Erotische Geschichten

Bitte melden Sie sich an

Anleger.

4 von 5 Sternen
Ich sitze auf einem kleinen,
moddrigen Steg.
Und schaue auf' s Wasser.

Ich sehe Gänse.
Schwimmend.
Schreiend.

Vor allem viele.
Extrem viele.

Rechts von mir sitzt ein Typ.
Unter einem Baum.

Er liest.

Noch weiter rechts befindet sich
eine Strandbar.
Italienische Musik
wabert zu mir hinüber.

Es klingt romantisch.

Mücken umkreisen mich.
Ich kann sie hören.
Hin und wieder sticht eine von ihnen
in meine Haut.

Jetzt treiben Paddler vorbei.
Ich vernehme Stimmen.
Gute Laune.

Lachen.

Eine Weile lese ich.
Das blaue Buch liegt auf meinem Schoß.

Ein Fahrrad nähert sich.
Hält an.
Wird ins Gras gelegt.
Vorsichtig.

Der Fahrer bist Du.

Kurzerhand setzt Du Dich hinter mich.
Und küsst meinen Nacken.

Ich lehne mich zurück.
Schließe die Augen.

Genieße.

Es dämmert bereits.
Die Sonne verschwindet
hinter dem Horizont.

Deine Hände wandern in mein Höschen.
Streicheln über den Stoff meines Slips.
Bewirken,
dass ich feucht werde.

Ich schaue zur Seite.
Dort ist niemand mehr.

"Mmhh", mache ich.
Entspanne.

Lasse auf mich wirken.

Lasse mich fallen.

Nun gleitest Du hinein.
Dringst mit dem Mittelfinger in meine Lusthöhle, befeuchtest diesen.

Und umkreist damit meine Klitoris.

Ich werde geil.
Richtig geil.

Spreize meine Beine.
Und lasse mich treiben.

Minutenlang.

Allmählich bahnt sich ein Kribbeln an.
Das stärker wird.
Mich leise stöhnen lässt.

Ich würde gern lauter.
Doch ich unterlasse es.

Noch immer könnte jemand in der Nähe sein.
Wieder wird das Prickeln stärker.

Ich beschreibe es mit Worten.

Du hingegen machst eine Pause.
Drückst mich nach vorne,
so dass ich Dir auf allen Vieren meinen Arsch entgegen strecke.

Derweil knöpfst Du Deine Hose auf.
Ziehst diese nach unten.
Kniest Dich hin.

Und dringst von hinten in mich ein.
Ich stöhne auf.

Wieder spüre ich das Prickeln.
Und wieder wird es stärker.
Ich kann nicht mehr.

Gedanklich kann ich es nicht mehr steuern.

Dann ist es soweit.
Es entfacht.
Nimmt mir die Luft.

Ich keuche.
Und stöhne.

Genieße die Explosion.

Stöhne erneut.
Schwitze.
Und bebe.

Dann ist es vorbei.

Ich sinke in mich zusammen.
Neige meinen Kopf nach vorne.
Hole Luft.

Atme ein.
Atme aus.

Du hingegen wirst schneller.
Noch schneller.

Nahezu hektisch.

Ich steige in Deinen Takt mit ein.
Wiege mein Becken.
Lausche Deinem Stöhnen.

Du murmelst etwas.
Deine Worte sind stockend.

Dann kommt es Dir.

Du stöhnst.
Du keuchst.
Du ****st Dich aus.

Es glitscht.
Und erzeugt feucht-nasse Geräusche.

Dann verharrst Du.
Schnaufst.

Lachst.

Ich auch.
  • Geschrieben von bumble-bee78
  • Veröffentlicht am 20.06.2020
  • Gelesen: 3311 mal
Das Profilbild von bumble-bee78

Kommentare

  • CS21.06.2020 01:13

    Keine 2 nach Schulnoten, aber eine gute erotische, impulsive Story

  • bumble-bee7821.06.2020 04:50

    Profilbild von bumble-bee78

    Oh.
    Ist das jetzt gut oder schlecht für mich?
    Vielleicht ein Mittelding.

    Ich danke Dir. :)

Schreiben Sie einen Kommentar

0.048