere heiße Ladies zu krabbeln ...
"Klar, kommt mit dazu!" sagte Pierre, ohne unsere Kommentare abzuwarten.
Ich grinste Tina breit an und verblüffte unsere Mitspieler, indem ich der scheinbar schönen Fremden ihre tolle Oberweite freilegte mit den Worten: "Wir nehmen die hier als Eintrittskaution ..."
Noch größer wurden Pierres und Jörgs Augen, als such Tina neben mich kniete und so oben ohne mit mir knutschte, während ich weiterhin Svenja von hinten nahm.

Florian, der Single-Mann, nutzte die Situation mal wieder schlau, denn wenn ich - in den Aufen der Anderen - so ungezügelt "seine" Begleiteton in unser Spiel einbezog, dann konnte er sich gleich mal mit den Frauen vertraut machen, die er heute Abend noch nicht getoppt hatte ....

Florian, der Single-Mann poppte mit Petra.
Er trieb es wild mit Svenja.
Er hatte ein paar weitere sehr heiße Minuten mit Birgit.
Er genoss noch einmal Sex mit Angelina.
Er brachte Tina zu einem weiteren Orgasmus.
Und auch Aisha, die Partner in seines Clubfreundes Pietro stöhnte noch einmal ausgiebig mit ihm.
Was für eine Ausdauer!
Aber ich war nicht neidisch, denn ich tat ja die ganze Zeit über nichts anderes als er.

Ein kleines Missverständnis gab es nur am Schluss. Da kamen Pietro und Holger wieder.
"Single-Männer mögen wir nicht dabei haben!" sagte Pierre.
Es dauerte einen Moment bis Pierre, Jörg, Birgit und Svenja verstanden, wer hier zu wem gehörte.
"Haha, ok, ich lass euch dann mal alleine!" grinste Florian schließlich.
Aber wir baten ihn dann alle, einfach dabei zu bleiben. Ohne ihn wäre das alles ja gar nicht zu Stande gekommen.





.




  • Geschrieben von Echt_nett
  • Veröffentlicht am 09.04.2020
  • Gelesen: 3107 mal

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreiben Sie einen Kommentar

0.061